Maniküre für Dienstfahrzeug der Bundespolizei

Mit ihrem Nagellack wollte eine 54-jährige Frau heute Nacht (30.
August) vermutlich Einsatzkräften der Bundespolizei etwas mitteilen.
Statt dies mündlich persönlich zu tun, schrieb sie ihre „Botschaft“
mit Nagellack auf ein Dienstfahrzeug.

Gegen 00:30 Uhr schaute ein Bundespolizist aus dem Fenster der
Wache am Bochumer Hauptbahnhof. Dabei traute er seinen Augen kaum.
Eine Frau war gerade dabei etwas auf ein Dienstfahrzeug zu schreiben.
Hierzu nutzte sie nicht etwa einen Stift. Mit ihrem Nagellack pinselt
sie „KIRA HAT MEINE KUNST“ auf das Fahrzeug.

Daraufhin wurde sie freundlich aber bestimmt in die Wache gebeten,
wo sie sich jedoch nicht zum Sachverhalt äußern wollte. Auch wer
„Kira“ ist und welche Kunst sie hat, wollte die Frau nicht verraten.
Weil sich die 54-Jährige äußerst merkwürdig verhielt und zudem über
Rückenschmerzen klagte, wurde ein Rettungswagen angefordert. Dieser
brachte die Frau, die sich als Obdachlose in Bochum aufhält, in ein
Krankenhaus.

Gegen die in mehr als zwanzig Fällen wegen Diebstahls- und
Drogendelikten polizeibekannte 54-Jährige wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s