FLASCHENPOST in Schwelm

Linde Arndt | KulturgartenNRW e.V. | >>Wir leben in einer Zeit des Umbruchs, Werte die einmal wichtig waren, werden in Frage gestellt. 

Jedoch leben wir auch in einer Zeit des Aufbruchs. Lebensumstände verändern sich in kürzester Zeit. Kriegsflüchtlinge, Vertriebene oder Migranten durchziehen die Kontinente mit dem Ziel Europa. Niemand weiß welche Veränderungen diese gesellschaftlichen Umwälzungen mit sich bringen werden.

Eines weiß man jedoch, diese Flucht schaffen nur die Kräftigsten aus den Krisengebieten. Alte, Kranke, Kinder oder gar Behinderte müssen zurück bleiben – keine Chance. Was geht uns das aber an, was haben wir damit zu tun? Unsere lokale Ebene ist davon nicht betroffen. Wirklich? Auch wir haben Mitglieder in unserer Gesellschaft die als schwach einzuordnen sind oder traumatisiert und unserer Hilfe bedürfen.

Da ist einmal der Personenkreis der geistig behinderten Menschen, die in der Regel von ihren Familien hingebungsvoll betreut werden. Oder nehmen wir die Familien die ein traumatisches Kind in der Familie betreuen. Die Belastungssituationen von Eltern und Familienangehörigen die geistig behinderte oder traumatische Kinder und Jugendliche in ihren Familie betreuen wird von allen Beteiligten als sehr schwer dargestellt.

Vor allem kommt aber auch den mithelfenden Geschwisterkindern eine besondere Bedeutung zu. Es ist schon eine spezielle emotionale Bürde, auf vieles im jugendlichen Leben zu verzichten um seinem Bruder oder seiner Schwester zur Seite zu stehen.

Die Künstler*innen des KulturgartenNRW Vereins haben sich dieser Problematik angenommen, indem sie eine interdisziplinäre und interkommunale Kunstinszenierung organisierten.

„Flaschenpost“ so der Titel, wird am 27.5.2018 um 18:00 Uhr (Einlass 17:00 Uhr)in den Räumen der Sparkasse zu Schwelm, Hauptstraße 63, D-58332 Schwelm zur „Aufführung“ gebracht. Eintritt frei – es wird um freiwillige Spenden gebeten.

Was erwartet den Besucher?

Begrüßen wird die Besucher das Mitglied des Vorstandes der Sparkasse zu Schwelm, Johannes Schulz. Die einleitende Worte als auch eine Grußbotschaft wird die Schwelmer
Bürgermeisterin Gabriele Grollmann sprechen. Linde Arndt, als Vorsitzende des KulturgartenNRW e.V, wird ein paar Worte über den Verein sprechen und dann die Ausstellung eröffnen.

Die Ausstellung wird moderiert durch Christiane Köhne, Linde Arndt und Gregor Hillisch, allesamt Mitglieder des KultugartenNRW e. V. .

Der erste Teil wird eine Lesung mit Musik sein. Der künstlerische Leiter des Leo-Theater,
Schwelm, Marc Neumeister liest von Edgar Allen Poe „Das Manuskript in der Flasche“ (1933) untermalt wird die Lesung mit dem Soundtrack aus dem Film „The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit“ der von Philip Glass komponiert wurde.

Der zweite Teil wird den drei Slammerinnen Lisa, Sahdia und Alica vorbehalten sein. Alle drei sind von den Gymnasien aus der Region. Sie treten mit eigenen im Sinne von Flaschenpost geschriebenen Texten in einen Wettstreit für den besten Poetry Slam an. Gewonnen hat wer den in db gemessenen höchsten Wert durch Applaus erzielt. Danach werden die Moderatoren mit einem Hut rum gehen und die Besucher um einen Obolus bitten, der der Gewinnerin zugute kommt.

Der dritte Teil wird durch die Flaschenpost ausgefüllt. Es werden Flaschen mit Flaschenpostbriefen befüllt, welche später während eines Segeltörns dem Ijsselmeer/Niederlande übergeben werden. Man darf gespannt sein, welche Flaschenpost beantwortet wird.

Der vierte Teil setzt sich in einer Bilderausstellung mit dem Thema auseinander. 25 Werke von unterschiedlichen Künstlern werden zur Ausstellung gelangen. Es wird für die Besucher einen Katalog geben, in welchem alle Werke aufgeführt sind.

Diese Bilder werden nach der Vernissage vom 28. Mai bis 1. Juni 2018 in den Kassenräumen der Städtischen Sparkasse zu Schwelm zur Ausstellung gelangen und können dort ausgiebig besichtigt werden. Im Rahmen einer Finissage am Samstag, 2. Juni 2018 11:00 Uhr werden diese Werke oben im Saal von dem Theaterregisseur Werner Hahn versteigert. Die Bilder mit einem realen Wert von 100 bis 600 Euro werden dort zu Einstiegswerten von 50 – 100 Euro meistbietend versteigert.

Hier – Näheres über die Flaschenpost-Aktion:

Alle in einem Boot
Auch für dieses Projekt haben unsere Stadtoberhäupter André Dahlhaus (Bürgermeister Hansestadt Breckerfeld), Imke Heymann (Bürgermeisterin Ennepetal, Stadt der Kluterthöhle), Claus Jacobi (Bürgermeister Stadt Gevelsberg), Ulli Winkelmann (Bürgermeister Stadt Sprockhövel), Gabriele Grollmann (Bürgermeisterin Stadt Schwelm) und der Landrat Olaf Schade (Kreisverwaltung Schwelm) spontan die Patenschaft übernommen und alle haben sich mit einem eigenen verfassten Flaschenpostbrief und auch mit einer Spende für die bedürftigen Kinder beteiligt.

Diese Briefe sind von KulturgartenNRW bereits in Flaschen eingebracht und werden später als echte Flaschenposten dem Meer übergeben. Was in den einzelnen Briefen steht, erfahren die Besucher der Ausstellung an Hand jeweiliger Copien, die ausgelegt sind.

Promis an Bord
Dann haben sich noch weitere erlesene Prominente an unserer Vision beteiligt und Flaschenpostbriefe verfasst und gespendet, welche bei der Vernissage gegen meistbietende freiwillige Spende einen neuen Besitzer finden können. Hier wird eine Copy in eine Flasche verpackt, in die von dem Erwerber noch eine eigene Botschaft in die Flasche hinzugefügt werden kann und das signierte Original verbleibt beim Erwerber. Er kann aber auch bestimmen, was mit der Flasche samt Flaschenbriefcopie passiert. Ob er auch sie mit nach Hause nehmen möchte oder mit auf die Reise ins Meer schickt.

Signierte Flaschenpostbriefe von folgenden Prominenten liegen vor:
Cornelia Funke / Björn Freitag / Otmar Alt / Joana Zimmer / Tirzah Haase / Dörthe Huth / Anne-Kathrin Koppetsch / Hans Peter Durst / Lioba Albus / Margit Wölk / Gerd Kolbe / Fred Ape / Marianna Deri Hanasab.

Ob es ein handschriftlicher gemalter Brief der Autorin Cornelia Funke (Tintenherz) aus Los Angeles ist, ein Fischrezept des Fernsehkochs Björn Freitag, ein gewidmetes Bild mit Autogramm von Otmar Alt, Noten von Fred Ape, ein Schnittmuster der Modedesignerin Marianna Deri Hanasab , auf Leinenstoff gemalte Briefe von Margit Wölk oder einfach sinnvolle Texte von Künstlerinnen, Schriftstellerinnen oder anderen prominenten Persönlichkeiten. Sie alle waren sofort bereit, sich dieser Vision anzuschließen.

Gäste mit am Start
Damit aber auch die Besucher die Möglichkeit haben, einmal die Faszination einer echten Flaschenpost zu erleben und die Spannung, ob gerade ihre Flaschenpost, dieser willenlose Spielball der Wellen und des Zufalls, irgendwo strandet und gefunden wird, werden reichlich leere Flaschen und Zettel vor Ort sein und auch hier können Sie gegen eine Spende aktiv werden und selber eine Flaschenpost verfassen.

Bitte denken Sie daran – mit Ihrem Einsatz bekommen Sie nicht nur ein einmaliges Erlebnis geboten, sondern das Geld geht in vollem Umfang an die als Begünstigte ausgemachten Kinder.

Was ist mit den Flaschenposten?
Die nach der Vernissage vorhandenen bestückten Flaschen werden z.T. noch von KulturgartenNRW-Mitgliedern mit Wachs versiegelt (zumindest was Flaschen mit Korken betrifft). Dann geht die Sendung komplett an Sunshine4Kids. Wenn im Oktober das Wetter gut ist, dass noch eine Segeltour in Kroatien erfolgen kann, werden sie mit auf die Boote genommen und dort der See übergeben – oder spätestens im Frühjahr 2019 bei der nächsten Tour zu IJsselmeer.

Und ab dann steigt die Spannung, wann, ob und von wem aus dieser Aktion Flaschen gefunden werden. Deshalb ist es gut, mit dem Brief auch eine Rückmeldeadresse zu hinterlassen.

Spenden gehen nach der Veranstaltung an folgende Organisationen:

Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen
Die Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen unterstützt an Regel- und Förderschulen Kinder und Jugendliche sowohl mit körperlicher und/ oder geistiger Behinderung, als auch psychischen Krankheitsbildern (z.B. bei Traumatisierung); sozialemotionalen Problematiken; EntwicklungsVerzögerungen, körperlicher Behinderung.

Für unser Projekt wurde gemeinsam mit der Lebenshilfe beschlossen, Geschwisterkinder aus den betroffenen Familien einen Tag mal in den Mittelpunkt zu stellen und ihnen einen Besuch bei Starlight-Express mit Rahmenprogramm zu ermöglichen. Kennwort: .,Ein Tag nur für mich“ und

Sunshine4Kids
Ziel Organisation Sunshine4Kids ist es, Kindern und Jugendlichen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden oder traumatisiert sind, durch Segelfreizeiten und andere Aktionen, Abstand von den Sorgen und Problemen zu ermöglichen. Die Kids werden von folgenden Einrichtungen vermittelt: Jugendämtern und Jugendzentren, Kinderheimen, Pflegefamilien, Hospizen, Opferverbände, Selbsthilfegruppen und anderen Trägern der freien Jugendhilfe.<<

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s