Der Polizeibericht

Spielautomaten in Hohenlimburg aufgebrochen

Hagen (ots) – In der Nacht von Sonntag auf Montag sind Unbekannte
in eine Gaststätte an der Oberen Isenbergstraße eingedrungen.
Anwohner bemerkten am Montagmorgen die offen stehende Eingangstür und
benachrichtigten eine Verantwortliche und die rief die Polizei hinzu.
Im Lokal waren drei Spielautomaten mit roher Gewalt aufgebrochen und
erheblich beschädigt. Aus den Automaten wurden dann die Geldkassetten
entwendet. Der Sachschaden an den Geräten liegt deutlich höher als
der Beutewert. Die Polizisten legten eine Anzeige vor und der
Tatortdienst sicherte Spuren. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen
im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht haben, melden sich bitte
unter der 02331-986 2066.

Zetteltrick – Handy weg

Hagen (ots) – Am Montagmittag wurde eine junge Frau in der Hagener
Innenstadt Opfer eines Trickdiebstahls. Die 26-Jährige saß mit ihrem
kleinen Sohn am Friedrich-Ebert-Platz in der Außengastronomie, als
zwei Frauen mit einem Zettel an ihren Tisch kamen. Sie hielten ihr
das Blatt vor und obwohl sich die junge Frau vehement dagegen
aussprach, gelang es den Unbekannten durch die kurze Ablenkung das
Smartphone vom Tisch zu entwenden. Eine der beiden Trickbetrügerinnen
ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, stämmig und trug einen bunten Rock, die
andere ist etwa 16 Jahre alt, schlank und war mit einem schwarzen
Jogginganzug bekleidet.

BMW gestohlen

Hagen (ots) – Unbekannte haben am Montag in der Zeit zwischen
05.30 und 16.30 Uhr in der Hagener Innenstadt einen BMW entwendet.
Der Geschädigte hatte seinen neun Jahre alten 5er in der Grabenstraße
in der Nähe zum Kreuzungsbereich mit der Bahnhofstraße geparkt und
stellte am Nachmittag den Diebstahl fest. Polizeibeamte nahmen die
Fahrzeugdaten auf und speicherten sie im Fahndungssystem. Hinweise
bitte an die 986 2066.

Unfallflüchtiger bringt Radfahrer zu Fall

Hagen (ots) – Am Montagnachmittag gegen 16.15 Uhr ist ein
19-jähriger Mann mit seinem Rad die leicht abschüssige Hermannstraße
heruntergefahren und mit einem Pkw kollidiert, der aus einer
Seitenstraße kam. Durch den Zusammenstoß kam der 19-Jährige zu Fall,
verletzte sich leicht und bekam Hilfe in der nahe gelegenen
Sparkasse. Hier versorgten Mitarbeiter seine Schürfwunden am Bein, er
machte sich anschließend auf den Weg nach Hause und verständigte von
dort die Polizei. Zu dem Verursacher, der seine Fahrt unbeirrt
fortsetzte und sich nicht um den gestürzten Radfahrer kümmerte, kann
der Geschädigte lediglich angeben, dass es sich um einen knallroten
Kleinwagen gehandelt hatte. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich
unter der 986 2066 mit der Unfallsachbearbeitung in Verbindung zu
setzen.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s