Der Polizeibericht

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Firmeneinbrüche in Hagen – Mann festgenommen | Bewohnerin wird durch Geräusche auf Einbrecher aufmerksam | Zeuge verfolgt Ladendieb | Unfallflucht an der Fernuniversität | Dieb nutzt günstige Gelegenheit 

Firmeneinbrüche in Hagen – Mann festgenommen

Hagen (ots) – Am Donnerstag, 05.07.2018, kam es zu Einbrüchen im
Hagener Stadtgebiet. Gegen 10:00 Uhr bemerkte ein 55-Jähriger einen
unbekannten Mann in einer Firma in Dahl. Dieser gaukelte vor, den
Geschäftsführer zu suchen. Als der Mitarbeiter ihn wenige Minuten
später erneut in einem anderen Geschoss sah, stellte er den
Unbekannten zur Rede. Der Mann flüchtete zu Fuß. Kurz darauf stand
fest, dass im Obergeschoss der Firma mehrere Räume grob durchsucht
wurden. Anhand der guten Beschreibung konnten Zivilfahnder der
Polizei einen 32-jährigen Tatverdächtigen am Bahnhof in Dahl
aufgreifen. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten Drogen auf,
welche sie beschlagnahmten. Den mutmaßlichen Einbrecher, der bereits
mehrfach polizeilich in Erscheinung trat, nahmen die Beamten
vorläufig fest. Am späten Nachmittag erstatte ein 56-Jähriger Anzeige
in ähnlicher Angelegenheit. In einer weiteren Firma in der Dahler
Straße sah er gegen 11:00 Uhr einen Unbekannten. Wenig später fehlte
eine Ledertasche aus dem Büro des Angestellten. Diese fand er zwar
auf einer Toilette wieder, jedoch fehlte die Geldbörse. Ob ein
Tatzusammenhang zwischen beiden Fällen besteht, prüft zur Zeit die
Kriminalpolizei. Die Ermittlungen dauern an.


Bewohnerin wird durch Geräusche auf Einbrecher aufmerksam

Hagen (ots) – Am Donnerstag hörte eine 70-jährige Frau um 22.50
Uhr verdächtige Geräusche im Erdgeschoss ihres Hauses im Pastorenweg.
Sie begab sich nach unten und bemerkte, dass ein Fenster offen stand.
Außerdem lag eine Flasche, die sich zuvor auf der Fensterbank
befunden hatte, auf dem Boden. Die Ermittlungen der Polizei ergaben,
dass ein bislang unbekannter Einbrecher durch ein auf Kipp stehendes
Fenster griff. Er konnte so das andere Fenster öffnen. Hierbei fiel
die Flasche zu Boden. Wahrscheinlich hat der Täter deshalb sofort die
Flucht angetreten. Möglicherweise hat er jedoch auch bemerkt, dass
die Bewohnerin auf ihn aufmerksam geworden ist. Die Polizei bittet
Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.


Zeuge verfolgt Ladendieb

Hagen (ots) – Am Donnerstag beobachtete ein 23-jähriger Zeuge um
11.05 Uhr einen Mann, der mit drei Strandtaschen ein Warenhaus auf
der Elberfelder Straße verließ. Hierbei schlug die akustische
Alarmanlage an. Der Zeuge verfolgte den Mann. Er konnte ihn nach
kurzer Zeit einholen und festhalten. Der Ladendieb begleitete den
Zeugen bereitwillig zurück in das Warenhaus. Den Ermittlungen der
Polizei zufolge hatte der 29-jährige Ladendieb vier elektrische
Küchengeräte und drei Strandtaschen im Gesamtwert von 180 Euro
entwendet. Den 29-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen
Ladendiebstahl.

Unfallflucht an der Fernuniversität

Hagen (ots) – Am Donnerstag, 05.07.2018, kam es zu einer Unfallflucht auf dem
Parkplatz an der Universitätsstraße. Eine 30-jährige Hagenerin parkte
gegen 12:00 Uhr mit ihrem VW in eine Parkbox ein. Neben ihr befand
sich kein anderes Fahrzeug. Als sie gegen 19:30 Uhr zu ihrem Auto
zurückkehrte, fand sie es beschädigt vor. An der Beifahrertür
befanden sich eine große Delle und mehrere Kratzer. Der Schaden an
dem Passat wird auf über 3.000 Euro geschätzt. Erste Ermittlungen
ergaben, dass in der Zeit des Unfalls eine Veranstaltung auf dem
Gelände abgehalten wurde. Die Polizei sicherte Spuren am VW und
schrieb eine Anzeige. Hinweise nehmen die Ermittler unter 02331 986
2066 entgegen.


Dieb nutzt günstige Gelegenheit

Hagen (ots) – Am Donnerstag verließ eine 78-jährige Frau um 10.30
Uhr ihr Haus in der Ruhrstraße, um Blumen zu gießen. Ein unbekannter
Mann nutzte die Gelegenheit und betrat das Haus durch die offen
stehende Eingangstür. Er entwendete das Portmonee der 78-Jährigen und
rannte in Richtung Funckepark davon. Die Frau kann den Dieb wie folgt
beschreiben: Der „junge“ Mann ist ca. 170 cm groß und schlank. Er hat
schwarze, kurze, nach hinten gekämmte Haare. Zur Tatzeit trug der
Dieb weiße Kleidung. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der
Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.