StadtRadeln – Botschafter besuchte Hagen

Die 21-tägigen StadtRadeln -Wochen wurden Sonnabend, den 24.06. für Hagen gestartet. Ab sofort können alle Radfahrende ihre zurückgelegten Km im online-Radelkalender notieren: Unter www.stadtradeln.de/hagen registrieren und bis 14.Juli gemeinsam für ein besseres Klima radeln.

Am Sonntag nach dem Startschuss wurde der StadRadel-Botschafter auf seiner Deutschland-Tour in Hagen im Hotel Arcardeon in Hagen-Halden begrüßt. Begeistert beschrieb Rainer Fumpfei seinen Eindruck von Hagen, welches Potential sich in und um Hagen für Fahrradtouristen böte.

Aus Richtung Unna und Schwerte kommend war er mit seiner Lebensgefährtin über Ruhr- und Lenneradweg nach Hagen Halden gefahren, dort waren sie von der Geschäftsleitung des Hotels Arcardeon (zertifizierte Bett und Bike Unterkunft) zur Übernachtung und Austausch zum Thema Radfahren in Hagen eingeladen worden.

Genau das richtige fachliche Gesprächsthema für die Hagener Delegation, bestehend aus Petra Leng, Fahrradbeauftragte des Planungsamtes der Stadt Hagen, Ingrid Klatte, Umweltberaterin der Verbraucherzentrale und Fahrradfahrer Peter Elverich.

Die zunehmende Ausrichtung auf Fahrradfahrende in Stadt und Land sei eindeutig der Trend mit großem wirtschaftlichen Potential. Gerne will der StadtRadel-Botschafter nächstes Jahr wieder kommen.

Er machte Mut, die Entwicklung des Radverkehrs in Hagen weiter voran zu treiben:“ Die heutigen Fahrradhochburgen haben auch mal klein angefangen, nur eben etwas früher.“ so Rainer Fumpfei.

Fürs Erste reichen seiner Erfahrung nach schon kleine Maßnahmen. Ganz wichtig: Wegweisung für ortsunkundige Fahrradfahrer, Pflege der vorhandenen Radwegverbindungen und sichere Abstellanlagen…

Alle die ein Fahrrad haben, egal wie viel oder wenig sie fahren, können sich noch bis 14.7.2017 zum StadtRadeln für Hagen anmelden: www.stadtradeln.de . Dort ist auch der StadtRadel-Botschafter- blog, in dem Rainer Fumpfei täglich über seine Fahrradreise berichtet.

Hintergrund der Aktion StadtRadeln:

Ziele der Kampagne des weltweiten Klimabündnis sind, BürgerInnen zur Benutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen. KommunalpolitikerInnen als die lokalen Entscheider in Sachen Radverkehr sollen im wahrsten Sinne des Wortes verstärkt „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation für RadfahrerInnen dann anstoßen resp. umsetzen. Zudem soll die Politik ihre Vorbildfunktion wahrnehmen und nutzen, um durch positive Beispiele andere zum Radfahren zu ermuntern.

Mitglieder der kommunalen Parlamente radeln in Teams mit BürgerInnen um die Wette. Innerhalb von 21 zusammenhängenden Tagen sammeln sie möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich sowie privat. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen, BürgerInnen etc. sind ebenfalls eingeladen, eigene Teams zu bilden.

In Hagen werden noch bis zum 14.Juli Anmeldungen unter www.stadtradeln.de entgegen genommen und die gefahrenen Fahrrad-Kilometer können dort noch bis zum 21.7.2017 nachgetragen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s