Der Polizeibericht | UPDATE

Drei Leichtverletzte bei Unfällen im Stadtgebiet

Hagen (ots) – Bei drei Verkehrsunfällen zogen sich am
Mittwochnachmittag drei Personen leichte Verletzungen zu. Gegen 14.00
Uhr wollte eine 31 Jahre alte BMW-Fahrerin vom Märkischen Ring nach
rechts in die Volmestraße abbiegen. Da Fußgänger die Fahrbahn
querten, musste sie abbremsen und ein 27-jähriger Peugeot-Fahrer
prallte ins Heck des BMW. Die Fahrerin verletzte sich leicht Gegen
14.10 Uhr stieß auf der Cunostraße eine 75-jährige Fiat-Fahrerin
gegen den Anhänger einer 36-jährigen Rad-Fahrerin, dabei verletzte
sich deren 2-jährige Tochter leicht. Zwei Stunden später ereignete
sich auf der Dortmunder Straße ein weiterer Auffahrunfall, als ein
Kleinlieferwagen, gesteuert von einem 20-jährigen Mann, auf den Opel
eines 49 Jahre alten Mannes fuhr, diesen leicht verletzte und den
Wagen auf einen weiteren Opel schob. Aufgrund der jeweils
glücklicherweise nur leichten Blessuren waren in allen drei Fällen
keine Rettungswagen notwendig.

Sachbeschädigung beobachtet

Hagen (ots) – Ein 10-jähriges Mädchen beobachtete am Mittwoch
gegen 18.40 Uhr in der Augustastraße eine junge Frau, die sich in
Begleitung von drei Männern an einem roten Lkw zu schaffen machte.
Die Unbekannte steckte eine Plastikgirlande an, die um die
Fahrzeugantenne gewickelt war. Durch die Hitzeentwicklung verschmolz
das Plastikmaterial mit der Antenne, tropfte auf den Lack und
beschädigte so den Lkw. Die aufmerksame kleine Zeugin teilte den
Vorfall ihrer Mutter mit und die benachrichtigte die Polizei.
Weiterführende Hinweise bitte an die 986 2066.

Kinder probieren Autoschlüssel aus

Hagen (ots) – Eine 21-jährige Frau hatte am Mittwochabend im
Bereich Wilhelmsplatz ihren Autoschlüssel verloren und trotz Suche
nicht wiedergefunden. Als sie dann gegen 21.20 Uhr aus dem Fenster zu
ihrem Fiat schaute, spielten zwei sieben Jahre alte Jungen in dem
Wagen. Beim Eintreffen der hinzugezogenen Polizei war nur einer von
ihnen da, ausgerechnet der mit dem Schlüssel war bereits nach Hause
gelaufen. Die Personalien der Jungen konnten ermittelt werden, die
Geschädigte kümmert sich selbständig um ihren Autoschlüssel.

Raser auf der Volmetalstraße

Hagen (ots) – Polizeibeamte des Hagener Verkehrsdienstes führten
am Mittwochnachmittag für etwa zwei Stunden Geschwindigkeitsmessungen
auf der Volmetalstraße in Fahrtrichtung Innenstadt durch. Die meisten
Fahrzeugführer hielten sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von
50 km/h, 20 Autofahrer wurden allerdings von der Messanlage erfasst
und fünf waren so schnell, dass nun Anzeigen auf sie zukommen. Auf
die beiden Spitzenreiter, einen 25-jährigen BMW-Fahrer mit 115 km/h
und einen 28-jährigen Seat-Fahrer mit 94 km/h, kommen Bußgelder in
Höhe von 480 und 200 Euro zu, sowie Fahrverbote von drei,
beziehungsweise einem Monat.

Alkoholisierter Fahrer mit 40-Tonner unterwegs: Blutprobe

Lüdenscheid (ots) – Am 19.04.2018 wurde im Rahmen einer
Verkehrskontrolle ein mit Holz beladener 40t-Sattelzug auf der
Altenaer Straße in Lüdenscheid durch Polizeibeamte angehalten und
kontrolliert. Der polnische Fahrer des in Polen zugelassenen
Sattelzuges machte insgesamt einen eher unauffälligen Eindruck,
jedoch war in seiner Atemluft starker Alkoholgeruch zu vernehmen.
Noch während der Kontrolle wurde beim Fahrer ein Alkoholtest
durchgeführt, mit dem Ergebnis, dass er stark angetrunken war. In
diesem Zustand hätte der polnische Fahrer unter keinen Umständen
seinen Sattelzug lenken dürfen, da er vollkommen fahruntüchtig war.
Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein
sichergestellt – darüber hinaus wurde noch eine Sicherheitsleistung
in Höhe von 900EUR eingehalten, um die zu erwartende Geldstrafe sowie
die Kosten für das Verfahren zu decken.

Breckerfeld – Die richtige Schutzkleidung beim Motorradfahren
ist wichtig!

Breckerfeld (ots) – Am 18.04.2018, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein
31-jähriger Breckerfelder ohne Schutzkleidung mit einem Motorrad
Suzuki die Straße Altenbreckerfeld in Richtung Schlagbaum. In einer
Kurve kam er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit zu Fall, wobei
das Fahrzeug etwa 173 m über die Fahrbahn rutschte und an einer
Haltestelle zum Stillstand kam. Bei dem Sturz erlitt der Fahrer
schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen zur
stationären Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Motorradfahren macht gerade bei gutem Wetter am meisten Spaß. Doch
bei über 20 Grad kann es sehr schnell heiß in der Motorradkluft
werden. Das ist wohl der Grund warum viele in Jeans auf ihren
Motorrädern unterwegs sind. Jedoch kann ohne Schutzkleidung schon der
kleinste Ausrutscher schmerzhafte Folgen haben. Moderne
Motorradbekleidung sorgt für eine angenehme Luftzirkulation unter der
Kluft, sodass es nie zu warm wird. Polizeitipp: Auch für kurze
Strecken nur in geeigneter Kleidung Motorrad fahren!

Ennepetal – Motorradfahrer stürzt bei Ausweichmanöver

Ennepetal (ots) – Am 18.04.2018, gegen 11.45 Uhr, bog ein
23-jähriger Hagener mit einem Lkw Iveco von der Holthauser Straße
nach links auf die B483 ab. Ein in Richtung Radevormwald fahrendes
und bevorrechtigtes Motorrad Honda eines 58-jährigen Herners musste
ihm durch eine Notbremsung ausweichen, wobei er mit seinem Fahrzeug
umkippte und sich leicht verletzte. Zu einem Zusammenstoß der
Fahrzeuge kam es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s