40 Jugendfeuerwehr-Betreuer haben sich fortgebildet

image-16Jens Herkströter | Am vergangenen Wochenende fand eine von der Kreisjugendfeuerwehr Ennepe Ruhr organisierte Fortbildung für Jugendfeuerwehr-Betreuer statt.

Alle ausgebildeten Jugendgruppenleiter müssen sich regelmäßig fort- und weiterbilden. Hierzu hat die Kreisjugendfeuerwehr ein Workshop-Wochenende am Rursee in der Eifel organisiert. Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Dienstplangestaltung, neue Medien und Mitgliederwerbung konnten in kleinen Gruppen intensiv bearbeitet werden.

Auch der städteübergreifende Erfahrungsaustausch der 40 Teilnehmer belebt die schon gute Zusammenarbeit noch weiter.

Neben den Workshops konnte auch der Grundstein für einen neuen Arbeitskreis Jugendfeuerwehr gelegt werden. „Damit erhoffen wir uns eine intensivere Einbeziehung der Jugendfeuerwehr-Betreuer aus den einzelnen Städten“ so Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Neuhaus.