Hubschrauber-Einsatz nach schwerem Sportunfall

Am heutigen Samstagnachmittag um 17:15 Uhr wurde die Feuerwehr Sprockhövel zur Absicherung einer Rettungshubschrauberlandung gerufen.

Der Hubschrauber landete auf dem Sportplatz „Im Baumhof“. Bei einem Fußballspiel bekam ein Spieler den Ball aus kurzer Entfernung an den Hinterkopf und brach zusammen. Der anwesende Notarzt entschied, dass der Spieler mit einem Hubschrauber in eine Bochumer Spezialklinik transportiert werden sollte. Die Einsatzkräfte unterstützen den Rettungsdienst beim Verbringen des Verletzten in den Hubschrauber. Der Einsatz dauerte auch ca. 1,5 Stunden.

Werbeanzeigen

Fahrsicherheitstraining rettet Leben! 15 Tonnen wollen beherrscht werden.

Ennepetal. Am heutigen Samstag fand das erste Fahrsicherheitstraining einer neuen Ausbildungsreihe bei der Feuerwehr Ennepetal statt.

 

Nach monatelanger intensiver Vorbereitung unter Federführung unseres hauseigenen Fahrlehrers Lars Schumann, unseres Sachgebietsleiters Technik und Ausbildung Björn Windhövel sowie mit Unterstützung von erfahrenen Fahrsicherheitstrainern des THW hieß es auf dem Gelände der VER: Gas geben mit Köpfchen. Nachdem alle Kraftfahrer der Feuerwehr in den letzten Wochen an Übungsabenden theoretisch geschult wurden, ging es nun mit großem Eifer an die Praxis. Die ersten 22 Kraftfahrer konnten die Grenzen Ihres Fahrzeuges ausloten. Weitere werden in den kommenden Wochen folgen. Ziel ist es, alle Kraftfahrer der Feuerwehr in diesem Jahr aktiv zu schulen. Frank Schacht, Leiter der Feuerwehr, überzeugte sich persönlich von der Qualität der Ausbildung. Und sorgte für allgemeinen Frohsinn, als er selbst auf der simulierten Glatteisstrecke das HLF 20 zum Schleudern brachte: „Jahrzehntelange Fahrpraxis reicht nicht aus. Ständiges Fortbilden ist angesagt. Jeder Fahrer trägt eine große Verantwortung für Mensch und Material. Einsatzfahrten mit Sondersignal unter hoher psychischer Belastung potenzieren das Risiko. Ich möchte mich herzlich bei der VER für die Möglichkeit bedanken, auf Ihrem Grundstück diese hochkarätige Fortbildung durchführen zu können. Die Ausbilder Thomas Hartmann und Dieter Ratschke vom THW haben mit großer Fachkenntnis und Feingefühl alle an Ihre Grenzen herangeführt. Danke dafür! Und zuletzt: mit solch einer motivierten Truppe mache ich mir keine Sorgen um die Sicherheit in unserer Gemeinde.“

Hubschrauber-Einsatz nach Verkehrsunfall auf L 528

IMG-20180421-WA0008Breckerfeld. (li) Am Samstagmittag, um 14 Uhr, wurde die Löschgruppe Delle zu einer Rettungshubschrauberlandung auf der L 528 alarmiert. Ein Motorrad war auf einen PKW aufgefahren und die Beifahrerin des Motorrades wurde so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Die ehrenamtlichen Kräfte sperrten die Straße für den Helikopter ab und stellten den Brandschutz sicher. Außerdem wurde das Motorrad auf Erwärmung überprüft um einen möglichen Brand zu verhindern. Das Fahrzeug wurde wieder aufgerichtet, um ein mögliches Auslaufen von Betriebsmitteln zu verhindern. Der Einsatz endete um 15:15 Uhr mit der Ankunft im Gerätehaus.

Der Polizeibericht

Bedrohung wegen einer Gerichtsverhandlung

Hagen (ots) – In der Hagener Innenstadt kam es am Freitagabend zu
Beleidigungen und einer „Bedrohung“.

Ein 40-jähriger Beschuldigter bedrohte die 38- und 59-jährigen
Geschädigten, weil er wegen des Jüngeren vor Gericht erscheinen muss.

Als diese dann die Polizei alamierten fielen auch noch
beleidigende Worte wie z. B. „Hurensöhne“.

Die Ermittlungen werden jetzt von der Kriminalpolizei
durchgeführt.

Ungeladene Gäste sprengen Gartenparty

Hagen (ots) – In Berchum kam es am Samstagmorgen gegen halb 2 zur
Störung einer Gartenparty. Die 2 17- und 18-jährigen Beschuldigten
waren wohl nicht zu der Party eingeladen. Es kam zu einer Rangelei
und Handgreiflichkeiten mit der 26-jährigen Geschädigten und dem
25-jährigen Geschädigten. Dabei wurde u. a. Das T-Shirt des
Geschädigten zerrissen. Des Weiteren trug er eine Prellung in der
linken Gesichtshälfte und am Kiefer davon

Gegen die „ungebetenen“ Gäste wird jetzt wegen Körperverletzung
und Sachbeschädigung ermittelt.

Schwelm – Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Schwelm (ots) – Am 20.04.2018, gegen 06:50 Uhr, befährt eine 21
jährige Frau aus Radevormwald die Wupperstraße in Fahrtrichtung
Schwelm. Circa 500m vor der Einmündung in die Hugo-Erfurt-Straße
kommt verliert sie die Kontrolle über das Fahrzeug und gerät in den
Gegenverkehr. Hierbei kollidiert sie mit dem ihr entgegenkommenden
Pkw eines 52 jährigen Mann aus Radevormwald . Die Unfallverursacherin
wird schwer der Unfallbeteiligte leicht verletzt. Es entsteht
Sachschaden in Höhe von circa 20000 Euro. Für die Zeit der
polizeilichen Maßnahmen musste die Wupperstraße zeitweise für beide
Richtungen gesperrt werden.

Sprechstunde des Integrationsrates der Stadt Hagen

Um die Kommunikation von Bürgern mit und ohne Migrationshintergrund zu verbessern, lädt Sükrü Budak, Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt Hagen, alle Interessierten zur nächsten Sprechstunde am Dienstag, 24. April, von 17 bis 18 Uhr in Raum A.207 im Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13, ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Geschäftsstelle des Integrationsrates unter Telefon 02331/207-4436 oder per E-Mail an Faten.Alzahr@stadt-hagen.de.