Sprachförderung für Kinder mit Migrations-Hintergrund

Neue Angebote zur Sprach- und Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund bietet die Stadtbücherei Hagen mit der Teilnahme an dem Projekt „Leselotsen – Zusammen lesen, zusammen leben“ an. Im Rahmen des Sonderprogrammes „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“ fördert das Land NRW Quartiere mit besonders hoher Zuwanderungsquote, um Flüchtlinge und EU-Zuwanderer besser zu integrieren.

Teil des Projektes ist die Ausstattung von insgesamt sechs Kindergärten und -tagesstätten im Hagener Stadtgebiet mit Vorlese- und Erzählboxen. Jede dieser Boxen enthält unter der Überschrift „Zusammen lesen – zusammen leben“ 30 bis 40 Medien für Vorschulkinder wie Wimmel- und Bildwörterbücher, Bilderbücher ohne oder mit wenig Text, mehrsprachige (Bilder-)Bücher, Lieder- und Reimbücher, Audio-CDs, Kinderlexika und begleitendes Material für Erzähl- und Vorlesestunden. 2017 nehmen das Familienzentrum Haspe, der städtischer Kindergarten Stephanstraße, die Kita Konkordiastraße, das Familienzentrum Altenhagen, das Familienzentrum Wehringhausen und die Stadtmäuse Wehringhausen teil. Um den Kindern die deutsche Sprache näher zu bringen, finden zusätzlich regelmäßige Vorlesestunden von ehrenamtlichen Lesepaten in den entsprechenden Kindergärten/Kindertagesstätten statt. Die Ausbildung dieser erfolgt durch die Stadtbücherei in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenzentrale Hagen. Eine Informationsveranstaltung für Interessiere findet am Dienstag, 29. August, um 11 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe statt.

In einem weiteren Baustein des Projektes werden die rund 350 Erstklässler der fünf Hasper Grundschulen in Zusammenarbeit mit der Stadtteilbücherei Haspe und dem Förderverein Lesezeichen Haspe e. V. an das Lesen herangeführt. Ehrenamtliche des Fördervereins besuchen Ende des Schuljahres die Grundschulklassen, stellen Erstlesebücher vor und werben für einen Klassenbesuch in der Bücherei. Die Schüler besuchen danach mit den Lehrerinnen und Lehrern gemeinsam die Bücherei und nehmen die Nutzungsmöglichkeiten der Stadtteilbücherei wahr. Im Rahmen der Führung erhalten die Kinder eine kleine Stofftasche des Fördervereins mit einem guten Erstlesebuch. Viele Grundschulkinder melden sich nach diesem Büchereibesuch in der Stadtteilbücherei an und legen damit den Grundstein für eine erfolgreiche Bildungskarriere.

Die einzelnen Bausteine des Projektes werden im Laufe des Jahres 2017 umgesetzt. Der finanzielle Umfang beläuft sich auf 7.600 Euro. Das Projekt führt das Quartiersmanagement Hagen gemeinsam mit der Stadtbücherei Hagen durch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s