Autobahn mit Rennstrecke verwechselt

Gummersbacher mehr als 140 km/h zu schnell

Dortmund. Äußerst zügig ist ein junger Autofahrer am Mittwochabend (7.6.)
gegen 21.40 Uhr auf der A 45 unterwegs gewesen. Mit 242 km/h (nach
Abzug der gesetzlichen Toleranz) fuhr der 22-Jährige aus Gummersbach
mit seinem Mercedes in Richtung Frankfurt. Erlaubt waren in dem
Bereich jedoch nur 100 km/h.

Deutlich zu schnell also, was auch den „Augen“ der Messstelle in
Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Süd nicht entging. Den jungen Mann
erwarten nun ein Bußgeld von 1.200 Euro plus 60 Euro Gebühren sowie
ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s