Schlägerei, Einbrüche und mehr

Iserlohn. Am frühen Sonntagmorgen kam es im Rahmen einer
Abiturfeier auf einem Parkplatz vor der Parkhalle zu einer Schlägerei
unter mehreren Personen. Zeitweise hielten sich etwa 40 Personen am
Ort des Geschehens auf oder griffen in selbiges ein. Polizeibeamte
setzten Pfefferspray ein, um die sich schlagenden Personen zu
trennen. Ein 21-jähriger Iserlohner ließ sich davon nicht aufhalten
und schlug weiter auf andere ein. Polizisten brachten den Mann zu
Boden. Hiergegen setzte er sich massiv zur Wehr. Zwar gelang es den
Mann zu fixieren, jedoch begannen nun umstehende Personen sich mit
dem soeben in Gewahrsam genommenen zu solidarisieren. Die Gruppe
konnte nur mit Mühe auf Abstand gehalten werden. Weitere
Polizeistreifen rückten zur Unterstützung an. Die Beamten sprachen
zahlreiche Platzverweise aus. Ein 21-jähriger sowie ein 22-jähriger
Iserlohner begegneten den Beamten dennoch weiter hochaggressiv und
beleidigten sie mehrfach. Die Beamten nahmen die Männer gegen ihren
Widerstand in Gewahrsam. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.
Ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte,
Körperverletzung und Beleidigung wurde eingeleitet.

Mehrere alkoholisierte Personen waren am frühen Sonntagmorgen auf
der Schlesischen Straße unterwegs. Dort beförderten sie Sperrmüll vom
Gehweg auf die Straße und blockierten damit die Fahrbahn. Ein Zeuge
beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Als die Männer
dies mitbekamen, warfen sie eine Flasche nach dem Mann. Anschließend
flüchteten sie vom Tatort. Bei der anschließenden Fahndung trafen
Polizeibeamte auf der Schulstraße auf die drei mutmaßlichen
männlichen Tatverdächtigen Iserlohner im Alter von 20 bis 27 Jahren.
Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchter gefährlicher
Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Am Sonntag, gegen 5.35 Uhr, erhielten Polizeibeamte einen Einsatz
zur Laventiestraße. Dort hatte die Alarmanlage eines Supermarktes
ausgelöst. Wie sich herausstellte hatten Unbekannte gewaltsam die
Eingangstür geöffnet und sich so Zutritt verschafft. Täter konnten
nicht mehr angetroffen werden. Ob sie etwas entwendeten ist noch
nicht bekannt. Es entstanden etwa 2500 Euro Sachschaden.

Ein paar Stunden früher, gegen 3.45 Uhr, drangen zwei Personen in
eine Tankstelle an der Baarstraße ein. Hierfür beschädigten sie die
Eingangstür. Ob und was die Täter aus dem Verkaufsraum mitgehen
ließen stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Die
Einbrecher hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden. Beide
trugen dunkle Kleidung und vermummten sich mit einer Kapuze. Ein
Täter trug eine weiße Kapuze, die Kapuze des anderen Täters war
dunkel.

Ein Trickdieb wäre in der Nacht auf Sonntag beinahe mit seiner
Masche durchgekommen. Vor einer Diskothek an der Hans-Böckler-Straße
tanze dieser einen 24-jährigen Hemeraner an und entwendete dabei das
Mobiltelefon des Mannes. Zufällig fuhr eine Polizeistreife am Ort des
Geschehens vorbei und wurde auf den Vorfall aufmerksam gemacht. Der
Verdächtige wurde noch in Tatortnähe angetroffen und festgenommen.
Der 24-Jährige erhielt sein Handy zurück. Die Beamten leiteten ein
Strafverfahren wegen Diebstahls ein.

Im Zeitraum vom 30.6., 18 Uhr, bis 1.7., 17 Uhr, drangen
Unbekannte in ein Vereinsheim an der Schwerter Straße ein. Die
Terrassentür wurde hierbei beschädigt. Den Innenraum durchsuchten die
Täter und nahmen schließlich Bargeld an sich. Es entstanden etwa 800
Euro Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Iserlohn
unter 02371/9199-0 entgegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s