Kampf gegen die Raserszene in Dortmund

Manche lernen es einfach nicht……

Dortmund. Die Dortmunder Polizei führte in der Nacht von Freitag (21.07.)
auf Samstag eine erneute Kontrollaktion, überwiegend im Dortmunder
Innenstadtbereich, im Kampf gegen die Raserszene durch.

Immer wieder nutzen einige Unbelehrbare den Innenstadtbereich,
schwerpunktmäßig den Wall, als Rennstrecke und gefährden so
unbeteiligte Verkehrsteilnehmer, aber auch sich selbst. Regelmäßig
zeigt aber auch die Dortmunder Polizei Präsenz gegen die Raser und
sanktioniert das gefährliche Verhalten.

So traf es auch am Wochenende mehrere Fahrzeugführer. 123 Personen
und fast 150 Fahrzeuge (PKW und Motorräder) kontrollierten die
Beamten. 48 Verwarngelder und 12 Ordnungswidrigkeiten (Owi)-anzeigen,
überwiegend wegen überhöhter Geschwindigkeit, waren ein Teil des
Ergebnisses. Zwei traurige Spitzenreiter, ein 26-jähriger aus Soest
und ein 29-jähriger Hagener, wurden in der 50 km/h-Zone mit 100 km/h,
bzw. knapp darüber gemessen.

Weitere Verwarngelder und Owi-Anzeigen waren fällig wegen
technischer Mängel, Gurtverstößen und weiterer Verkehrsverstöße. Die
Beamten stellten einen PKW wegen erheblicher technischer Mängel
sicher.

Und weil es einige Wenige nicht lernen wollen oder können, wird
die Polizei in ihren Bemühungen nicht nachlassen und diese Kontrollen
regelmäßig fortführen….

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s