Auto überschlägt sich auf der A45 – Drei Verletzte

am
© Hans Leicher.
© Hans Leicher.

Eine 39-jährige Autofahrerin aus Hagen hat sich am gestrigen Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der A45 in Höhe Siegen-Süd mit ihrem VW Golf überschlagen.

Ersten Zeugenaussagen zufolge fuhr die Hagenerin gegen 17.40 Uhr auf der linken Spur der A45 in Richtung Frankfurt. Im Bereich einer Baustelle, in Höhe der Anschlussstelle Siegen-Süd, wechselte die 39-Jährige vom linken auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei prallte der VW Golf aus bislang ungeklärter Ursache gegen die Baustellenabsperrung. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte auf das Heck eines Skodas. Anschließend überschlug sich der VW mehrfach, rutschte weiter über den Asphalt und stieß schließlich gegen das Auto einer 47-Jährigen aus Biedenkopf. Ein 38-Jähriger aus Aschaffenburg erkannte die Situation im Rückspiegel und konnte noch rechtzeitig ausweichen.

Ersthelfer hielten am Unfallort an und versorgten die 39-Jährige bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Sie wurde, ebenso wie die 47-Jährige und der 34-jährige Skodafahrer (aus Gummersbach) mit leichten Verletzungen in nahe gelegene Krankenhäuser gefahren.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme musste die betroffene Autobahn für mehrere Stunden gesperrt werden. Es entstand ein zwischenzeitlicher Rückstau von 12 Kilometern.

Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 81.000 Euro.

Quelle: Polizei Dortmund