Amok-Alarm in Berufsschule

Gummersbach. Glücklicherweise als Fehlalarm stellte sich
ein sogenannter „Amok-Alarm“ heraus, der am heutigen Dienstag (23.
Mai) die Berufsschule an der Hans-Böckler-Straße in helle Aufregung
versetzte. Wie es zur Auslösung des Alarms gekommen ist, konnte noch
nicht endgültig geklärt werden. Nach dem gegen 12.20 Uhr ausgelösten
Alarm sperrte die Polizei das Schulgelände großräumig ab. Nach einer
ersten Durchsuchung und Befragung von Schulbediensteten, Schülerinnen
und Schülern war recht schnell klar, dass es sich offenbar um einen
Fehlalarm handelte. Die Schülerinnen und Schüler mussten aber noch
bis etwa 14.20 Uhr in den Klassenräumen verbleiben, bis auch zuvor
verschlossene Räume geöffnet und durchsucht waren. Drei
Notfallseelsorger standen vor Ort zur Betreuung der Schülerinnen und
Schüler bereit, um gegebenenfalls bei der Verarbeitung der
Geschehnisse zu helfen; nach bisherigen Erkenntnissen ist es aber zu
keinen größeren Beeinträchtigungen gekommen. Landrat Jochen Hagt
informierte sich bei den Einsatzkräften vor Ort über den
Einsatzverlauf und dankte ihnen: „Als Leiter der Kreispolizeibehörde
und Landrat danke ich den Einsatzkräften von Polizei, Rettungsdienst
und Notfallseelsorge für ihren engagierten Einsatz. Der Oberbergische
Kreis wird als Schulträger und Schulaufsichtsbehörde die Ursache für
das heutige Geschehen mit allen Beteiligten analysieren“.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s