Beschäftigte der Sparkasse HagenHerdecke spenden für Suppenküche und Brotkorb

Wie in den Vorjahren sammelten die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Sparkasse HagenHerdecke anlässlich des
Betriebsfestes 2017 für den guten Zweck. Insgesamt kamen
2.000,00 Euro zusammen.

Die Spende kommt in diesem Jahr zwei Vereinen zu Gute,
die sich mit viel ehrenamtlichem Engagement um die besonders
Bedürftigen in Hagen und Herdecke kümmern:

  • 1.700,00 Euro gehen an die Suppenküche Hagen e. V. und
  • 300,00 Euro erhält der Brotkorb Herdecke e. V.

Informationsveranstaltung für zukünftige Schulkinder

Zu einer Informationsveranstaltung für Eltern, deren Kinder in zwei Jahren (zum 1. August 2020) schulpflichtig werden, lädt die Stadt Hagen als Schulträger auch in diesem Jahr ein. Konkret angesprochen sind Erziehungsberechtigte, deren Kinder zwischen dem 1. Oktober 2013 bis einschließlich 30. September 2014 geboren sind und zwischen dem 1. Oktober 2017 bis einschließlich 30. September 2018 das vierte Lebensjahr vollenden.

Die Grundschulen veranstalten gemeinsam mit den jeweils umliegenden Tageseinrichtungen die Informationsabende, um Eltern rechtzeitig über Fördermöglichkeiten zu informieren sowie ihnen die Distanz zur Schule zu nehmen. Dabei geben die Fachkräfte, Informationen zu verschiedenen Themen wie der Zusammenarbeit von Tageseinrichtungen und Grundschulen, der Bedeutung der deutschen Sprache bei Schulbeginn, der Schuleingangsphase und verschiedenen Gesundheitsaspekten. Darüber hinaus stehen die Vertreter der Grundschulen und Tageseinrichtungen für weitere Fragen zur Verfügung.

Die betroffenen Erziehungsberechtigten erhalten auch gesonderte Einladungen. Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist freiwillig.

Die Informationsveranstaltungen finden wie folgt statt: Für die Grundschulen Erwin-Hegemann, Funckepark und Meinolf am Donnerstag, 8. Februar, um 19.30 Uhr im Meinolf Kindergarten, Pfefferstück 39; für die Grundschule Emst am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr, im Spiel- und Sportpark Emst, Cunostraße 33; für die Grundschulen Helfe, Vincke, und Goethe am Montag, 26. Februar, um 17 Uhr in der Aula der Vinckeschule, Schwerter Straße 170; für die Grundschulen Astrid-Lindgren (mit zusätzlichen Klassen in der Delsterner Straße 59) und die Grundschule Volmetal, am Donnerstag, 1. März, um 19.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus Eilpe, In der Welle 36; für die Karl-Ernst-Osthaus Grundschule am Donnerstag, 1. März 2018, um 19 Uhr im Schulgebäude, Lützowstraße 121; für die Grundschulen Heideschule Hohenlimburg, Im Kley mit dem Teilstandort Reh, Wesselbach, Berchum-Garenfeld am Dienstag, 6. März, um 19.30 Uhr in der Katholischen Grundschule Wesselbach, Neuer Schlossweg 15; für die Grundschulen Emil-Schumacher, Janusz-Korczak und Kuhlerkamp am Dienstag, 6. März, um 19 Uhr im Schulgebäude der Emil-Schumacher-Schule, Siemensstraße 10; für die Henry-van-de-Velde Grundschule am Dienstag, 6. März, um 14.30 Uhr im Schulgebäude, Blücherstraße 22; für die Grundschule am Boloh am Dienstag, 6. März, um 19.30 Uhr im Schulgebäude, Weizenkamp 3; für die Goldbergschule mit dem Teilstandort Franzstraße am Donnerstag, 8. März, um 16 Uhr in der schuleigenen Aula, Schulstraße 9-11; für die Grundschulen Hermann-Löns, Gebrüder Grimm und Overberg am Donnerstag, 8. März 2018, um 15 Uhr in der Grundschule Gebrüder-Grimm, Schillerstraße 23; für die Grundschulen Friedrich-Harkort, Geweke (mit zusätzlichen Klassen in der Büddingstraße 49), Hestert und Kipper am Dienstag, 13. März, um 19 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus, Frankstraße 9; für die Grundschule Freiherr-vom-Stein mit dem katholischen Teilstandort Liebfrauen am Mittwoch, 14. März, um 14.30 Uhr im Schulgebäude, Lindenstraße 16a.

Der Polizeibericht

 

Kind in Haspe angefahren

Hagen (ots) – Ein Kinderunfall in Haspe ging am Montagabend noch
einmal glimpflich aus. Gegen 18.50 Uhr querte ein Mann mit seiner
siebenjährigen Tochter den Fußgängerüberweg an der Swolinskystraße.
Zeitgleich befuhr ein 45 Jahre alter Volkswagenfahrer die
Tillmannsstraße und beim Einbiegen in die Swolinskystraße bemerkte er
die Siebenjährige zu spät. Er bremste noch ab, allerdings kam es zur
Berührung mit dem Mädchen, es stürzte zu Boden und verletzte sich
leicht. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei gab der Vater an,
seine Tochter vorsorglich im Krankenhaus untersuchen zu lassen.

Versuchter Eierautomatenaufbruch

Hagen (ots) – Unbekannte haben am Montag in der Zeit zwischen
10.00 und 18.30 Uhr in Vorhalle versucht, einen Eierautomaten
aufzubrechen. Der etwas ungewöhnliche Automat steht in Werdringen und
der Betreiber informierte am Abend die Polizei. An zwei Stellen waren
Hebelspuren zu erkennen, letztlich gelangten die Täter weder an Geld
noch an Eier. Zeugen, die weiterführende Hinweise im Zusammenhang mit
dem versuchten Automatenaufbruch gemacht haben, melden sich bitte
unter der 986 2066.

Unfallflüchtiger hinterließ falsche Telefonnummer

Hagen (ots) – Am Sonntag hatte der Fahrer eines VW Golf Cabrios in
der Zeit zwischen 17.00 und 18.40 Uhr auf dem Wilhelmsplatz geparkt.
Bei seiner Rückkehr stellte er fest, dass sich hinter der Fahrertür
eine größere Delle im Blech befand. Ein unbekannter Autofahrer hatte
in den letzten eineinhalb Stunden den Schaden verursacht und einen
Zettel mit einer Telefonnummer hinterlassen. Erste Ermittlungen
ergaben, dass die hinterlassene Rufnummer nicht vergeben ist. Der
Schaden an dem Cabrio beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Hinweise bitte
an die 986 2066.

Dieb flüchtet mit vier Gutscheinkarten

Hagen (ots) – Am Montag betrat ein Mann gegen 22.25 Uhr eine
Tankstelle auf der Berliner Straße. Der Mann gab vor, vier Amazon
Gutscheinkarten im Wert von 400 Euro kaufen zu wollen. Der Versuch,
die Karten mit seiner Bankkarte zu bezahlen, scheiterte. Die
55-jährige Tankstellenangehörige erklärte dem Mann, dass er die
Gutscheinkarten dann bar bezahlen müsse. Der „Kunde“ geriet mit der
55-Jährigen daraufhin in eine verbale Auseinandersetzung. Als die
Mitarbeiterin die Polizei rufen wollte, griff der Mann die
Gutscheinkarten und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Dieb kann
wie folgt beschrieben werden: Der Mann ist ca. 40 bis 45 Jahre alt
und 170 cm groß. Er hat eine normale Statur und trägt kurz geschorene
Haare. Der Dieb war zur Tatzeit mit einer Jeanshose und einer roten
Jacke bekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer
02331/986-2066 zu melden.

Herdecke – Autofahrerin fährt auf Pkw auf

Herdecke (ots) – Am 15.01.2018, gegen 07.30 Uhr, fuhr eine
41-jährige Herdeckerin mit einem Pkw Kia auf der Hagener Straße in
Richtung Hagen auf einen vor ihr fahrenden und verkehrsbedingt
abbremsenden Pkw Renault Clio einer 47-jährigen Herdeckerin auf. Bei
dem Unfall zog sich die Renaultfahrerin leichte Verletzungen zu. Sie
wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein
Krankenhaus gebracht.

Gevelsberg- Zeugen nach Automatensprengung gesucht

Gevelsberg (ots) – Die Polizei sucht Zeugen, die in der
Silvesternacht auf die Täter einer Automatensprengung Am Westbahnhof
in Gevelsberg stießen. Bisher ist bekannt, dass zwei männliche Täter,
gegen 04:20 Uhr, die Gewerbestraße hoch in Richtung der Waschanlage
Am Westbahnhof gingen. Etwas oberhalb trafen sie auf einen Fußgänger,
der dort die Straßenseite wechselte. Die Personen schienen sich zu
kennen. Dieser Fußgänger stand später unterhalb augenscheinlich
„Schmiere“. Dann begaben sie sich auf das Gelände der Waschanlage und
versuchen dort mit Feuerwerkskörpern den Münzautomaten zu sprengen.
Dies misslang.Sie verließen das Gelände auf demselben Weg über die
Gewerbestraße in Richtung „In den Weiden“. Während dieses Zeitraums
fuhren mehrere Pkw an dem Tatort vorbei. Einer der beiden Täter hatte
eine sehr auffällige Weste an. Hat jemand die Personen vorher oder
nachher gesehen? Die beiden Täter können wie folgt beschreiben
werden.

1. Täter -etwa 180cm groß -blaue Jeans, augenscheinlich
„Baggyjeans“ -Pullover -augenscheinlich Jeansweste mit abgesetzten
Lederelementen auf der Schulter und an den Reißverschlüssen vorne,
auf dem Rücken das Emblem eines „Weißkopfseeadlers“, vermutlich
Bikerclubkutte o.ä. -helle Niketurnschuhe mit schwarzem Nikezeichen
-schwarze, längliche Umhängetasche -Nylonstrumpf über den Kopf
gezogen

2. Täter -etwa 180cm groß -hellblaue Jeans (verwaschen mit
Auswaschungen z.B. im Kniekehlenbereich) -dunkle Jacke
(Bomberjackenform) -dunkles Kapuzenshirt darunter, Kapuze aufgesetzt
-schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle -Vendetta/Helloweenmaske

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 02333-91665000.

Nach dem Bankraub an der Elberfelder Straße bittet die Kripo um Ihre Mithilfe

Hagen. Mittlerweile liegen nach dem Überfall vom letzten Donnerstag
(11.01.2018 gegen 08.45 Uhr) auf die Bank in der unteren Elberfelder
Straße Fotos einer Überwachungskamera vor.

 

Ein Bild zeigt den Täter
beim Betreten der Bank, zuvor kam er zu Fuß über die Bergstraße aus
Richtung Konkordiastraße und trug ein großes Paket vor sich. Nach der
Tat verließ er über den Durchgang zur Bergstraße das Bankgebäude und
ging wieder in Richtung Konkordiastraße, trug nun aber anstelle des
Pakets eine große Tasche über der Schulter. Der etwa 1,80 Meter große
und kräftig gebaute Mann hatte einen Vollbart, verdeckte sein Gesicht
mit einem Schal und war mit der auffälligen Jacke des Paketdienstes
DHL bekleidet. Ein Richter erließ einen Beschluss zur
Öffentlichkeitsfahndung. Hinweise im Zusammenhang mit dem Vorfall
bitte an die 02331-986 2066 oder jede Polizeidienststelle.

Kellerbrand an der Wehringhauser Straße

 

Hagen. Am Montagabend waren Rettungskräfte von Feuerwehr
und Polizei in der Wehringhauser Straße eingesetzt, dort war es gegen
22.45 Uhr zu einem Kellerbrand gekommen. Aufgrund der starken
Rauchentwicklung mussten alle Bewohner des Mehrfamilienhauses ihre
Wohnungen verlassen, dies erfolgte teilweise über die Drehleitern der
Feuerwehr. Den Brand hatten die Einsatzkräfte schnell unter
Kontrolle. Nach ersten Ermittlungen entzündeten sich im Keller
Matratzen und ein Bettgestell, die Flammen gingen in dem Bereich auf
dort gelagerte Möbelstücke über. Da eine Selbstentzündung
unwahrscheinlich ist und es zurzeit keine Hinweise auf einen
technischen Defekt gibt, ist zumindest eine fahrlässige
Brandentstehung nicht auszuschließen. Nähere Hinweise werden erst die
noch ausstehenden Untersuchungen am Einsatzort ergeben. Verletzt
wurde niemand, allerdings ist das Gebäude durch die starke
Rußentwicklung und beschädigte Versorgungsleitungen aktuell nicht
bewohnbar. Das Ordnungsamt kümmerte sich um Anwohner, die nicht im
Freundes-oder Familienkreis Unterkunft fanden. Bereits um 23.10 Uhr
war der eigentliche Brand gelöscht und die Feuerwehr lüftete das
Treppenhaus. Gegen Mitternacht konnte die Sperrung der
Verkehrsflächen aufgehoben werden.

A45: Heute Nacht Sperrung in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen Siegen-Süd und Wilnsdorf

(straßen.nrw). Heute Nacht (16./17.1.) wird die A45 von 22.30 bis 1.30 Uhr in Richtung Frankfurt zwischen den A45-Anschlussstellen Siegen-Süd und Wilnsdorf gesperrt. Der Verkehr wird ab der Anschlussstelle Siegen-Süd abgeleitet und folgt der Bedarfsumleitung.

Straßen.NRW muss die A45 wegen eines heutigen LKW-Unfalls zwischen der Anschlussstelle Siegen-Süd und dem Parkplatz „Rälsbach“ kurzfristig sperren. Der LKW liegt zurzeit in der Böschung und kann nur mit einem Kran geborgen werden.

Stadt Wetter (Ruhr) schafft Hundesteuermarken ab

Der Rat der Stadt Wetter (Ruhr) hat in seiner letzten Sitzung neben der Erhöhung der Hundesteuer auch die Abschaffung der Hundesteuermarken beschlossen.  Die Ausgabe von Hundesteuermarken ist eine althergebrachte Tradition, die der Stadt und den Bürgern jedoch kaum einen Nutzen bringt. Die Hundesteuermarken dienen nicht dem Nachweis, dass der Hund steuerlich gemeldet ist. Dieser Nachweis kann auch durch die Vorlage des Steuerbescheides oder der Bescheinigung über die Steuerbefreiung geführt werden. Überdies gehen Steuermarken verloren oder gefundene Marken könnten bei anderen Hunden weiter verwendet werden. Für die Abschaffung spricht neben der Kostenvermeidung ( rund 600 Euro alle drei Jahre, 3,50 Euro pro Ersatzbeschaffung) hauptsächlich die Verringerung des Verwaltungsaufwandes durch den Versand, der Beantragung und Ausgabe von Ersatzmarken, der Rückgabe bei Verzug in eine andere Gemeinde oder der Führung einer Markenliste- aus diesen Gründen haben sich auch andere Kommunen wie zB Herdecke und Schwelm, von dem System der Hundesteuermarken verabschiedet.

Einen entsprechenden Hinweis über die Abschaffung der Hundemarken haben Hundehalter in Wetter über die Hundesteuerbescheide 2018 erhalten.

 

 

 

Erfolgreiche Phoenix-Jugend

Schwarzes Academy-Trikot und Sieg beim ALLSTAR Game

 

Phoenix Hagen hat seinen fünften Allstar! Passenderweise beim Allstar Camp der „kinder+Sport Basketball Academy“ in Göttingen am vergangenen Wochenende hat sich Jannis Laube das schwarze Trikot gesichert. Und auch weitere Hagener Jugendspieler waren erfolgreich: Florian Jarisch nahm ebenfalls am Camp teil. Und Jasper Günther und Marco Hollersbacher, die für Phoenix Hagen auch in der ProA aktiv sind, gewannen beim NBBL ALLSTAR Game in der Göttinger LOKHALLE mit dem Team Nord gegen die Rivalen aus dem Süden.

„Ich bin echt glücklich, dass ich das schwarze Trikot geschafft habe“, sagt Jannis Laube, der bereits seit dem Start der „kinder+Sport Basketball Academy“ in Hagen zur Saison 2013/2014 dabei ist. Jetzt durften er und in Florian Jarisch ein weiterer Hagener Jugendspieler zum erstmals ausgetragenen Allstar Camp, zu dem neun der besten Allstar-Anwärter aus ganz Deutschland eingeladen waren. Ziel das Camps war es, an den Herausforderungen der höchsten Academy-Stufe zu arbeiten – und sie im Idealfall schon am Wochenende zu knacken. Das gelang außer Laube nur noch einem weiteren Teilnehmer. „Es war ein echt cooles Erlebnis. Wir wurden ziemlich gut auf das schwarze Trikot vorbereitet“, sagt Laube.

Bereits am Freitag reisten Laube und Jarisch gemeinsam mit Jan-Eric Keysers, Schulsportkoordinator bei Phoenix Hagen, nach Göttingen. Zur ersten Trainingseinheit stand Robert Kulawick zur Verfügung, der in der Bundesliga unter anderem für Göttingen und Braunschweig aktiv war. Weitere Coaches waren etwa Europameister Henning Harnisch und Ex-NBA-Profi Peyton Siva. Am Samstag trainierten die Allstar-Anwärter mit dem Team National, das am Abend beim ALLSTAR Game Team International mit 132:145 (64:74) unterlag. Die beiden Hagener Camp-Teilnehmer waren hautnah dabei: „Wir hatten super Plätze, direkt neben dem Bundestrainer und dem früheren Nationalspieler Sven Schultze“, erzählt Laube.

Dreieinhalb Stunden vor dem ALLSTAR Game wurde das NBBL ALLSTAR Game ausgetragen. Für Team Nord nominiert: Jasper Günther und Marco Hollersbacher, die in der ProA und der NBBL den Feuervogel auf der Brust tragen, sowie Coach Falk Möller, der die zwei auch bei den Phoenix Juniors coacht. Das Hagener Trio hatte Erfolg: Mit 88:79 (36:26) gewann Team Nord gegen Team Süd. Beide Hagener Spieler standen in der Starting Five. Günther holte 9 Punkte und 6 Assists, Hollersbacher 8 Rebounds und 7 Assists. Übrigens: Beide besitzen das rote, vorletzte Trikot der „kinder+Sport Basketball Academy“, nicht aber das schwarze. Das holten bislang erst vier Hagener: Liam Ben Pauli, Emma Neuhaus, Lasse Dresel und Robin Fidelak.

Jannis Laube reihte sich nun in die Allstar-Riege ein. Nicht nur deshalb ist Jan-Eric Keysers, Schulsportkoordinator von Phoenix Hagen, sehr zufrieden: „Das Allstar Camp war eine hervorragende Veranstaltung mit großem Lerneffekt für die Teilnehmer“, sagt Keysers. „Die Jungs hatten viel Spaß, haben neue Tipps und Tricks gelernt und nicht zuletzt auch neue Freundschaften geschlossen.“ Auch in dieser Saison wird es in Hagen und Umgebung zahlreiche Events der „kinder+Sport Basketball Academy“ geben. Nähere Informationen gibt es online unter kinderplussport.de/basketball-academy. Dort sind auch Anmeldungen möglich. Schriftliche Anmeldeformulare und Antworten auf weitere Fragen gibt es zudem bei Jan-Eric Keysers unter der E-Mail-Adresse keysers@phoenix-hagen.de.

Mann prallt auf Windschutzscheibe – Schwerverletzt

Hagen. Am Montag kam es gegen 16:30 Uhr zu einem Unfall in Haspe. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 34-Jähriger mit seinem VW bei starkem Regen die Voerder Straße in Richtung Ennepetal. Plötzlich nahm der Hagener einen Fußgänger (33) auf der Fahrbahn wahr. Er leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte einen Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Der 33-Jährige schlug auf die Windschutzscheibe und blieb anschließend auf der Straße liegen. Der Polo-Fahrer verständigte Rettungskräfte und leistete Erste Hilfe. Die Polizei sperrte die Unfallstelle. Der Fußgänger wurde schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von 2.000 Euro. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Geänderte Öffnungszeiten im Verwaltungs-gebäude Böhmerstraße

Die Stadt Hagen weist darauf hin, dass ab Montag, 22. Januar, neue Öffnungszeiten im Verwaltungsgebäude Böhmerstraße 1 gelten. Betroffen hiervon sind die Sprechzeiten der Ausländerbehörde, der Bußgeldstelle sowie des Bereichs Allgemeines Ordnungsrecht und Verkehr. Künftig sind die Bereiche montags und donnerstags von 14.30 bis 17 Uhr sowie mittwochs und freitags von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet.

Kleiner Bär beim Vorlesespaß

Am Donnerstag, 18. Januar, erzählt eine Vorlesepatin um 16 Uhr allen interessierten Kindergarten- und Vorschulkinder beim Vorlesespaß in der Stadtbücherei auf Springe mit „Der kleine Bär hilft seinen Freunden“ eine ermutigende Freundschaftsgeschichte für kleine Helden: Der kleine Bär ist ein richtiger Held. Weder dorniges Brombeergestrüpp noch schwindelnde Höhen schrecken ihn, wenn seine Freunde in Not geraten. Aber die Hilfsbereitschaft des kleinen Bären fordert einen hohen Preis: Sein schöner funkelnagelneuer Pullover, den Mama Bär mit so viel Liebe gestrickt hat, ist von Flecken übersät und hat sogar ein Loch! Was nun?

Wer im Anschluss noch Lust hat, kann ein Freundschaftsherz basteln. Die Teilnahme an der 45minütigen Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Telefon 02331/2073591.

LebensLange LeseLust im Januar

Auch im neuen Jahr lädt die Stadtbücherei auf der Springe wieder herzlich zur Vorlesestunde im Rahmen der „LebensLangen LeseLust“ ein. Alle Seniorinnen und Senioren sind willkommen, die Freude am Zuhören haben und die sich gern mit anderen über das Gehörte austauschen möchten. Eine Mischung aus ernsten und heiteren Texten erwartet alle Interessierten am Donnerstag, 18. Januar, von 11 bis 12 Uhr in der Stadtbücherei. Eine Anmeldung zu dieser kostenlosen Veranstaltung ist nicht erforderlich.