Verkehrsunfall – Notarzt per Rettungs-Hubschrauber

 

Ennepetal. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei PKW auf der
Mittelstraße in Höhe des Platsch, wurde die Feuerwehr Ennepetal am
Samstag, 29. Juli 2017 um 20:50 Uhr gerufen. Die beiden Verletzten
Personen wurden erstversorgt und anschließend dem Schwelmer sowie dem
Breckerfelder Rettungswagen übergeben. Zwei Fahrzeugbatterien wurden
abgeklemmt, auslaufende Betriebsmittel abgestreut und die
Einsatzstelle für die Polizei ausgeleuchtet. Da kein Bodengebundener
Notarzt zur Verfügung stand, ist ein Rettungshubschrauber aus Lünen
alarmiert worden. Der Einsatz endete für die 15 Feuerwehrmänner, die
mit 4 Fahrzeugen vor Ort waren gegen 23:07 Uhr.

Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen

Sprockhövel. Am 28.07.2017 gegen 15:45 Uhr befährt ein 74
jähriger Bochumer mit seinem PKW VW die Querspange in Fahrtrichtung
Sprockhövel-Haßlinghausen. In der dortigen langgezogenen Rechtskurve,
zwischen Niedersprockhövel und der BAB Anschlußstelle Sprockhövel
A43, kommt der Unfallverursacher, aus bislang ungeklärter Ursache,
von seinem Fahrstreifen ab und fährt in den Gegenverkehr. Dort
kollidiert er mit einem PKW Dacia, der von einer 55 jährigen
Fahrzeugführerin aus Sprockhövel geführt wird und in Richtung
Niedersprockhövel unterwegs ist. Beide PKW kollidieren durch den
Aufprall anschließend mit den Leitplanken. Der Unfallverursacher,
sowie seine 16 jährige und sein 14 jähriger Beifahrer, die sich auf
der Rücksitzbank befinden, werden durch den Unfall leicht verletzt.
Die Unfallgeschädigte wird durch den Unfall schwer verletzt und
verbleibt stationär in einem Krankenhaus, ihre 67 jährige Beifahrerin
wird leicht verletzt.