Barbecue, Beer & Beethoven

Wetter(Ruhr). Warum ein Konzert in einem klassischen Konzertsaal verfolgen, wenn man stattdessen die Musik „open air“ genießen und dabei auch noch mit Freunden plaudern und während der Veranstaltung etwas essen und trinken kann? Gute Frage, noch bessere Antwort: Am Freitag, 1. September, können Freunde der klassischen Musik und all jene, die es noch werden möchten, auf dem Seeplatz in Wetter den berühmten Klängen Ludwig van Beethovens lauschen.

Mit „Barbecue, Beer & Beethoven“ präsentieren die Stadt Wetter (Ruhr) und die Musiklandschaft Westfalen am 1. September im Rahmen der beliebten Konzertreihe „Klassik an der Ruhr“ das Konzerthighlight des Jahres. „Dabei rücken wir mit dem dritten Konzert dieser Reihe ganz nah ans Wasser und an die Ruhr heran“, so Peter Uphoff von der städtischen Wirtschaftsförderung. Denn unter dem Motto „Barbecue, Beer & Beethoven“ können sich die Besucherinnen und Besucher am 1. September ab 19 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) auf ein klassisches Konzert der Extraklasse freuen.

Bürgermeister Frank Hasenberg  freut sich, „dass wir die Reihe Klassik an der Ruhr mit diesem ungewöhnlichen Konzerterlebnis fortsetzen können. Diese Konzerte sind ein Aushängeschild für unsere Stadt. Ich möchte insbesondere unseren heimischen Sponsoren ganz herzlich danken, dass sie sich so mit unserer Stadt identifizieren und mit ihrem Beitrag diese Veranstaltung ermöglichen.“ Auf dem Seeplatz in Wetter spielt die „Festival Philharmonie“, die sich aus talentierten Studenten und Absolventen der internationalen Hochschulen zusammensetzt, Höhepunkte aus bekannten Sinfonien und Ouvertüren von Beethoven. Neben dem „Best of“ von Beethoven dürfen sich die Besucher an diesem Abend auch auf viele bekannte Stücke weiterer großer Komponisten freuen. Dirigent Ingo Ernst Reihl wird zu den einzelnen Stücken noch einiges Wissenswertes erzählen. Solist des Abends ist der in Wetter bereits bekannte und sehr beliebte ungarische Stargeiger Jószef Lendvay.

Wie kam es zu der Idee?  „Wir haben uns gefragt: Wie bekommen wir ein klassikfernes Publikum in ein klassisches Konzert“, erklärt Maximilian Klapsing von der Musiklandschaft Westfalen. Daher richtet sich das Konzert neben Freunden der klassischen Musik an all jene, die es bisher eher weniger in die „klassischen“ Konzertsäle zog. Auch auf junge Familien mit Kindern zielt das Angebot ab. In jeder Eintrittskarte sind ein freies Getränk und eine Bratwurst inkludiert. Der Seeplatz ist am 8. September für bis zu 800 Besucher ausgelegt. Bestuhlt ist der Platz mit wetterfesten, nicht nummerierten Stühlen. Das Publikum darf während der Veranstaltung essen und trinken und entscheidet selbst, ob es sich hinsetzt, steht oder auch im direkten Austausch mit anderen das Konzert genießt. Das Konzert beginnt am 1. September um 19 Uhr, Einlass ist bereits um 17 Uhr. Bis zum Konzertbeginn verwöhnt das Ensemble „Brassonanz“ die Besucher bereits mit Livemusik.

Karten zum Preis von 39 Euro (inklusive einer Bratwurst und einem Getränk) gibt es im Infobüro des Stadtmarketing, Kaiserstraße 78, bei der Bücherstube Draht, Bismarckstraße 52 sowie über eine Kartenbestellung gegen Rechnung beim Festivalbüro der Musiklandschaft Westfalen unter Tel. 02861 70385-86. Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (ab einem GdB von 70 Prozent) erhalten 30 Prozent Ermäßigung. Das komplette Festivalprogramm ist online unter www.musiklandschaft-westfalen.de abrufbar.

Eines ist übrigens sicher: das klassische Musikerlebnis in Wetter bleibt erhalten, die Reihe „Klassik an der Ruhr“ wird fortgesetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s