Arbeiter (24) nach Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Polizei Bochum |Witten | Am gestrigen Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, kam es in
Witten an der Stockumer Straße zu einem versuchten Tötungsdelikt. In
den frühen Abendstunden gerieten drei Gastarbeiter in einer
gemeinsamen Wohnung in verbale Streitigkeiten. Im Verlauf dieses
Streits griff ein 36-Jähriger einen 24-jährigen Arbeiter mit einem
Messer an und verletzte ihn damit lebensgefährlich. Der
alkoholisierte Tatverdächtige konnte im Rahmen der sofortigen
Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen festgenommen werden. Er wird im
Laufe des heutigen Tages beim Amtsgericht Witten vorgeführt. Der
24-Jährige wurde zwischenzeitlich stabilisiert, wird aber weiterhin
intensivmedizinisch behandelt. Die noch andauernden Ermittlungen hat
eine Mordkommission unter Leitung von KHKin Daniela Stiens
aufgenommen.