Am 22. Spieltag wartet Hanau auf die Feuervögel

Der 22. Spieltag in der 2. Basketball-Bundesliga ProA steht vor der Tür. Phoenix Hagen tritt am Samstag, 10. Februar bei den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau an. Die Schützlinge von Headcoach Kevin Magdowski fahren am Samstag mit komplettem und gesundem Kader nach Hessen. Sprungball ist um 19 Uhr in der Main-Kinzig-Halle (Eberhardstraße 15, 63450 Hanau).

Während die Feuervögel seit der Rückkehr von Dominik Spohr und der Verpflichtung von David Godbold auf einer kleinen Erfolgswelle schwimmen, hatten die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau es zuletzt nicht allzu leicht. Mit Köln und Vechta standen an den vergangenen beiden Spieltagen aber auch starke Gegner auf dem Programm. Die Rheinstars Köln siegten 79:70 gegen Hanau, Vechta verteidigte die Spitzenreiterrolle mit einem 84:64-Auswärtssieg bei den White Wings. Statistisch gesehen macht dies für die Hanauer Tabellenplatz 11, Phoenix befindet sich nach dem 21. Spieltag auf Platz 6 der ProA-Tabelle – punktgleich mit den RÖMERSTROM Gladiators Trier auf Platz 7.

Topscorer der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau ist Luquon Choice mit durchschnittliich 14 Punkten pro Partie. Ihm folgt ein breites Feld von starken Schützen: Till-Joscha Jönke mit durchschnittlich 13,1 Punkten und 4,9 Assists, Chase Adams 11,8 Punkten, Paul Albrecht mit 9,1 und Christopher Brady mit 9 Zählern.

Phoenix-Headcoach Kevin Magdowski: „Wir sind bereit für das wichtige Spiel in Hanau und wollen unser Selbstbewusstsein aus den letzten Partien in Konzentration umwandeln. Hanau hat zwar die letzten Spiele verloren, aber sie lagen sowohl in Köln, als auch gegen Vechta zunächst vorn und ich schätze das Team als gefährlich ein. Hanaus Stärken liegen mitunter außen, das Trio Choice, Jönke und Adams ist unberechenbar. Wir sind aber in Topform und bereit.“

 

Am 22. Spieltag wartet Hanau auf die Feuervögel weiterlesen

3 Verletzte – Radfahrer verursacht schweren Verkehrsunfall an der Schwenke

Hagen. Am Donnerstag, gegen 18:15 Uhr, ereignete
sich in Höhe der Schwenke ein schwerer Verkehrsunfall bei dem 3
Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Ein Gelenkbus der Hagener
Straßenbahn, die Linie 542, war vom Hagener Hauptbahnhof auf dem Weg
in Richtung Gevelsberg. Der 30 jährige Busfahrer aus Hagen befuhr den
Sonderfahrstreifen für Busse. An der Fußgängerqueerung hatte der
Busfahrer Grünlicht für seinen Sonderfahrstreifen. Im letzten Moment
erkannte er dann einen Radfahrer, der von hinten, auf dem rechten
Gehweg an ihm vorbei fuhr und plötzlich die Fahrbahn vor ihm queerte.
Nur mit einer Notbremsung konnte der Busfahrer die drohende Kollision
mit dem Radfahrer verhindern. Durch die Bremsung wurde dann jedoch
eine 72 jährige Hagenerin mit dem Kopf gegen eine Haltestange
geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. Ein 21 jähriger
Mann aus Hagen wurde mit dem Kopf gegen eine Glastrennscheibe
geschleudert. Die Trennscheibe wurde dadurch zersplittert und
einzelne Splitter drangen in ein Auge des jungen Mannes ein und
verletzten diesen ebenfalls schwer. Ein 54 jähriger Mann auch aus
Hagen wurde dann noch von Splittern im Gesicht verletzt. Alle drei
Personen mussten Krankenhäusern zugeführt werden. Der Radfahrer
setzte jedoch zügig seine Fahrt in Richtung Bergstraße fort. Der
Radfahrer wird von Zeugen wie folgt beschrieben: ca. 180 cm
groß,schlanke Figur, scheinbares Alter nicht älter als 35 Jahre,
beige Kappe, grauer Kapuzenpullover, eine hell blaue Jeanshose. Der
Radfahrer war mit einem vermutlich älteren Mountinbike unbeleuchtet
unterwegs. Die Polizei bittet dringend Zeugen zu diesem Unfall oder
Hinweisgeber zur Person des Radfahrers sich unter der Rufnummer 02331
986- 2066 zu melden. (tr)

3 Verletzte – Radfahrer verursacht schweren Verkehrsunfall an der Schwenke weiterlesen

Geschäftsstellen der Sparkasse HagenHerdecke am Rosenmontag bis 12.00 Uhr geöffnet

Am Rosenmontag, 12. Februar 2018, sind die Geschäftsstellen der Sparkasse HagenHerdecke bis um 12.00 Uhr geöffnet. Telefonisch wird die Sparkasse HagenHerdecke an diesem Tag ebenfalls bis 12.00 Uhr erreichbar sein. Die SB-Bereiche stehen wie gewohnt zur Verfügung.

Ab Dienstag, 13.Februar 2018, gelten wieder die bekannten Öffnungszeiten. Geschäftsstellen der Sparkasse HagenHerdecke am Rosenmontag bis 12.00 Uhr geöffnet weiterlesen

Endspurt für die Anmeldung an den Hagener Berufskollegs

Am Informationstag wurden Zehntklässler zum Bildungsangebot der fünf Hagener Berufskollegs beraten – Anmeldung noch bis Ende Februar möglich

Die fünf Hagener Berufskollegs hatten am Samstag, den 03.02.2018, ihre Tore geöffnet, um interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 über die weiterführenden Möglichkeiten in den vollzeitschulischen Bildungsgängen zu informieren. Vom Hauptschulabschluss bis zum Vollabitur und von der Technik über Wirtschaft bis zum Gesundheitswesen ist alles möglich. Hierzu standen den Gästen neben erfahrenen Lehrkräften viele aktive Schülerinnen und Schüler der fünf Hagener Berufskollegs beratend zur Seite. Diese Angebote fanden nicht nur bei den jungen Besuchern, sondern auch bei interessierten Eltern regen Zuspruch. Im Anschluss an die vielen informativen Gespräche und die Besichtigung der zahlreichen fachpraktischen Ausstellungen konnten die Bewerberinnen und Bewerber sich direkt für den erwünschten Bildungsgang anmelden. In diesem Jahr ist besonders erwähnenswert, dass die Schülerinnen und Schüler sich im Vorfeld schon gut informiert hatten und daher häufig eine klare Vorstellung darüber hatten, welchen der Bildungsgänge sie besuchen möchten.

Wer am vergangenen Samstag keine Gelegenheit hatte, den Informationstag zu besuchen, der hat noch bis Ende Februar die Möglichkeit sich anzumelden.

Hier die Anschriften der fünf Hagener Berufskollegs:
Technik: Cuno-Berufskolleg I (u.a. Berufsfachschule und Höhere Berufsfachschule mit den Vertiefungsrichtungen Elektro- bzw. Metalltechnik), http://www.cuno1.de, und Cuno-Berufskolleg II (u.a. Berufsfachschule und Höhere Berufsfachschule mit der Vertiefungsrichtung Bautechnik), Viktoriastraße 2, 58095 Hagen, http://www.cuno2.de
Ernährungs- und Versorgungsmanagement / Gesundheit / Erziehung und Soziales: Käthe-KollwitzBerufskolleg, Liebigstraße 20-22, 58095 Hagen, http://www.kkbkha.de
Wirtschaft und Verwaltung: Kaufmannsschule I (u. a. Handelsschule, Fachschule für Wirtschaft) Springmannstraße 7, 58095 Hagen, http://www.k1-hagen.de, sowie Kaufmannsschule II (u.a. Höhere Handelsschule, Wirtschaftsgymnasium) Letmather Straße 21-23, 58119 Hagen-Hohenlimburg, http://www.k2-hagen.de

Endspurt für die Anmeldung an den Hagener Berufskollegs weiterlesen

Traditioneller Karnevals-Empfang in der Sparkassen-Geschäftsstelle Boele

Hagen. Wie in jedem Jahr empfängt das Sparkassen-Geschäftsstellen-Team in Boele, allen voran der Geschäftsstellenleiter Peter Sudmeier, die Symbolfiguren des Karnevals im Norden unserer Stadt am Karnevalsfreitag. Die Sparkasse will die närrische Schar für die tollen Tage stärken – und natürlich auch rüsten, denn wie immer gibt es auch eine monetäre Unterstützung für die Förderung des Boeler Brauchtums.

20180208_124902Deshalb freuen sich die Sparkassen-Bankerinnen und -Banker wenn Sie bei diesem jecken Treiben dabei sind. Sie sind herzlich eingeladen zum traditionellen Karnevalsempfang, der in diesem Jahr das Boeler BeratungsCenter in ein Fitness-Studio verwandelt. Hier schonmal die Trainer-Truppe bei der Probe.

Wann?

Morgen, Freitag, 09.02.2018, 11.00 Uhr, in der Geschäftsstelle Boele, Denkmalstraße 2.

Hagau lo gohn, Baile hölt Pohl, der Heide treu! Traditioneller Karnevals-Empfang in der Sparkassen-Geschäftsstelle Boele weiterlesen

2. Zukunftsschmiede: 240 Teilnehmer erwartet

Die Anmeldefrist für die 2. Zukunftsschmiede Hagen „Bildung und Wirtschaft“ am Montag, 19. Februar, im Arcadeon ist abgelaufen und Stadtverwaltung, HAGENagentur und Unternehmerverein als Organisatoren können einen ersten Erfolg verzeichnen: Alle Anmeldungen konnten berücksichtigt werden. Mit rund 240 Teilnehmern ist die Veranstaltung bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Logo Zukunftsschmiede

Die Teilnehmer erhalten nun nach und nach eine Bestätigung ihrer Anmeldung per E-Mail mit der Auskunft, welchem der vier Themenblöcke „Hagen – Stadt für Wirtschaft und Bildung“, „Von der Schule in den Beruf – In Hagen Karriere gestalten“, „Mut zum Miteinander von Betrieben, Bildungseinrichtungen und Hochschulen“ oder „Fit für die Zukunft – Auf dem Weg zum digitalen Hagen!“ sie zugeordnet wurden. Die angegebenen Wünsche konnten größtenteils berücksichtigt werden, aufgrund der hohen Teilnehmerzahl kann der Eingang der Bestätigungsmail jedoch ein wenig dauern. Am 19. Februar im Arcadeon heißt es dann wieder: Schmieden wir gemeinsam an der Zukunft unserer Stadt! 2. Zukunftsschmiede: 240 Teilnehmer erwartet weiterlesen

„Ehrenamtliche Umgangsbegleiterinnen und -begleiter gesucht“

Hagen. Wenn Eltern sich trennen und über die Umgangsregelung nicht einig sind, leiden oftmals besonders die Kinder sehr unter ihrer neuen Lebenssituation. Die Beteiligten sind verunsichert und wissen nicht, wie der Kontakt zum anderen Elternteil aufrecht erhalten werden kann, wenn man sich am liebsten aus dem Weg gehen würde. Aber während die Liebesgeschichte beendet ist, geht die Eltern-Kind-Geschichte weiter.  Dieser Lebensabschnitt ist für alle Beteiligten eine sehr emotionale und nervenaufreibende Zeit. Eine gute Vereinbarung zu treffen, ist eine Aufgabe für die Eltern, die sich ohne Hilfe nicht immer regeln lässt. Daher bietet der Kinderschutzbund in seinen Räumlichkeiten die Möglichkeit eines „Begleiteten Umgangs“ an. Das bedeutet, dass neutrale Menschen, die nicht auf der Seite eines Elternteiles stehen, das Kind und die Eltern in dieser Situation unterstützen, eine Zeit lang begleiten und Eltern-Kind-Treffen auf neutralem Boden in den Räumen des Kinderschutzbundes anbieten. Für diese anspruchsvolle, aber auch sehr bereichernde Aufgabe werden die Umgangsbegleiterinnen und -begleiter vorbereitet, geschult und arbeiten gemeinsam mit erfahrenen Umgangsbegleitern im Team.

Der Kinderschutzbund ist aktuell auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese Umgangskontakte begleiten wollen. Interessierte sind herzlich eingeladen zu einem

Informationstreffen am Montag, 19.02.18 um 17.00 Uhr

im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes, Potthofstr. 20, Hagen-Mitte bei Frau Denninghaus-Scheffler, Fachpädagogin für Trennung und Scheidung. Anmeldungen werden erbeten unter der Rufnummer 02331/386089-0 oder unter hilfe@kinderschutzbund-hagen.de. „Ehrenamtliche Umgangsbegleiterinnen und -begleiter gesucht“ weiterlesen

Brand im Gebäude in Hüingsen

Menden. Zu einem Brand im Gebäude kam es am heutigen Mittag gegen 13.45 Uhr.

Aus ungeklärter Ursache war ein im Kellergeschoss befindliches Badezimmer in Brand geraten. Dort stehende Möbelstücke verursachten eine enorme Wärmeentwicklung und liessen so das Fenster in dem Raum zerspringen. Da sich die Bewohnerin noch in dem Haus befand, wurde umgehend der Löschzug der Feuer- & Rettungswache sowie die Löschgruppen Lendringsen alarmiert. Vor Ort wurde die Bewohnerin aus dem Haus gerettet und im RTW mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt. Das Feuer selber wurde vom Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr abgelöscht, die Kameraden aus Lendringsen stellten den Sicherungstrupp und führten die abschließenden Belüftungsmaßnahmen durch.

Brand im Gebäude in Hüingsen weiterlesen

Zwei Müllcontainer brennen – Wer hat etwas gesehen?

Hagen. Am Donnerstagmorgen kam es zu zwei Bränden in der
Innenstadt. Gegen 03:30 Uhr gingen zwei Hagener (28, 49) durch die
Spinngasse. Dort sahen sie einen Müllcontainer, der bereits stark in
Flammen stand. Sie riefen augenblicklich die Polizei. Die Beamten
bekämpften die Flammen bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die den
Brand löschte. Nur wenige Minuten später wurde der Leitstelle erneut
ein Feuer gemeldet. Am Bergischen Ring brannte ein weiterer
Container. Dieses Mal in der Hofzufahrt eines Mehrfamilienhauses. Die
Feuerwehr hatte die Flammen schnell unter Kontrolle, sodass auch hier
niemand verletzt wurde. Die Beamten ermittelten, dass eine Anwohnerin
gegen 03:45 Uhr mehrere Male einen feuerwerksähnlichen Knall hörte.
Vor einem besonders lauten Knall habe eine männliche Stimme von drei
bis eins heruntergezählt. Eine Fahndung der Polizei verlief negativ.
Es entstand ein Schaden von insgesamt mindestens 11.000 Euro. Die
Kripo sucht jetzt nach Zeugen. Wer hat Personen zur Tatzeit in der
Nähe der Brandstellen gesehen, kann diese beschreiben oder andere
Hinweise geben? Die Ermittler sind unter 02331 986 2066 zu erreichen. Zwei Müllcontainer brennen – Wer hat etwas gesehen? weiterlesen

Der Polizeibericht

Rabiater Ladendieb

Hagen (ots) – Mit einem rabiaten Ladendieb bekam es am
Mittwochabend ein Detektiv in einer Parfümerie in der Fußgängerzone
zu tun. Der Zeuge konnte beobachten, wie ein junger Mann zwei Flakons
mitsamt Verpackung im Gesamtwert von 150 Euro aus den Auslagen nahm
und in den Hosenbund steckte. Als der Täter das Geschäft ohne zu
bezahlen verließ, eilte der Ladendetektiv hinterher und hielt ihn
fest. Dabei kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung und
die beiden Beteiligten stürzten zu Boden. Sie zogen sich jeweils
leichte Blessuren zu, benötigten allerdings keine medizinische
Versorgung. Da der 29 Jahre alte Dieb bereits wiederholt durch
ähnlich gelagerte Straftaten aufgefallen war und keinen festen
Wohnsitz hat, nahmen ihn die alarmierten Polizisten fest. Die
weiteren Ermittlungen traf die Kripo am Donnerstag….

Literweise Kräuterlikör geklaut

Hagen (ots) – Drei große Flaschen Kräuterlikör zu je 1,75 Liter
packte sich ein Kunde in einem Supermarkt an der Vollbrinkstraße am
Mittwochnachmittag in seinen Rucksack, ging dann zur Kasse und
bezahlte dort lediglich eine Dose Bier. Das fiel einem Mitarbeiter
auf und er nahm den mutmaßlichen Ladendieb mit ins Büro. Bei der
Anzeigenaufnahme zeigte sich der 30 Jahre alte Mann uneinsichtig und
gab an, lediglich vergessen zu haben, die Waren im Wert von über 80
Euro zu bezahlen. Dagegen sprechen allerdings die
Videoaufzeichnungen, die von dem Vorfall aufgezeichnet wurden. Der
Likör blieb im Geschäft, der Geschäftsführer sprach gegen den
30-Jährigen ein Hausverbot aus und die Polizisten fertigten eine
Anzeige.

Kfz-Aufbrecher flüchtig

Hagen (ots) – Am Mittwochnachmittag (07.02.2018) hat ein
Pkw-Besitzer den Aufbruch seines Wagens fast verhindern können. Der
36-jährige Hagener beobachtete von seinem Erdgeschossbüro in der
Straße Elbersufer, wie ein Fremder zu seinem Firmenwagen ging. Weil
ihm dies verdächtig vorkam, wollte er den Unbekannten vertreiben. Er
stellte aber fest, dass dieser die Fahrertür seines Autos bereits
gewaltsam geöffnet hatte. Der Täter hatte mit einem spitzen
Gegenstand das Schloss geöffnet und durchsuchte den Innenraum. Der
36-jährige Hagener wollte den Täter fassen und zu Boden bringen, was
ihm jedoch nicht gelang. Der Dieb riss sich los und entkam mit dem
Kleingeld, das er zuvor aus dem Wageninneren an sich genommen hatte.
Der Täter war 25-30 Jahre alt, trug dunkle Jeans, eine schwarze
Daunenjacke und war von gepflegter Erscheinung. Hinweise zum
Sachverhalt nimmt die Polizei unter 02331/986-2066 entgegen.

Kiosk-Einbrecher wurden gestört

Hagen (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben drei
junge Männer in einen Kiosk in der Boeler Straße eingebrochen. Eine
33-jährige Zeugin hörte gegen 03:15 Uhr die Sirene der Alarmanlage
des Geschäfts und wurde auf zwei Verdächtige aufmerksam.

Durch Klopfen an die Fensterscheibe verjagte die Zeugin die
Fremden. Erst anschließend wurde klar, dass es sich um Einbrecher in
den benachbarten Kiosks gehandelt hatte. Ihnen war ein Müllbeutel mit
Diebesgut gerissen. Nach bisherigen Ermittlungen stieg zuvor ein
dritter Täter in den nahe gelegenen Kiosk ein und entwendete Bargeld
und Zigaretten. Die beiden von der Zeugin beobachteten Männer waren
ca. 170 cm groß, hatten eine schmächtige und jugendliche Erscheinung
und waren mit schwarzen beziehungsweise roten Kapuzenpullovern
bekleidet. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer
02331/986-2066 entgegen.

Werkzeuge bei Kellereinbrüchen entwendet

Hagen (ots) – In der Körnerstraße und in der Elberfelder Straße
haben Anwohner am 07.02.2018 Kellereinbrüche gemeldet. In beiden
Fällen stahlen die Diebe Schlagbohrmaschinen, Winkelschleifer,
Schleifmaschinen und weitere hochwertige Werkzeuge aus den Parzellen.
Bei der Tat in der Körnerstraße hinterließen der oder die Täter eine
Zigarettenkippe sowie eine Rohrzange als Tatwerkzeug. Die
Spurenträger werden derzeit ausgewertet. In der Elberfelder Straße
bohrten die Täter das Schloss einer Kellertür auf, um in den Raum zu
gelangen. Die Tat hat sich in diesem Fall am Mittwoch über die
Mittagszeit ereignet.

In beiden Fällen ist die Polizei auf Hinweise angewiesen
(02331/986-2066). Wer hat etwas gesehen oder kann Hinweise zu den
Taten oder zum Abtransport des Diebesgutes geben?

Hausbesitzer zum zweiten Mal Geschädigte einer Unfallflucht

Hagen (ots) – Zum zweiten Mal in dieser Woche hat ein Unbekannter
bei einer Verkehrsunfallflucht die gepflasterte Fläche vor einem
Einfamilienhaus in der Straße Roderberg beschädigt (POL-HA:
Unfallflüchtiger beschädigt Zierbrunnen – Sachbearbeitung sucht
Zeugen 06.02.2018 – 13:02). Am Mittwochnachmittag stellten die
Bewohner fest, dass offensichtlich ein größeres Fahrzeug Kantensteine
beim Rangieren oder Wenden beschädigt hat. Bereits am Montag war es
zu einem gleichgelagerten Vorfall gekommen. Zeugen, die
weiterführende Hinweise geben können, melden sich bitte unter der 986
2066.

A1/A45: Nächtliche Verbindungs-sperrung im Kreuz Westhofen

(straßen.nrw). Freitagnacht (9./10.2.) von 21 bis 1 Uhr ist im Autobahnkreuz Westhofen keine Fahrt von der A45 aus Frankfurt auf die A1 nach Bremen möglich. Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Dortmund-Süd umgeleitet. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm lässt dort Beschilderungsarbeiten durchführen. A1/A45: Nächtliche Verbindungs-sperrung im Kreuz Westhofen weiterlesen

Dortmund Helau – die Dortmunder Polizei wünscht allen Närrinnen und Narren viel Spaß!

Dortmund. Zu Beginn der närrischen Tage wünscht auch die Dortmunder Polizei allen Närrinnen und Narren viel Spaß beim Feiern!

Die Sonne scheint, der Jeck, der lacht – dass er mal nicht noch Unsinn macht… Beim Feiern fließt auch Alkohol – das ist zum Fahren nicht so toll. Habt Spaß und feiert, lasst es krachen – verzichtet nur auf dumme Sachen. Das Auto lasst doch bitte stehen – sonst müsst Ihr bald viel länger gehen… Der Führerschein ist ganz schnell weg – erwischen wir nen betrunkenen Jeck!

Viel schlimmer noch sieht es dann aus – knallt’s beim Unfall, welch ein Graus!

Feiern, fröhlich sein und bützen – Daumen hoch, wir unterstützen’s.

Genug der Rede, habt jetzt Spaß und ist dann doch mal irgendwas: Die 110 im Notfall wählen – wir kümmern uns, auf uns kannst Du zählen!

PS: Wer bereits jetzt nicht mehr in der Lage ist diese Meldung hier zu lesen, der sollte AUF JEDEN FALL das Auto stehen lassen und auf ÖPNV, Taxi oder Füße umsteigen!!!

Werbung:

Platzek

Narren stürmen das Rathaus in Wetter

SONY DSCWetter (Ruhr). Um Punkt 11.11 Uhr stürmten zur Weiberfastnacht die Narren und Jecken der „Karnevalsfreunde Wetter“ in traditioneller Bergmannskluft, Perücken, bunten Kostümen und roten Nasen das Rathaus. Begleitet von rheinischen Karnevalsmelodien stürmten die Damen der Karnevalsfreunde zielsicher ins Foyer des Rathauses. Dann hieß es auch schon: „„Weiber übernehmen das Regiment, auch wenn ihr Kerle flennt.“ Frank Hasenberg hieß die närrischen Freunde herzlich im Rathaus willkommen, aber dann war es auch schon soweit: mit einem beherzten Schnitt war die Krawatte des Bürgermeisters ab. Dafür gab es allerdings einen Karnevalsorden als Ersatz. „Dann übergab Hasenberg den symbolischen Rathausschlüssel an die Damen der Karnevalsfreunde: „Es dürfte für Sie kein Problem darstellen, die Regierungsgeschäfte zu übernehmen, denn wenn man mal so über den Globus schaut, gibt es derzeit genug Narren an der Regierung, die Ihnen für die nächsten Tage als Vorbild dienen könnten! Ich wünsche Ihnen noch viel Spaß in den folgenden närrischen Tagen.“ Die jecken Damen waren hocherfreut und versicherten glaubwürdig: „Am Aschermittwoch bringen wir Ihnen den Schlüssel zurück.“ Narren stürmen das Rathaus in Wetter weiterlesen

„Lauras Stern – Das Musical“

… nach den Büchern von Klaus Baumgart


Die Original-Tournee-Produktion am 25. März 2018 in der Stadthalle Hagen

Als Laura wieder einmal nicht schlafen kann und aus dem Fenster schaut, sieht sie, wie ein Stern direkt vor dem Haus auf den Bürgersteig fällt. Laura nimmt den Stern mit in ihr Zimmer. Doch am nächsten Morgen ist der Stern verschwunden…

Um den Sternen und den Geheimnissen der Galaxien genauer auf den Grund zu gehen, beschließen Laura und Teddy eines Abends: Wir bauen uns eine Rakete und fliegen hinauf zu den Sternen – damit fängt unser Musical und Lauras fantastische Sternenreise erst richtig an.Gemeinsam mit ihrem Freund Teddy erlebt Laura Abenteuer im Weltenraum. Sie fliegen durch die Sockengalaxie, sehen die Hundesterne und lernen das Sternbild Hase kennen – immer auf der Suche nach ihrem Stern. Bei Frau Luna finden sie ihn schließlich gut behütet wieder. Doch Laura erkennt, dass sie ihren Stern loslassen muss, um ihn behalten zu können.

„Laura Stern“ von Klaus Baumgart ist eine wunderbar poetische Geschichte mit wunderbaren Bildern, wie geschaffen dafür, in die Bildsprache der Bühne umgesetzt zu werden.

Seit Klaus Baumgart im Oktober 1996 erstmalig das Bilderbuch „Lauras Stern“ veröffentlichte, ist „Lauras Stern“ ein absoluter Liebling der Kinder. Das beweisen mehrere Millionen verkaufter Bücher und die Veröffentlichung in mehr als 30 Ländern. 2004 erschien der erste Kinofilm, dem zwei weitere wegen des großen Erfolges folgten. Im ZDF bzw. KIKA werden die 52 Folgen der TV-Serie mit großem Erfolg regelmäßig wiederholt. Hinzu kommen erfolgreiche Tonträger und vieles mehr.

„Lauras Stern – Das Musical“ wurde von einem starken Team entwickelt und produziert: Die Musik stammt von Andy Muhlack, der allein bei Cocomico und dem Karma Limited Theater für so erfolgreiche Produktionen wie „Der Regenbogenfisch“, „SimsalaGrimm“, „Felix“, „Aschenputtel“, „Kleiner Häuptling Winnetou“, „Conni“ u.v.a. verantwortlich zeichnete, das Libretto stammt von Karl-Heinz March, der als Autor bei den meisten genannten Produktionen federführend war.

Der Vorverkauf läuft!

Im Vertrieb von:

Media Management March

Max-Planck-Str. 18-20 – 50858 Köln
Fon 02234-911240 / Fax 02234-9112426

march@cocomico.de

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR VERANSTALTUNG:

Veranstaltungstermin: Sonntag, 25.03.2018 um 14 Uhr

Spielstäte & Ort: Stadthalle Hagen

Dauer: ca. 110 Minuten inkl. Pause

Preise: 24,10 – 28,10 – 32,00 Euro, zzgl. etwaiger Gebühren der Vorverkaufsstelle

Familienpakete (4 Personen) erhältlich ab 75,00 Euro

Vorverkauf: telefonisch über 0209 / 14 77 999, im Internet unter www.imvorverkauf.de

und an allen bekannten Vorverkaufsstellen