Verkaufsgespräch endet mit Messerstich

 

Menden. Am Dienstag, gegen 19:30 Uhr, befand sich der
28-jährige Geschädigte in einer sog. „Shisha-Bar“ in Menden. Dort
traf er sich mit einem „flüchtigen Bekannten“ zur Rückgabe eines
zuvor veräußerten Smartphones. Dabei gerieten die beiden Männer in
Streit, der sich auf der Straße vor der Bar fortsetzte und
anschließend eskalierte: Der „flüchtige Bekannte“ zückte ein Messer
und stach auf den Geschädigten ein. Dieser erlitt eine Schnittwunde
auf der Stirn und eine Nasenbeinfraktur. Anschließend verließ der
Täter den Tatort fußläufig.

Der Geschädigte begab sich zur Polizeiwache Menden und erstattete
Anzeige. Nach erfolgter ambulanter Behandlung im Krankenhaus konnte
er dieses wieder verlassen.

Die Ermittlungsmaßnahmen der Polizeiwache Menden führten zur
Festnahme eines 35-jährigen Tatverdächtigen und der Sicherstellung
von Beweismitteln.

Die in Kenntnis gesetzte Staatsanwaltschaft Arnsberg bewertete den
Sachverhalt als gefährliche Körperverletzung. Ein Antrag auf Erlass
eines Haftbefehles erging nicht. Der Beschuldigte wurde nach
Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder aus dem Polizeigewahrsam
entlassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s