Vorsitzende der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in NRW treffen sich zum 50-jährigen Jubiläum

50 Jahre AGVGA.NRW_ Foto Clara Berwe Stadt Hagen
(v.l.n.r.) Oberbürgermeister Erik O. Schulz und Thekla Dietrich, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft und Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Hagen, begrüßen Staatssekretär Jürgen Mathies anlässlich des 50-jährigen Bestehens der AGVGA.NRW im Rathaus an der Volme. (Foto: Clara Berwe/Stadt Hagen)

Hagen | Daten und Analyse rund um den Grundstücksmarkt in Hagen und Nordrhein-Westfalen stellt die Arbeitsgemeinschaft der Vorsitzenden der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte in NRW (AGVGA.NRW) zur Verfügung.Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft (AG) haben sich die Mitglieder zu einer Jubiläumssitzung heute (10. Juli) im Rathaus an der Volme getroffen. Nachdem Oberbürgermeister Erik O. Schulz die Sitzung eröffnete, richtete Jürgen Mathies, Staatssekretär im Ministerium des Innern, ein Grußwort an die Teilnehmer.

Als noch niemand von interkommunaler Zusammenarbeit sprach, brachten bereits 1968 die Gutachterausschüsse in NRW diese auf den Weg. „Die Gutachterausschüsse haben schon früh erkannt, dass ein gemeinsames Vorgehen wichtig ist“, so Thekla Dietrich, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft und Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in der Stadt Hagen. „Das Zusammenbringen des Sachverstandes aller Gutachterausschüsse und der fachliche Austausch haben erhebliche Fortschritte und Innovationen möglich gemacht und gleichzeitig zur Effektivität beigetragen.“ Ziel der Zusammenarbeit ist es, gemeinsame Standards für die Wertermittlung zu entwickeln und einheitliche Verfahrensweisen bei der Ableitung wertrelevanter Daten festzulegen.
Auch Staatssekretär Jürgen Mathies und OB Erik O. Schulz betonten, wie wichtig die Zusammenarbeit der Gutachterausschüsse für eine qualitativ hochwertige Datenerfassung und -aufbereitung ist. Nach den Festvorträgen berieten die Mitglieder über aktuelle und neue Projekte. Dabei standen Themen wie die Digitalisierung und der Datenschutz im Mittelpunkt.

Großes Aufgabenspektrum der Gutachterausschüsse
Bodenrichtwerten ableiten, Durchschnittswerte für bebaute Grundstücke und Immobilien ermitteln und Verkehrswertgutachten erstellen – die Aufgaben der Ausschüsse dienen vorrangig der Transparenz auf dem Grundstücksmarkt. Wer sich für die Daten interessiert, kann diese aktuell, flächendeckend und in einheitlicher Form im Bodenrichtwertinformationssystem „BORIS“ im Internet unter www.boris.nrw.de oder in der dazugehörigen App abrufen. Auf der Webseite sind alle Daten der Gutachterausschüsse in NRW sowie weitergehende Informationen zum Grundstücksmarkt, die jeweiligen Bodenrichtwerte oder die Grundstücksmarktberichte für die beteiligten Städte hinterlegt.

Des Weiteren setzt die AG als aktives und praxisorientiertes Gremium auch die Novellierungen des Wertermittlungsrechts um und gestaltet ein Fortbildungsangebote für Mitarbeiter in den Gutachterausschüssen und deren Geschäftsstellen.

Advertisements