Der Polizeibericht

Kinder klauen vier iPhones

Hagen (ots) – Am Montag betraten zwei Jungen gegen 18.20 Uhr ein
Elektrofachgeschäft in der Marienstraße. Die Jungs wandten sich den
im Eingangsbereich ausgestellten iPhones zu. Plötzlich verließen sie
fluchtartig das Geschäft und rannten auf der Hochstraße in Richtung
Stadttheater davon. Der 30-jährige Angestellte des Fachmarkts
bemerkte, dass vier iPhones verschwunden waren. Offensichtlich hatten
die Jungs die Geräte von der Klebesicherung gerissen. Die iPhones
haben einen Gesamtwert von rund 2300 Euro. Der Zeuge kann die beiden
Diebe wie folgt beschreiben: Ein Junge ist ca. 13 Jahre alt und 150
cm groß. Er hat schwarze Haare und war zur Tatzeit mit einer blauen
Jacke und einer weißen Kappe bekleidet. Der andere Dieb ist ebenfalls
ca. 13 Jahre alt und 150 cm groß. Zu ihm liegt keine weitere
Beschreibung vor. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer
02331/986-2066 zu melden.

Autos beschädigt – Tatverdächtige geschnappt

Hagen (ots) – Am Dienstagmorgen, 13.03.2018, kam es zu
Sachbeschädigungen an mindestens zwei PKW in der Berliner Straße. Ein
Anwohner rief gegen 00:30 Uhr die Polizei. Kurz zuvor wurde er durch
laute Geräusche auf der Straße geweckt. Von seinem Fenster aus
beobachtete er drei junge Männer. Einer von ihnen ging zu einem
geparkten Peugeot und brach den Scheibenwischer ab. Anschließend trat
er gegen weitere Autos. Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnten
die Beamten kurz darauf drei Männer aufgreifen. Zwei von ihnen waren
alkoholisiert. Vermutlich handelt es sich bei einer Person um den
Randalierer. Die Polizisten fanden neben dem beschädigten Peugeot
noch einen Twingo auf, dessen Seitenspiegel offenbar abgetreten
wurde. Der mutmaßliche Randalierer muss jetzt mit einer Anzeige
rechnen.

Fußgänger leicht verletzt

Hagen (ots) – Beim Einfahren aus einer Einfahrt in den fließenden
Verkehr erwischte eine Autofahrerin am Montagnachmittag in Eckesey
einen jungen Mann und verletzte ihn leicht. Der Vorfall ereignete
sich gegen 15.50 Uhr in der Fuhrparkstraße und eine namentlich
bislang unbekannte Pkw-Fahrerin touchierte mit ihrer rechten
Fahrzeugseite den 23 Jahre alten Fußgänger. Der konnte sich mit der
Hand am Auto abstützen, sodass er nicht zu Fall kam. Anschließend
stieg die Fahrerin aus, entschuldigte sich bei dem 23-Jährigen und
nach einem Gespräch gingen die beiden friedlich und einvernehmlich
auseinander. Erst im Verlauf des Nachmittags verspürte der junge Mann
Schmerzen und meldete den Vorfall der Polizei. Die Autofahrerin, zum
Zeitpunkt des Vorfalls mit einem dunklen Pkw mit MK-Kennzeichen
unterwegs, wird gebeten, sich zur Klärung des Sachverhaltes mit der
Unfallsachbearbeitung unter der Rufnummer 02331-986 2066 in
Verbindung zu setzen.

Ennepetal – Polizei warnt vor Enkeltrick

Ennepetal (ots) – Am 12.03.2018, zwischen 16.00Uhr und 18.00 Uhr,
erhielten zwei ältere Ennepetalerinnen jeweils einen Telefonanruf. Es
meldete sich eine weibliche Stimme, die ohne Akzent angab, ihre
Enkeltochter bzw. eine Bekannte zu sein. Im weiteren Gespräch bat die
Anruferin die beiden Seniorinnen wegen des angeblichen Kaufes einer
Wohnung um Bargeld, das sie später bei ihnen abholen wolle. Die
beiden Seniorinnen fielen nicht auf diesen Trick herein und
verständigten die Polizei.

Schlägerei in der Innenstadt

Iserlohn (ots) – Gestern, gegen 18.45 Uhr, soll es am Alten
Rathausplatz zu einer Schlägerei gekommen sein. Eine Gruppe
Jugendlicher soll dort zwei 16-Jährige aus Unna und
Nachrodt-Wiblingwerde „angemacht“ haben. Ein Täter soll den Unneraner
geschlagen und zu Boden gestoßen haben. Weitere Personen hätten
anschließend auf ihr Opfer eingeschlagen und getreten. Anschließend
seien die Jungs in Richtung Wermingser Straße davongelaufen. Das
Opfer wurde leicht verletzt, musste jedoch nicht medizinisch versorgt
werden. Fahndungsmaßnahmen nach der Gruppe verliefen bisher
erfolglos. Die Täter sollen 13-17 Jahre alt gewesen sein. Einer der
Haupttäter habe rote Kleidung getragen.

Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen.

Auseinandersetzung nach Fußballspiel: Spieler soll Trainer
getreten haben

Menden (ots) – Am Samstag, gegen 16.30 Uhr, kam es im Nachgang zu
einem Fußballspiel auf dem Sportplatz Bösperde zu einem Streit
zwischen dem Trainer der Heimmannschaft und dem Spieler der
Gästemannschaft. Hierbei soll ein 13-jähriger Hemeraner einen
45-jährigen Mendener zunächst beleidigt haben. Im Streit mischte sich
auch der Vater des Jungen ein. Gemeinsam schubste man den
45-Jährigen, der darauf zu Boden fiel. Hier soll der 13-Jährige sein
Gegenüber zwei Mal getreten haben. Das Opfer wurde leicht verletzt.
Der Vorfall wurde gestern Mittag zur Anzeige gebracht. Die Polizei
ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0
entgegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s