Tankstellenraub und Kirmes-Zwischenbericht

Menden. Am Sonntag, gegen 21.30 Uhr, betrat ein männlicher
Täter den Verkaufsraum der ARAL-Tankstelle Fröndenberger Straße. Der Täter übergab der Angestellten einen Beutel und forderte sie auf,
diesen mit Bargeld zu füllen. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte
fußläufig über das Tankstellengelände in Richtung Radweg (Richtung
Abtissenkamp). Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen
bisher erfolglos. Die Angestellte blieb unverletzt. Der Täter kann
wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 175 cm groß, stabile
Figur, hellgrauer Trainingsanzug mit Kapuze, maskiert, weiße Schuhe
(Sneaker), Deutsch mit Akzent. Wer hat vor, während oder nach der Tat
verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld gesehen? Hinweise nimmt
die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

Anlässlich der Pfingstkirmes hatte die Polizei bislang folgende
Ereignisse zu verzeichnen:

– Der Betreiber eines Pizzastandes an der Unnaer Straße geriet am
Samstag, 21 Uhr, in Streit mit einer Gruppe Männer, die hinter
seinen Stand urinieren wollten. Einer der Beteiligten – ein
17-jähriger Mendener – öffnete unvermittelt die Tür zum Stand
und schlug der Frau des Betreibers gegen den Bauch. Sie wurde
hierdurch leicht verletzt. Der Standbetreiber setzte sich zu
Wehr und soll den 17-Jährigen getreten haben.
– Am Montag, 00.15 Uhr, meldeten Zeugen eine Schlägerei auf der
Unnaer Straße, Höhe 36. Eine Person musste durch den ebenfalls
eingesetzten Sicherheitsdienst zu Boden gebracht werden. Es
sollen mehrere Personen an der Schlägerei beteiligt gewesen
sein. Zuvor sei es nach Zeugenangaben zu einer verbalen
Auseinandersetzung gekommen. Kurz danach sollen die Beteiligten
mit Fäusten aufeinander eingeschlagen haben. Verletzt wurde
niemand. Die Polizei ermittelt derzeit gegen vier Personen (16,
17, 17 aus Menden sowie 16 aus Castrop-Rauxel) wegen versuchter
Körperverletzung.
– In einer Kneipe an der Bahnhofstraße machte ein 53-jähriger
Hemeraner nach eigenen Angaben „einen dummen Spruch“. Vom
bislang unbekannten Täter bekam er hierfür direkt die Quittung
in Form eines Faustschlages auf die Nase. Eine Beschreibung des
Täters konnte der alkoholisierte Geschädigte nicht abgeben. Er
wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.
– Am Montag, 21.20 Uhr, kam es in einem Bus an der Ecke
Bodelschwinghstraße/Hördinger Kamp zu einem Streit. Während der
Fahrt gerieten mehrere Personen in einen verbalen Streit, in dem
es auch zu Beleidigungen gekommen sein soll. Im Verlauf dessen
soll ein 26-jähriger Iserlohner ein Messer gezogen und es gegen
die anderen Streithähne gerichtet haben. Polizeibeamte fixierten
den alkoholisierten Mann und nahmen ihn in Gewahrsam. Dabei
leistete er Widerstand, indem er nach den Beamten trat und diese
beleidigte. Die Polizei ermittelt nun wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte, Bedrohung, Beleidigung und Verstoß gegen
das Waffengesetz.
– Am Samstagabend entwendte ein unbekannter Dieb am Autoscooter
die Geldbörse eines 15-jährigen Mendeners. Die Börse wurde kurze
Zeit später aufgefunden. Das Bargeld war verschwunden. Eine
Täterbeschreibung liegt nicht vor.
– Ein weiterer Geldbörsendiebstahl ereignete sich im Verlauf des
Samstagmittags auf der Hauptstraße. Auch hier entwendeten
unbekannte Täter die Börse. Eine 30-jährige Mendenerin war mit
ihren Kindern auf der Kirmes und hatte die Börse in die
Wickeltasche gesteckt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0
entgegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s