„Wenn ich ein Messer dabei hätte, würde ich euch abstechen“ – Jugendliche greift Bundespolizisten an

Bundespolizei | Hagen – Rosdorf. Völlig unkooperativ verhielten sich
am Donnerstag Mittag zwei junge „Schwarzfahrerinnen“ in Hagen.
Eine 17-Jährige griff später einen Bundespolizisten mit Faustschlag
an.

Gegen 12 Uhr wurde die Bundespolizei an einen Zug im Hagener
Hauptbahnhof gerufen. Zwei junge Frauen im Alter von 17 und 24 Jahren
besaßen für eine Zugfahrt keine gültigen Fahrscheine und hatten sich
auf einer Zugtoilette eingeschlossen, wo sie von einem Zugbegleiter
entdeckt wurden. In Hagen angekommen, sollten ihre Personalien
festgestellt und überprüft werden.

Hierbei zeigte sich insbesondere die 17-Jährige erheblich
aggressiv gegenüber den Beamten der Bundespolizei und weigerte sich,
zur Klärung des Sachverhaltes die Beamten zur Wache zu begleiten. Sie
führte keinerlei Ausweispapiere mit sich. Auf dem Weg dorthin äußerte
sie: „Wenn ich ein Messer dabei hätte, würde ich euch abstechen“.
Zudem schrie sie lautstark, um die Aufmerksamkeit anderer Reisender
auf sich zu ziehen.

In der Hagener Bundespolizeiwache schlug die 17-Jährige auf einen
Bundespolizisten ein. Zu „ihrer“ Rechtfertigung erklärte die
Jugendliche, dass sie derzeit unter erheblichem Druck stehe. Der
Bundespolizist erlitt eine Prellung.

Gegen die Frau aus Rosdorf wurde ein Strafverfahren wegen
Bedrohung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gegen
beide Frauen wegen Beförderungserschleichung eingeleitet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s