Falschparker behindern Rettungsaktion

Feuerwehr2
Symbolfoto © TV58.de

Feuerwehr Sprockhövel | Am Donnerstag wurde die Feuerwehr durch den Rettungsdienst gegen 22 Uhr zu einem Hochhaus in der Straße „Auf der Höhe“ alarmiert. In einer Wohnung in der 2. Etage lag eine verletzte Frau und konnte den Rettungsdienst nicht herein lassen. Der schnellste Zugang ergab sich über die Balkontür im besagten Obergeschoss. Jedoch war bereits nach wenigen Metern in der Anwohnerstraße kein Durchkommen mehr für die Großfahrzeuge der Feuerwehr. Falschparker im Kreuzungs- und Kurvenbereich verhinderten die Platzierung der Drehleiter. Deshalb mussten tragbare Leitern bis zum Objekt gebracht werden. Diese zeitraubende und personalintensive Maßnahme sorgte für eine spätere medizinische Versorgung der Frau.
Wir appellieren die Anwohner in Zukunft Kurven- und Kreuzungsbereiche frei zu halten. Die Folgen durch so eine Behinderung bei einem Brandereignis wären verheerend.

Werbeanzeigen