Erhöhte Wald- und Flächenbrandgefahr auch in Bochum – erste Einsätze am Dienstag

Feuerwehr Bochum |Ein negativer Nebeneffekt des schönen Sommerwetters ist die steigende Gefahr von Flächen- und Waldbränden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Dienstag musste die Feuerwehr bereits zu drei kleineren Bränden ausrücken. In Werne brannte am Nachmittag gegen 15.30 Uhr an der Heinrich-Gustav-Straße ein Baum, am Hustadtring mussten die Einsatzkräfte eine Stunde später etwa 10 Quadratmeter Buschwerk neben der Straße ablöschen.

Da das Wetter auch in den nächsten Tagen trocken und warm bleiben soll, steigt die Brandgefahr weiter. Daher bitten wir folgende Hinweise zu beachten:

   - Kein offenes Feuer im Wald oder auf Wiesen entzünden.
   - In Wäldern nicht rauchen und keine brennenden Gegenstände, 
     beispielsweise Zigarettenstummel, wegwerfen.
   - Einen Grill auf festem, nichtbrennbarem Untergrund kippsicher 
     und in sicherer Entfernung zu Waldflächen und Buschwerk 
     aufstellen. Besondere Vorsicht ist bei starkem Wind geboten.
   - Nur ausgewiesene Parkplätze benutzen, keine Wiesen oder Felder.
   - Kein Glas oder Glasscherben zurücklassen oder wegwerfen.
   - Besondere Vorsicht beim Abflammen von Unkraut, insbesondere in 
     der Nähe von Hecken und Buschwerk. Löschmittel bereithalten.
   - Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112 
     melden.