A 43: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Polizei Dortmund | Auf der A 43 hat sich am Mittwochabend ein Auto überschlagen. Bei dem Verkehrsunfall wurden vier Personen verletzt.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 18 Uhr war ein 28-Jähriger aus Bad
Berleburg auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Wuppertal
unterwegs. Im Bereich des Autobahnkreuzes Wuppertal-Nord kam er mit
seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der
Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen die dortige Schutzplanke und
blieb schließlich auf der Tangente zur A 46 in Richtung Düsseldorf
auf dem Dach liegen.

Bei dem Unfall wurden der Fahrer sowie zwei weitere Mitinsassen
(23 aus Polen und 30 aus Köln) leicht verletzt. Ein weiterer Insasse,
dessen Personalien noch unbekannt sind, wurde schwer verletzt.
Rettungswagen brachten alle in umliegende Krankenhäuser.

Die Tangente zur A 46 musste im Autobahnkreuz bis ca. 19.50 Uhr
gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000
Euro.