A44/A1: Brückenbauarbeiten im Kreuz Dortmund/Unna gehen weiter

(straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm beginnt Montag (16.4.) im Autobahnkreuz Dortmund/Unna mit den letzten Verstärkungsarbeiten am Bauwerk. Der Verkehr in Fahrtrichtung Köln wird über die beiden linken Spuren geführt. Die rechte Spur sowie die Standspur können nicht genutzt werden. Die Parallelfahrbahn ist nur einstreifig auf dem rechten Fahrstreifen befahrbar. In den Nachtstunden wird, im Zeitraum vom 23. April bis 11. Mai, eine weitere Sperrung hinzukommen. Jeweils ab 20 Uhr bis morgens um 5 Uhr ist die Verbindung von der A44 aus Werl kommend auf die A1 nach Köln gesperrt. Die Umleitung wird über die A1-Anschlussstelle Unna geführt.

2015 bis 2017 wurde das Bauwerk umfangreich saniert und verstärkt. Dieses sind jetzt die letzten Verstärkungsarbeiten am Bauwerk. Die Arbeiten in den gesperrten Bereichen Dauern bis Mitte Mai. Zusätzlich erfolgen noch abschließende Arbeiten im Bereich der Parallelfahrt in einer gesonderten Verkehrsführung bis Mitte Juni Im Zuge der A1 wird die Brücke von unten verstärkt um weiterhin die Verkehrslasten aufnehmen zu können. Das Brückenbauwerk wird mit zusätzlichen Stahllamellen welche unter die Hauptträger geschweißt werden verstärkt. Insgesamt werden 90 Tonnen zusätzlichen Stahl eingebaut.

Straßen.NRW investiert in das Bauwerk (2015/2016/2017) 4,4 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s