Stadtarchiv Hagen vorübergehend geschlossen

Ein Umzug ist immer schwierig. Doch wenn eines der größten Kommunalarchive des Landes umzieht, braucht das neben einer guten Logistik und Organisation vor allem auch Ruhe und Zeit. Um den im Oktober 2017 beginnenden Umzug vorzubereiten, wird das Stadtarchiv Hagen ab dem 3. Juli 2017 vorübergehend geschlossen.

Allein die mehr als 1,5 Millionen Fotografien müssen sorgfältig gesichert und verpackt werden. Ganze Berge von Archivkartons und kilometerweise Akten, dicke Zeitungsbände und eine aus über 25.000 Büchern bestehende Präsenzbibliothek müssen auf den Umzug auf das Gelände des Wirtschaftsbetriebs Hagen vorbereitet werden. Zwar immer noch an der Eilper Straße, aber deutlich näher zum Stadtzentrum befindet sich das neue Domizil des Stadtarchivs. Dort laufen die Umbaumaßnahmen des „Archivturms“ bereits auf Hochtouren. Ein Archiv stellt besondere Ansprüche an der Unterbringung seiner Schätze, die aufgrund des gesetzlichen Auftrags erfüllt werden müssen.

Während des Umzugs werden schriftliche Anfragen auf dem Postweg und via E-Mail sowie auch telefonische Anfragen weiterhin beantwortet. Das Team des Stadtarchivs freut sich darauf, seine Nutzer im Herbst 2017 am neuen Archivstandort wieder begrüßen zu dürfen. Der genaue Eröffnungstermin wird noch bekannt gegeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s