Papierkunst im Kunstschaufenster

Ab sofort stellt die vielseitige Hagener Künstlerin Birgit Ebbert im Kunstschaufester der Rathaus-Galerie Hagen ihre Papierkunst aus. Die Vernissage war am Donnerstag, 06.07.2017, außerordentlich gut besucht. Einen kleinen Einblick geben wir hier schon einmal in einem Shortcut. Mehr dazu später – natürlich bei direktdran.TV

Bürgerbus fährt zum Seefest

Wetter(Ruhr). Bereits seit 11 Jahren fährt der Bürgerbus während der des Seefestes stündlich vom Bahnhof zum Seefest und von dort über den Harkortberg wieder zum Seefest und von dort zum Bahnhof. So auch dieses Jahr.

Gefahren wird im 60 Minutentakt Samstag von 13:30 (Ab Bahnhof bzw. 13:40 ab Seeplatz) bis 24:00 und Sonntag von 11.00 bis 18:00.

Die Fahrpläne sind beim Bürgerbusverein oder im Bus erhältlich bzw. hängen am Bahnhof und am Seefset aus.

Die Fahrerinnen und Fahrer opfern gerne ihre Freizeit und leisten am Seefest–Wochenende zusätzliche über 20 Stunden ehrenamtliche Fahrdienste für die Bürgerinnen und Bürger in Wetter.

Um zu entspannt mit oder ohne Alkohol feiern zu können und/oder dem enormen Parkdruck zu entrinnen, nutzen Sie den Bürgerbus.

Der Bürgerbusverein nimmt auch mit einem Stand aktiv am Seefest teil. Neben Informationen wird es auch wieder eine Verlosung geben. Die über 700 wertvollen Preise wurden uns von Geschäftsleuten aus Wetter gespendet. Wir bedanken uns dafür bei unseren Sponsoren. Der Erlös aus der Tombola kommt den Bürgerbusvereinen zugute.

Selbstverständlich erhalten Sie am Stand auch Informationen, z.B. wie kann ich Bürgerbusfahrer/in werden oder die Bürgerbusvereine sonst unterstützen.

 

Taschendiebe machen keine Ferien

NRW.  Nur noch wenige Tage! Dann sind sie da, die Sommerferien 2017.
Endlich Koffer packen und ab in den Urlaub. Gerade bei Reisen mit der
Bahn werden auch garantiert Taschendiebe in Zügen und Bahnhöfen auf
„Beutefang“ sein.

Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden im Jahr 2015 in
Deutschland insgesamt 168.142 Taschendiebstähle angezeigt, 2014 waren
es noch 157.069 Fälle. Mit diesem Anstieg von 7% erreichen die Zahlen
ein sehr hohes Niveau.

Deswegen setzt die Bundespolizei auch in diesen Sommerferien
Taschendiebstahlsfahnder in Zügen und auf Bahnhöfen in NRW ein, um
dem kriminellen Treiben der „Langfinger“ ein Ende zu setzen.

Damit man erst gar nicht in die missliche Lage kommt, Opfer eines
Taschendiebes zu werden, gibt die Bundespolizei Verhaltenstipps,
damit die Urlaubslaune nicht zu Reisebeginn getrübt wird.

Reisende sollten daher folgendes beachten:

– Tragen Sie Geld, Kreditkarten, Papiere und andere Wertsachen
immer eng am Körper. Benutzen Sie dazu verschlossene Innentaschen.

– Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie Sie benötigen. Bewahren
Sie niemals EC-Karte und Pin-Nummer zusammen auf.

– Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen mit dem Verschluss zum
Körper und vor dem Bauch.

– Halten Sie immer Körperkontakt zu Ihrem Handgepäck.

– Tragen Sie Rucksäcke im Gedränge vor dem Körper. Keinesfalls
gehören Geldbörsen, Wertsachen und Mobiltelefone in Außentaschen.

– Seien Sie sensibel und achtsam, wenn Sie angerempelt werden und
Ihre Kleidung scheinbar unbeabsichtigt beschmutzt wird.

– Lassen Sie niemals Wertgegenstände in Jacken, die Sie an
Garderoben oder über Stuhllehnen hängen.

– Hantieren Sie nie offen mit Bargeld.

– Bei Abhebungen an Geldautomaten lassen Sie sich nicht ablenken
oder in ein Gespräch verwickeln und fordern Sie vor der
Pin-Eingabe umherstehende Personen auf, zurück zu treten. Decken
Sie das Tastenfeld bei der Pin-Eingabe ab und stellen Sie sich
unmittelbar vor den Geldautomaten.

– Schauen Sie sich den Geldautomaten genau an. Sollten Sie
Auffälligkeiten feststellen, wie etwa ein gelöstes Eingabefeld,
präparierter Kartenaufsatz oder verdächtige Personen, brechen
Sie den Vorgang ab und informieren Sie sofort die Polizei.

Deswegen: Lassen Sie sich nicht den Urlaub vermiesen, achten Sie
auf ihre persönlichen Gegenstände!

Wertvolle Informationen zum großen Thema Taschendiebstahl finden
sie in den angefügten Flyern und unter www.bundespolizei.de sowie
   www.polizei-beratung.de

Traditionelles Bobby-Car-Rennen auf dem Friedrich-Ebert-Platz

Die Volme Galerie Hagen veranstaltet von Donnerstag, den 13. Juli bis Samstag, den 15. Juli zum Ferienauftakt das beliebte Bobby-Car-Rennen auf dem Friedrich-Ebert-Platz.

Teilnehmen können alle Kinder im Alter zwischen 3 und 7 Jahren nach einer Anmeldung bei den Betreuern. Am Donnerstag und am Freitag zwischen 13:00 Uhr und 18:00 Uhr können die Kinder auf dem eigens mit Verkehrsschildern und Pylonen aufgebauten Parcours auf dem Friedrich-Ebert-Platz trainieren.

Die Abschlussrennen, bei denen die Kinder in zwei Altersgruppen unterteilt werden (3- bis 5-jährige sowie 6- bis 7-jährige Kinder), finden am Samstag, den 15. Juli ab ca. 14:00 Uhr statt. Im Anschluss (um ca. 16:00 Uhr) werden die Sieger/innen geehrt. Zu gewinnen gibt es tolle Pokale, Urkunden und jede Menge kleine Überraschungen! Als Rahmenprogramm erwartet die kleinen Rennfahrer der Clown der Volme Galerie, der die Aktion moderieren und mit viel Spaß begleiten wird. Wie in den Vorjahren lädt die Volme Galerie alle Kinder herzlich ein, viel Spaß zu haben und sich als zukünftige Formel-1-Rennfahrer zu versuchen. Die Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos.

 

Betrunkener stürzte in die Volme

Das hätte übel ausgehen können: Ein Betrunkener lehnte sich an der
Springe zu weit über das Geländer und stürzte einige Meter tief in
die Volme. Zeugen verständigten am Mittwochnachmittag gegen 16.00 Uhr
die Rettungskräfte und nach erster Versorgung im Flussbett durch
Rettungssanitäter konnte der erheblich alkoholisierte 46 Jahre alte
Mann geborgen werden. Er kam vorsorglich ins Krankenhaus, nach ersten
Ermittlungen hat er sich nur leichte Verletzungen zugezogen.

Feuerwehr befreit verunfallten Fahrer

Gevelsberg. Am Donnerstag gegen 9 Uhr, rückte die Hauptwache sowie die Löschzüge 2 und 3 zur Autobahn A 1 aus. Dort war es zu einem Unfall mit zwei beteiligten PKW gekommen. Während der Fahrer des einen PKW mit leichteren Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Schwelmer Krankenhaus transportiert wurde, musste der Fahrer im anderen PKW von der Feuerwehr befreit werden. Die Verletzungen des Fahrers, zwangen die Einsatzkräfte dazu, den Fahrer so schonend wie möglich aus dem fast völlig zerstörten PKW zu befreien. Dazu wurde mit einer Rettungsschere das Dach des PKW abgeschnitten. Nun konnte der Verletzte mit einem Rettungsbrett schonend aus dem Fahrzeug gehoben werden. Dieser wurde mit einem Rettungswagen in eine Wuppertaler Klinik gebracht. Für die 15 Einsatzkräfte endete der Einsatz um 10:45 Uhr.

Betrunkene Autofahrerin hatte „Rücken“

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag meldete ein
Zeuge eine vermutlich betrunkene Autofahrerin im Bereich Halden. Die
eingesetzten Polizisten trafen wenige Minuten später an der
Halteranschrift auf eine 67 Jahre alte Frau, die hinter dem ihrem
Wagen am offenen Kofferraum stand. Sie räumte ein, gefahren zu sein,
da sie sich nach dem Verzehr von einem Bier und einem Schnaps noch
verkehrstüchtig fühlte. Aufgrund aktueller Rückenschmerzen sei sie
nicht zu Fuß gegangen, sondern hatte sich ans Steuer gesetzt. Ein
Alkoholvortest ergab allerdings einen Wert über 1,5 Promille. Die
67-Jährige musste mit zur Blutprobe, die Polizisten behielten ihren
Führerschein ein und legten eine Anzeige vor.

Container aufgebrochen und darin übernachtet

Ein Zeuge sprach am Mittwoch in der Mittagszeit
einen Mitarbeiter des Zirkus Quamboni an und teilte ihm mit, dass ein
Unbekannter auf dem Gelände an der Dödterstraße einen Container
aufgebrochen habe und dort seit einigen Tagen übernachte.
Polizeibeamte überprüften gegen 12.30 Uhr die Angaben und trafen in
einem mit einem Hochbett ausgestatteten Container einen 54-jährigen
Mann an, der augenscheinlich dort eingezogen war. Er hatte einige
Taschen und Tüten mit seiner Habe dabei und gab an, dass er die Tür
bereits aufgebrochen vorgefunden hätte. Erste Überprüfungen ergaben,
dass der 54-Jährige keinen festen Wohnsitz in der BRD hat und bereits
mehrfach durch Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten war. Nach
Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nahmen ihn die Beamten fest,
er wird am Donnerstag im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens einem
Richter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Kita – Tresor gestohlen

In der Nacht von Dienstag, 04.07.2017, auf Mittwoch
kam es in der Konkordiastraße zu einem Einbruch. Eine 50-jährige
Mitarbeiterin stellte am Mittwochmorgen fest, dass Schränke in der
Kita offen standen. Augenscheinlich waren die Räume von Unbekannten
durchsucht worden. Den Einbrechern gelang es, einen Tresor mit
Bargeld zu stehlen. Vermutlich gelangen die Täter über eine Außentür
in das Gebäude. Die Kripo übernahm die Ermittlungen am Tatort. Die
Polizei bittet um Zeugenhinweise, insbesondere auch zum Verbleib des
Tresors, unter 02331 986 2066.

Dieb Dank aufmerksamer Zeugin festgenommen

Ennepetal. Am 05.07.2017, gegen 06.20 Uhr, beobachtete eine
Anwohnerin in der Kirchstraße eine männliche Person, die unbefugt auf
dem Grundstück eines leerstehenden Wohnhauses herum lief. Der Mann
demontierte diverse Metallteile, die er in einer Tasche zum
Abtransport bereitstellte. Die hinzugerufene Polizei konnte den Mann
noch im Gartenbereich antreffen. Sie nahmen den 43-jährigen
Ennepetaler wegen des Verdachts des Diebstahls vorläufig fest.

A1: Verkehrsbehinderungen wegen Brückenbauarbeiten

Hagen/Hamm (straßen.nrw). Ab Montag (10.7.) bis Ende Oktober saniert die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm eine innerstädtische Brücke über die A1 in Höhe der Anschlussstelle Hagen-West. Auf dem Wolfskuhler Weg dort steht in der Zeit nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Auf der A1 wird es in der Bauzeit rund 20 Nachtbaustellen mit einstreifiger Verkehrsführung geben. Die Termine der Autobahnengpässe werden rechtzeitig bekanntgegeben. Straßen.NRW investiert in die Brückensanierung 640.000 Euro aus Bundesmitteln.

Das Überführungsbauwerk „Wolfskuhler Weg“ wird neu abgedichtet, bekommt eine neue Fahrbahndecke, neue Geländer und Brückenränder („Kappen“). Auch die Fahrbahnübergänge werden ausgetauscht. Außerdem werden Entwässerung und Lärmschutzwand erneuert. Die 50 Meter lange Brücke wurde im Jahr 1986 fertig gestellt.

Ladendieb vorläufig festgenommen

Herdecke. Am 05.07.2017, gegen 20.30 Uhr, trafen
Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes an der Mühlenstraße eine
männliche Person beim Ladendiebstahl an. Sie folgten dem Täter und
hielten ihn fest. Es gelang dem Beschuldigten sich loszureißen und zu
flüchten. Kurze Zeit später kehrte der Ladendieb unter
Alkoholeinfluss stehend an den Tatort zurück, um seinen
zurückgelassenen Rucksack mit seiner Beute abzuholen. Bei der
späteren Befragung durch die Polizei zeigte sich der 20-jährige
Herdecker äußerst aggressiv. Die Beamten nahmen ihn zur Verhinderung
weiterer Straftaten vorläufig fest. Sie brachten ihn zur
Ausnüchterung in das Gewahrsam der Polizeiwache in Hattingen.

SommerLeseClub und LesemonsterAG

Langeweile in den Sommerferien? – Nicht für Bücherwürmer. Zum SommerLeseClub für Schüler ab der fünften Klasse und der LesemonsterAG für Grundschüler laden die Stadtbücherei auf der Springe und die Zweigstellen in Haspe und Hohenlimburg ab sofort ein.

SommerLeseClub: Lesespaß ab der fünften Klasse
Der SommeLeseClub startet am heutigen Donnerstag, 6. Juli, und läuft bis Samstag, 9. September. Einige hundert brandneue Bücher wurden nur für die Clubmitglieder des SommerLeseclubs neu angeschafft und dürfen auch nur von ihnen ausgeliehen werden. Ein kostenloses Vergnügen, das auch noch belohnt wird: Bei drei gelesenen Büchern lockt eine Urkunde, eine Abschlussparty mit Kinofilm und Pizza sowie ein positiver Vermerk auf dem nächsten Schulzeugnis. Lesen als sinnvolle Freizeitgestaltung, gepaart mit dem Nebeneffekt, die Lesefertigkeit zu verbessern – das ist ein Bildungsangebot, das Spaß macht. Kinder und Jugendliche  von weiterführenden Schulen, die Lust haben mitzumachen, kommen zur Anmeldung in die Zentralbücherei auf der Springe oder in die Stadtteilbüchereien nach Hohenlimburg und Haspe.

LesemonsterAG für alle Grundschüler
Auch Grundschüler können ab dem heutigen Donnerstag, 6. Juli, bis Samstag, 2. September, in der Zentralbücherei sowie den Zweigstellen in Haspe und Hohenlimburg an einem auf ihr Alter abgestimmten Leseförderprojekt teilnehmen. Bei der LesemonsterAG gilt ebenfalls, wer drei Bücher gelesen hat, nimmt an einer Abschlussfeier teil und erhält auch eine Urkunde.

Für diese in vielen NRW-Städten durchgeführten Leseaktionen haben sich in Hagen die jeweiligen Bezirksvertretungen, Fördervereine und mit besonderem Engagement die Sparkasse Hagen-Herdecke dafür eingesetzt, gleich zwei Förderprojekte finanziell zu unterstützen. Landesweit werden die Projekte gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie dem NRW Kultursekretariat Gütersloh. Weitere Informationen zu den Leseaktionen in Hagen gibt es bei der Stadtbücherei unter Telefon 02331/207-3591 oder unter hagen-medien.de.

Augen auf, Tasche zu

MK. In der Woche vom 10. bis 17 Juli 2017 findet erneut eine
landesweite Aktionswoche zum Thema Taschendiebstahl statt.
Polizeibeamte des Märkischen Kreises werden aus diesem Anlass auf
zahlreichen Veranstaltungen in den Städten des Kreises für Sie da
sein und Sie beraten, wie Sie sich vor einem Taschendiebstahl
schützen können.

Altena
Mittwoch, 12.07.2017, 09.00 Uhr  ‐ 12:00 Uhr, Altena, Innenstadtbereich
Donnerstag, 13.07.2017, 08:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Altena, Wochenmarkt
Balve
Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 Uhr ‐ 11:00 Uhr, Balve, Hönnetalstraße, Einkaufszentrum
Mittwoch, 12.07.2017, 11:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Balve, Hauptstraße, Drostenplatz, Einkaufszentrum
Halver
Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 Uhr ‐ 10:00 Uhr, Halver, Von‐Vincke‐Straße, Einkaufszentrum Rewe
Freitag, 14.07.2017, 10:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Halver, Wochenmarkt
Hemer
Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Hemer, Fußgängerzone, Hademareplatz,
Wochenmarkt/Geldinstitute
Iserlohn
Montag, 10.07.2017, 08:00 Uhr ‐ 10:00 Uhr, Einkaufszentrum Bädekerplatz
Dienstag, 11.07.2017, 10:00 Uhr ‐ 12:00 Uhr, Einkaufszentrum Schapker Weg
Mittwoch, 12.07.2017, 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr, Einkaufszentrum Dahlbreite
Mittwoch, 12.07.2017, 08:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Wochenmarkt Iserlohn
Donnerstag, 13.07.2017, 13:00 Uhr 15:00 Uhr, Wochenmarkt Hennen
Freitag, 14.07.2017, 08:00 Uhr ‐ 10:00 Uhr, Marktkauf Osemundstraße
Iserlohn‐Letmathe
Mittwoch, 12.07.2017, 11:00 Uhr  ‐ 15:00 Uhr, Hagener Straße, Fußgängerzone
Freitag, 14.07.2017, 18:00 Uhr ‐ 19:00 Uhr, Kiliankirmes
Samstag, 15.07.2017, 14:00 Uhr ‐ 19:00 Uhr, Kiliankirmes
Sonntag, 16.07.2017, 14:00 Uhr ‐ 19:00 Uhr, Kiliankirmes
Kierspe
Mittwoch, 12.07.2017, 10:00 Uhr ‐ 11:00 Uhr, Kierspe, Wochenmarkt und Petz Markt
Mittwoch, 12.07.2017, 11:00 Uhr ‐ 12:00 Uhr, Kierspe, Fachmarktzentrum Wilden Kuhlen
Lüdenscheid
Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 Uhr ‐ 14:00 Uhr, Lüdenscheid, Wochenmarkt, Sterncenter
Meinerzhagen
Freitag, 14.07.2017, 10:00 Uhr ‐ 12:00 Uhr, Meinerzhagen, Wochenmarkt und Innenstadt
Menden
Mittwoch, 12.07.2017, 13:00 Uhr ‐ 15:00 Uhr, Menden, Einkaufszentrum Holzener Straße
Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 Uhr ‐ 11:00 Uhr, Menden, Platte Heide, Wochenmarkt
Mittwoch, 12.07.2017, 11:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Menden, Innenstadt, Fußgängerzone, Kirchplatz,
Einkaufszentrum Untere Promenade

Mittwoch, 12.07.2017, 11:00 Uhr ‐ 13:00 Uhr, Menden, Lendringsen, Hauptstraße, Einkaufszentrum  am Kreisverkehr
Nachrodt‐Wiblingwerde
Mittwoch, 12.07.2017, 09.00 Uhr  ‐ 12:00 Uhr, Nachrodt‐Wiblingwerde, Innenstadtbereich
Neuenrade
Dienstag, 11.07.2017, 10:00 Uhr ‐ 12:00 Uhr, Neuenrade, Innenstadt Mühlendorf, Bereich Lidl
Mittwoch, 12.07.2017, 12:00 Uhr ‐ 14:00 Uhr, Neuenrade, Innenstadt Mühlendorf, Bereich Lidl
Freitag, 14.07.2017, 12:00 Uhr ‐ 14:00 Uhr, Neuenrade, Innenstadt
Plettenberg
Mittwoch, 12.07.2017, 09:00 ‐ 11:00 Uhr, Plettenberg, Bahnhofstraße
Mittwoch, 12.07.2017, 12:00 ‐ 13:00 Uhr, Plettenberg, Maiplatz und Fußgängerzone
Mittwoch, 12.07.2017, 14:00 ‐ 15:00 Uhr, Plettenberg, Einkaufsmärkte Grafweg bzw. Ziegelstraße
Werdohl
Montag, 10.07.2017, 09:30 Uhr ‐ 11:30 Uhr, Werdohl, Innenstadt
Mittwoch, 12.07.2017, 08:30 Uhr ‐ 11:30 Uhr, Werdohl, Innenstadt, Höhe WK Warenhaus Werdohl
Donnerstag, 13.07.2017, 09:30 Uhr ‐ 12:00 Uhr, Werdohl, Wochenmarkt

Polizei nimmt vier Gauner fest

Am Mittwoch, 05.07.2017, begangen zwei Männer und zwei Frauen Diebstähle in Hagener Geschäften. Gegen 12.15 Uhr machte ein 57-jähriger Ladendetektiv in einem Verbrauchermarkt in der Bahnstraße verdächtige Feststellungen. Zwei Frauen (20, 29) steckten mehrere Dosen Kaffee in eine Tasche. Dabei stand eine Frau Schmiere
und gab ihrer Kumpanin Zeichen, sobald sie sich unbeobachtet fühlte.
Danach verließen sie das Geschäft. Wenige Stunden später, gegen 17.30
Uhr, schlugen zwei Männer (28, 30) in der Weststraße zu. In einem
Sportgeschäft entfernten sie in der Umkleidekabine die Preisschilder
und die Warensicherung mit Kneifzangen. Nachdem sie mehrere
Kleidungsstücke ineinander gesteckt hatten, gingen sie aus dem
Sportgeschäft. In beiden Fällen kamen die Ladendetektive den Gaunern
zuvor, konnten diese festhalten und die Polizei verständigen. Die
Beamten nahmen alle Diebe vorläufig fest und brachten sie in das
Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Wahlamt Wetter sucht freiwillige Helfer

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Für eine reibungslose Organisation der Wahl in Wetter (Ruhr) werden in den 17 Stimmbezirken – plus 4 Briefwahlbezirke – insgesamt rund 170 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Die organisatorischen Vorbereitungen für diese Wahlen sind bereits angelaufen. Da die Organisation auch in den Zeitraum der Ferien fällt, müssen zeitnah die entsprechenden Weichen gestellt werden. „Deshalb sind wir dringend auf die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger angewiesen und hoffen auf tatkräftige Unterstützung“ so Claudia Kröger, Wahlverantwortliche bei der Stadtverwaltung.

Wer diesen Job am 24.September 2017 gerne machen möchte, muss wahlberechtigt und mindestens 18 Jahre alt sein. Es gibt eine Aufwandsentschädigung von 35 Euro. Der Einsatz im Wahllokal beginnt um 7.30 Uhr, die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr. Danach werden die Stimmen sofort ausgezählt.

In den Briefwahllokalen beginnt der Einsatz um 13.30 Uhr und endet ebenfalls nach der Stimmauszählung.

Bei der Bundetagswahl haben die Wählerinnen und Wähler zwei Stimmen, die ausgezählt werden müssen. Die Erststimme ist für eine oder einen Wahlkreisabgeordnete/n und die Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden sich bitte an das Wahlamt – Fachdienst Recht und Politik, Tel. 02335 / 840-116, Email wahlamt@stadt-wetter.de.