Klimakids präsentieren ihre Müllprojekte

 

Wetter(Ruhr). „Abfall und was dahinter steckt“: Mit diesem Thema beschäftigten sich ein ganzes Jahr lang die Vorschulkinder der Kita Gravemannhaus. Mit den Ergebnissen dieses Projektes bewirbt sich die Kita beim „Klima Kita Wettbewerb“ der Energie Agentur NRW und des Klimaschutzministeriums des Landes NRW. Vorab präsentierten die Kinder ihre tollen Ideen und Projekte jedoch bei einem Abschlussfest in der Kita Gravemannhaus.

 

Wimpelketten aus Klopapier, ein Zirkusmodell aus Verpackungsmaterialien, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele oder ein Bild aus Altmaterialien: „Ich war immer wieder erstaunt über die vielen tollen Ideen, die die Kinder zu diesem Thema hatten“, freut sich Linda Laski, Klimabotschafterin der Stadt Wetter (Ruhr).

Dabei haben sich nicht nur die Vorschulkinder mit dem Thema Abfall beschäftigt, sondern auch die übrigen Kita-Kinder. „Es war schön zu sehen, wie begeistert alle Kinder ein Jahr dieses Thema mit ihren Ideen begleitet haben“, so Kita-Leiterin Ines Ureidat.

 

Die Themenvielfalt rund um den Abfall ist erstaunlich: So ging es im Gravemannhaus nicht nur um den richtigen Umgang mit Müll – es wurde in der Kita auch ganz viel gebastelt und sogar dekoriert. „Aus leeren Milchkartons entstanden Laternen zum Martinsumzug, Futterspender für die Vögel, Geldtaschen und Behälter“, erklärt Linda Laski. Auch Klopapier- und Küchenrollen sind vielfältig einsetzbar, etwa als Verkehrsampel, Weihnachtsmann oder Rakete.

Was beim Abschlussfest zu sehen war: Es wird auch viel mit Müll gespielt: so lassen sich aus Küchenabfall wie leeren Konservendosen, Küchenrollen und Joghurtbechern sehr schöne Türme bauen. Und aus zwei zusammengeklebten Eierkartons und einem Tischtennisball wird schnell ein interessantes Wurfspiel.

 

Neben den Eltern der Kinder waren bei diesem Abfallprojekt mit den Klimabotschaftern der Stadt Wetter, dem Stadtbetrieb  und der Firma Hoffmann noch einige Kooperationspartner mit an Bord.

 

Die Kita-Kids haben gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Klimabotschafterin Linda Laski eine Materialsammlung rund um das Thema Müll erstellt. Die Materialien  – von Infotexten über Spiele bis zu Wissensfragen – sind stilvoll in einer vom Stadtbetrieb gespendeten und von Klimabotschafter Klaus Wüster zu einer kleinen „Müllbibliothek“ umgebauten Mülltonne untergebracht.

Angedacht ist auch eine Art Wanderausstellung, die auf dem nächsten Umweltmarkt präsentiert und auch bei Besuchen in anderen Kitas verwendet werden soll.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s