A1: Rastanlagen Bruchmühle, Klosterholz und Funckenhausen wieder frei

Netphen (straßen.nrw). Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen hat die Rastanlagen Bruchmühle, Klosterholz und Funckenhausen an der A1 nach 1,5 Jahren Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben.

7,9 Millionen Euro wurden in die Anlagen zwischen dem Autobahnkreuz Westhofen und dem Autobahnkreuz Wuppteral-Nord investiert. Aus dem ursprünglich vorhandenen Rastplatz Bruchmühle in Fahrtrichtung Köln mit 26 LKW Stellplätzen wurde nun nach erfolgtem Ausbau eine Rastanlage mit 44 Lkw-Stellplätzen, zwei Busstellplätzen, 25 Stellplätzen für Pkw und zwei Stellplätzen für Menschen mit Behinderung. Für die Fahrtrichtung Bremen wurden auf den Rastplätzen Klosterholz und Funckenhausen mit vorhandenen 44 Lkw-Stellplätzen nun Parkmöglichkeiten für 64 LKW-Stellplätzen, jeweils zwei Busstellplätzen, 49 Stellplätzen für PKW und jeweils zwei Stellplätzen für Menschen mit Behinderung geschaffen. Mehrere Sitzgruppen, neue WC-Gebäude sowie eine moderne LED-Beleuchtungsanlage wurden an der Raststätte installiert.

Mehr zum Thema: https://www.strassen.nrw.de/projekte/lkw-stellplaetze-an-autobahnen.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s