Ereignisreiche Nacht für die Feuerwehr Ennepetal

Feuerwehr HLF
© TV58.de

Feuerwehr Ennepetal | Arbeitsreicher Tag für die Feuerwehr Ennepetal Am Freitag den 29.06.2018 wurde die Feuerwehr Ennepetal um 20:13 Uhr zur Ambrosius -Brand- Straße gerufen . Die 4 Einsatzkräfte die mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug ausgerückt waren, mussten eine zerstörte Höhenbegrenzung demontieren, da diese drohte auf die Straße
zu stürzen. Der Einsatz endete um 20:51 Uhr Einsätze in der darauf
folgenden Nacht: Um 02:59 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal zu einem
Baggerbrand in den Sonnenweg gerufen. Im Bereich der dortigen
Baustelle hatte aus bisher nicht bekannten Gründen eine Baumaschine
Feuer gefangen. Die Feuerwehr Ennepetal, die mit einem
Hilfeleistungslöschfahrzeug, einer Drehleiter und einem Gerätewagen
-Gefahrgut vor Ort waren, bekämpften den Brand und nahmen
anschließend auslaufende Betriebsmittel auf. Die Polizei sowie der
Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort. Im Einsatz waren 10
Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache sowie des Löschzuges Milspe /
Altenvoerde dessen Einsatz um 05:06 endete. Während des Einsatzes kam
es zu mehreren Schadensereignissen im Stadtgebiet, worauf der
Löschzug Milspe/Altenvoerde sowie der Löschzug 3 Rüggeberg/Külchen
alarmiert wurde. Um 03.30 Uhr wurde der Löschzug Milspe /Altenvoerde
zu einem Kraftfahrzeugbrand in die Neustraße alarmiert. An der
Einsatzstelle wurde ein brennender Motorroller in einem Parkhaus mit
einem Schnellangriff abgelöscht. Für die 7 Einsatzkräfte die mit
einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einem Mannschaftswagen
ausgerückt waren, endete der Einsatz um 03:48 Uhr. Um 03:42 Uhr wurde
die Feuerwehr Ennepetal in die Gutjahrstraße zu einem Mülltonnenbrand
/Heckenbrand alarmiert. Die Feuerwehr Ennepetal die mit 5 Fahrzeugen
und 17 Einsatzkräften ausgerückt war, konnte keine Feststellung
machen. Im Einsatz war der Löschzug 1 sowie die Löschgruppe Rüggeberg
. Der Einsatz endete um 4:05 Uhr Während des Einsatzes ,ging es um
03:54 Uhr weiter . Diesmal wurde die Feuerwehr Ennepetal, die
hauptamtliche Wache sowie der Löschzug 1 und 3 in die Goethestraße zu
einem Gebäudebrand alarmiert .An der Einsatzstelle brannten mehrere
Mülltonnen samt Unterstand und die angrenzende Grünfläche. Das Feuer
wurde mit einem Schnellangriff abgelöscht. Durch den entstehenden
Brandrauch wurden die Bewohner der angrenzenden Häuser aufgefordert
die Fenster und Türen zu schließen. Durch das schnelle Eingreifen der
Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude sowie
auf mehrere Kraftfahrzeuge verhindert werden. Im Einsatz waren 32
Einsatzkräfte mit insgesamt 7 Fahrzeugen, dessen Einsatz um 04:42
endete. Für die Zeit der Einsätze wurde der Grundschutz für das
Stadtgebiet durch den Löschzug 3 gesichert.

Werbeanzeigen