Schützenumzug: Senior will an Absperrung vorbei und verletzt Feuerwehrmann

Hemer | Am heutigen Tag, kurz vor Beginn des Schützenumzuges (14:35 Uhr) kam es im Bereich der Stephanstraße, dortige Absperrung, zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Ein 53 jähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr stand im Bereich der Stephanstaraße und sperrte diese für den bevorstehenden Schützenumzug. Das passte einem71 jährigen Hemeraner augenscheinlich nicht. Er wollte an dem Feuerwehrmann vorbei. Dieser unterband die Aktion und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. Damit aber nicht genug: Der Senior ließ seinen Pkw auf den Feuerwehrmann zurollen und verletzte diesen am Bein.

Die Ermittlungen gegen den 71 jährigen Hemeraner wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden aufgenommen.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Hemer (Tel.: 9099-0) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizei MK

Werbeanzeigen