Federfußball: Christopher Zentarra und Sven Walter entscheiden Doppelrangliste für sich

(ktr) Der dritte Sieg im dritten Anlauf blieb Philip Kühne von Flying Feet Haspe beim dritten DFFB-Wettbewerb der Saison um die deutsche Doppelrangliste im ostwestfälischen Lippstadt verwehrt.

Bild 1.jpg

Zwar drang der WM-Dritte an der Seite von Daniel Nass bis in das Endspiel vor, doch hier behielten die Nationalspieler Christopher Zentarra vom FFC Hagen und Sven Walter vom TV Lipperode mit 21:18, 21:17 die Oberhand. Letztere hatten im Anschluss an die Vorrunde im Viertelfinale Thomas Müntefering und Manuel Messing von der TG Münster locker mit 21:11, 21:9 vom Parkett gefegt. Im anschließenden Halbfinale mussten sich Christopher Zentarra und Sven Walter dann zumindest beim 24:22 im ersten Satz mächtig strecken, um WM-Teilnehmer Noah Wilke und Christian Weustermann vom Cronenberger BC in die Knie zu zwingen. Deutlicher wurde es da beim 21:14 im zweiten Satz.

Derweil setzten sich Philip Kühne und Daniel Nass auf dem Weg ins Endspiel im Viertelfinale 21:14, 21:16 gegen die Nationalspieler Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode und anschließend in der Runde der letzten vier mit 21:10, 21:16 gegen Karsten-Thilo Raab und Florian Krick vom FFC Hagen durch.

Platz 3 eroberten schließlich Noah Wilke und Christian Weustermann, die sich im kleinen Finale zu einem 21:14, 22:24, 21:17 Erfolg über Karsten-Thilo Raab und Florian Krick mühten. Auf Platz 5 landeten Tanja Schlette und Philipp Münzner nach einem abschließenden 21:16, 21:16 über Thomas Müntefering und Manuel Messing.

Im Spiel um Platz 7 setzten sich Max Duchene und Arne Twer vom FFC Hagen mit 21:6, 21:14 gegen die beiden Ex-Nationalspieler Sven Henneböle und Tobias Tochtrop vom TV Lipperode durch. Platz 9 ging an Raphael Gardemann und Matthis Brandwitte von der TG Münster vor den WM-Teilnehmern Lina Marie Kurenbach und Torben Nass von Flying Feet Haspe.

Wolfgang Nass und Patricia Kovács von Flying Feet Haspe kamen nach der abschließenden 20:22, 21:13, 21:12 Niederlage gegen Eren A.-Oglou und Hanna Rademacher von CP Gifhorn auf Platz 12, während Thomas Lam vom FFC Hagen zusammen mit Marius Koch vom Cronenberger BC nach dem 21:18, 21:12 über Lea Ebeling und Benjamin Wanders von der TG Münster Rang 15 im Gesamtklassement belegte.