Eine Verletzte – Mikrowelle löst Brandeinsatz aus

Gemeldeter Wohnungsbrand

Ennepetal (ots) – Am Samstag, den 15.07.2017 wurde die Feuerwehr
Ennepetal um 22:07 Uhr in den Breslauer Platz gerufen. Dort hatten
Anwohner Brandgeruch und einen ausgelösten Heimrauchmelder
wahrgenommen. Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass die
betroffene Wohnung mäßig verraucht war und sich noch eine Person in
der Wohnung befand. Die Person wurde nach draußen gebracht und dem
Rettungsdienst übergeben. Während der Erkundung wurde ein
Löschangriff in Bereitstellung vor dem Hauseingang aufgebaut. Ein
Angriffstrupp unter Atemschutz kontrollierte die Wohnung mittels
einer Wärmebildkamera. Als Ursache konnte eine Mikrowelle ermitteln
werden. Die Wohnung wurde quergelüftet und der Polizei übergeben. Die
Bewohnerin wurde in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Der
Einsatz für die haupt -und ehrenamtlichen Kräfte endete um 23:05 Uhr.

Stadt Hagen ehrt Erfogsautor Lutz Hübner

Das Erfolgsautorenpaar Sarah Nemitz und Lutz Hübner hat sich in das Goldene Buch der Stadt Hagen eingetragen. Oberbürgermeiser Erik O. Schulz ehrte die Autoren am Samstag, 15.07.2017, für ihre langjährige und intensive Arbeit, gerade auch im Bezug zu Hagen. Nach Lutz Hübner wurde seit vielen Jahren das Hagener Jugendtheater „Lutz“ benannt. In den Spielzeiten des Lutz wurden immer wieder Stücke von Sarah Nemitz und Lutz Hübner inszeniert. Teilweise auch Stücke, die von Lutz Hübner direkt für die Stadt bzw. Region geschrieben wurden. Hier eine kurze Zusammenfassung. Später dazu mehr bei direktdran.TV .

DFFB-Dutzend freut sich auf WM in Hongkong

Auf der offiziellen Internetseite zur Federfußball-Weltmeisterschaft in Hongkong läuft der Countdown seit Monaten. Während die Uhr unter http://9thworldshuttlecock.com rasant rückwärts läuft, blickt die DFFB-Auswahl voller Vorfreude auf die WM vom 21. bis 28. Juli im Lai Chi Kok Park Sports Centre in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Am 20. Juli reist der zwölfköpfige DFFB-Tross von Frankfurt aus nach Hongkong. Am 22. Juli gibt es noch eine gemeinsame Trainingseinheit, bevor nach einer kurzer Eröffnungsfeier am 23. Juli die ersten WN-Spiele auf dem Programm stehen. Dabei gehören in allen sieben Disziplinen einmal mehr die Vietnamesen und Chinesen zu den Topfavoriten.

„Auch Hongkong wird in diesem Jahr sicher eine gute Rolle spielen – die haben sich für die WM im eigenen Land mächtig ins Zeug gelegt“, weiß Bundestrainer David Zentarra, dass es enorm schwer werden dürfte, in Südostasien eine Medaille zu holen. Zumal auch die spielstarken Ungarn, Macau und Taiwan nicht zu unterschätzen sein dürften. Weniger stark gelten – zumindest von der Papierform – die Starter aus Frankreich, Italien, der Mongolei, Indien und Indonesien.

„In den meisten Disziplinen dürften unsere Chancen vom Losglück und der Tagesform abhängen“, so Zentarra weiter. Der 67fache Nationalspieler, der 2010 und 2013 im Einzel jeweils WM-Bronze geholt hatte, ist selber aufgrund einer schweren Knieverletzung, die er sich im September vergangenen Jahres beim Bundesliga-Spieltag in Lippstadt zuzog, zum Zuschauer degradiert.

Die vielleicht besten Chancen auf einen der vorderen Plätze dürfte Europameister Torben Nass von Flying Feet Haspe im Herren-Einzel besitzen. Auf Augenhöhe mit gleich vier Gegner dürfte sich zudem das deutsche Doppel mit Philip Kühne von Flying Feet Haspe und Sven Walter vom TV Lipperode bewegen. Gleiches gilt für die Mannschaft, in der neben den drei genannten auch Christopher Zentarra vom FFC Hagen, Noah Wilke vom Cronenberger BC und Philipp Münzner vom TV Lipperode zum Einsatz kommen.

„Ungarn, Macau, Taiwan, Hongkong und wir werden wohl die Plätze 3 bis 7 unter uns ausspielen“, steckt Christopher Zentarra den Erwartungshorizont ab. Ähnlich dürften auch die Perspektiven für das deutsche Mixed-Doppel mit Tanja Schlette und Philipp Münzner vom TV Lipperode sein. Bei den Damen feiert die 119fache Nationalspielerin Silke Weustermann, die schon 2002 im Einzel WM-Vierte wurde, ihr Comeback im Nationaltrikot. Sie kommt im Einzel sowie in der Mannschaft zum Einsatz.

Im Doppel setzt der DFFB auf Tanja Schlette vom TV Lipperode und Lina Marie Kurenbach von Flying Feet Haspe. Das Duo spielt auch zusammen mit den WM-Neulingen Rieka Tiede von CP Gifhorn und Franziska Schönfeld von Flying Feet Haspe sowie Silke Weustermann im Mannschaftswettbewerb.

Zum Bild: Vertreten die deutschen Farben bei der WM in Hongkong: (v.l.) Philip Kühne, Silke Weustermann, Noah Wilke, Tanja Schlette, Sven Walter, Rieka Tiede, Torben Nass, Lina Marie Kurenbach, Philipp Münzner, Franziska Schönfeld, Christopher Zentarra und Bundestrainer David Zentarra. (Foto Sven Walter)

EU-Ärger – Cemilie Giousouf besucht Reisebüro an der Springe

Ein neues EU-Recht kann dem einen oder anderen die Freude auf den gebuchten Urlaub vermiesen. Nicht nur das: es bringt auch Reisebüros in Bedrängnis. Eva Grund, Inhaberin des Reisebüro an der Springe in Hagen, sieht da Handlungs- und Aufklärungsbedarf. Die Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf war deshalb am Fraitag Nachmittag vor Ort bei Eva Grund, um mit ihr über die Sorgen und Bedenken der neuen Richtlinie zu diskutieren. Wir haben den Besuch begleitet.

Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt

Herdecke. Am 14.07.2017 um 13:35 Uhr befuhr eine 73-
jähriger Lüdenscheiderin mit ihrem 78- jährigen Ehemann den
Radwanderweg von Herdecke in Richtung Dortmund Hohensyburg. In Höhe
des „Koepchenwerks“ verlor die Dame auf einem Anstieg das
Gleichgewicht und stürzte vom Rad. Dabei verletzte sie sich schwer am
Kopf und wurde ins Krankenhaus gebracht. Fremdeinwirkung wird
augeschlossen.