Stadtmarketing soll neu ausgerichtet werden

Standort stärken, Identifikation schaffen, Attraktivität und Lebensqualität steigern, Strahlkraft entwickeln, Synergien schaffen – das sind die grundsätzlichen Ziele für eine Neustrukturierung des Stadtmarketings in Wetter.

Wetter (Ruhr). „Wir wollen die Stadt als Marke voran bringen und die Qualitäten und Stärken der Harkortstadt offensiv darstellen“, so Bürgermeister Frank Hasenberg. Das Konzept für diese Neuausrichtung stellte Elke Frauns vom „büro frauns, “ einer Agentur für strategische Stadtentwicklung aus Münster, im letztem Stadtentwicklungs-, Wirtschaftsförderungs- und Bauausschuss vor.

Im März 2015 hatte der Stadtentwicklungsausschuss die Weiterentwicklung des Stadtmarketings durch die Erarbeitung eine „integrierten Stadtmarketingkonzepts“ beschlossen, im Dezember 2015 wurde das „büro frauns“ entsprechend beauftragt.

In einem rund anderthalbhalbjährigen Prozess diskutierten 25 Akteure von der Stadt Wetter, dem Verein Stadtmarketing und heimischen Unternehmen bis zur Lokalen Agenda auf vier Arbeitskreistreffen über die Neuausrichtung des Stadtmarketings in Wetter.

Die grundsätzlichen Ziele waren schnell klar: das Stadtmarketing soll professioneller aufgestellt werden und muss zukünftig gesamtstädtischer gedacht werden. Und: Es geht nur gemeinsam, darauf legten alle Beteiligten von Beginn an Wert.

Bei der Analyse des „Status Quo“ war übrigens schnell klar, dass man das Rad in Sachen Stadtmarketing nicht neu erfinden muss: „Insbesondere in den Bereichen Einzelhandel/Citymanagement und Kultur/Veranstaltungen ist das aktuelle Stadtmarketing gut aufgestellt. Es gibt zudem ein hohes ehrenamtliches Engagement mit viel Leidenschaft“, so Frauns. Allerdings gelte auch: „Das Ehrenamt kommt an seine Grenzen.“

Die Kritikpunkte: „Gerade in den Bereichen Tourismus und Wirtschaft gibt es viele Potenziale, die man noch heben kann.“ Zudem sei eine abgestimmte und von allen getragene Zielsetzung für die verschiedenen Aufgabenfelder des Stadtmarketings nicht erkennbar.

Das neustrukturierte Stadtmarketing soll nach Ansicht aller Beteiligter ein Motor für die Profilierung der Stadt Wetter und ihrer Positionierung in der Region sein und ein Dach bilden, unter dem die vielfältigen und engagierten Akteure gemeinsame Ziele verfolgen Das Stadtmarketing soll als Schnittstelle zwischen Bürgerschaft, Wirtschaft, Vereinen, Politik und Verwaltung fungieren.

Um dieses professionalisierte Stadtmarketing umzusetzen, sieht das Konzept die Weiterentwicklung des bestehenden Vereins für Stadtmarketing vor. Andere Organisationsstellenwie eine Stabsstelle bei der Stadt oder eine GmbH wurden geprüft, aber als nicht realistisch eingeschätzt.

Kern des neuen Konzeptes ist es, den bestehenden Verein weiter zu entwickeln und dabei die Professionalität und das Ehrenamt unter einen Hut zu bringen“, Markus Drüke, Vorsitzender des Vereins Stadtmarketing. Der Vorstand steht voll hinter diesem Konzept.“ Dazu gehört, neben der bereits vorhandenen Stelle im Stadtmarketing-Büro, die Berufung eines hauptamtlichen Geschäftsführers und einer halben Sachbearbeiter-Stelle.

Der Beschluss der Verwaltung sieht vor, für die Neuausrichtung des Stadtmarketings 100.000 Euro im Haushalt 2018 bereit zu stellen.

Wir wollen diesen Weg gemeinsam gehen. Die vorgeschlagene Summe ist eine Investition in die Zukunft unserer Stadt“, so Bürgermeister Frank Hasenberg.

Das vorgestellte Konzept erntete über die Fraktionsgrenzen hinweg viel Lob. Die Ausschussmitglieder baten allerdings um eine Verschiebung des Beschlusses, um das umfangreiche Konzept noch einmal im Detail durchgehen zu können. Diskutiert wird dann erneut im nächsten Hauptausschuss am 29. Juni und in der Ratssitzung am 11. Juli.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s