Verkehrsunfall auf der A 1 bei Schwerte

© Hans Leicher.
© Hans Leicher.

Polizei Dortmund | Bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 10.25 Uhr auf der A 1 bei Schwerte sind drei Menschen leicht verletzt worden. Zudem entstand hoher Sachschaden.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein 59-Jähriger aus Luckau (Brandenburg) mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Köln. Etwa in Höhe des Westhofener Kreuzes erkannte er aus bislang ungeklärter Ursache das dortige Stauende offenbar zu spät. Der 59-Jährige wollte noch auf den mittleren Fahrstreifen ausweichen, kollidierte aber dennoch mit dem Heck eines stehenden unbeladenen Gefahrguttransporters auf dem rechten Fahrstreifen. Durch den Aufprall wurde dieser noch gegen einen vor ihm stehenden Lkw geschoben.

Bei dem Unfall verletzten sich alle drei Fahrer leicht. Neben dem 59-Jährigen, brachten Rettungswagen auch den Fahrer des Gefahrguttransporters (34, aus Polen) und den 39-jährigen Lkw-Fahrer aus Leverkusen in umliegende Krankenhäuser.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn in Höhe der Unfallstelle bis etwa 13 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Parallelfahrbahn des Westhofener Kreuzes geleitet.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 170.000 Euro.

Werbeanzeigen