Schwerst brandverletzter durch Feuerwehr gerettet

Feuerwehr Sprockhövel | Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 14:15 Uhr in die Schultenbrinkstraße alarmiert. Die Meldung lautete: Wohnungsbrand – eine pflegebedürftige Person noch im Gebäude.

20180525_1527270-1
© Hans-Georg Höffken

Mit starkem Kräfteeinsatz unter Atemschutz wurde die im Brandraum befindliche Person schon wenige Minuten nach der Alarmierung gerettet. Der Bewohner zog sich trotz der sehr schnellen Rettung schwerste und lebensgefährliche Brandverletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber transportierte ihn in die für Brandopfer spezialisierte Klinik „Bergmannsheil Bochum“. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Haus anschließend entraucht. Die Kriminalpolizei kam zu Ermittlungszwecken an die Einsatzstelle.

Nach rund drei Stunden waren die Maßnahmen der Feuerwehr abgeschlossen. Zwei Löschzüge waren mit 30 ehrenamtlichen Einsatzkräften vor Ort.

Werbeanzeigen