Stauendunfall auf der A1 – drei beteiligte Lkw

Am heutigen Tag kam es auf der A1 in Fahrtrichtung Köln zu einem Stauendunfall.

Nach ersten Zeugenaussagen fuhr gegen 10.30 Uhr ein 23-jähriger
Lkw-Fahrer aus Hagen aus bis jetzt unbekannten Gründen ungebremst auf
ein Stauende auf. Dort befand sich zum Unfallzeitpunkt ein
Kleintransporter, der durch den Aufprall auf einen weiteren, davor
stehenden Lkw geschoben wurde. Der Kleintransporter wurde bei dem
Unfall komplett deformiert. Der 23-jährige Fahrer aus Wuppertal
musste von der Feuerwehr schwer verletzt aus dem Kleintransporter
befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus.

Der Lkw-Fahrer aus Hagen wurde ebenfalls schwer verletzt. Ein
Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Der dritte Lkw-Fahrer, 48 Jahre aus Litauen, blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Fahrtrichtung Köln bis
circa 14.30 Uhr gesperrt. Seit 14.30 Uhr ist derzeit nur noch ein
Fahrstreifen eingezogen. Die gesamten Maßnahmen sollen bis 16 Uhr
beendet sein.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s