Oberlinschule sagt „Dankeschön“

Rund 1400 Euro haben die Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Herdecke-Ende diesmal für die Oberlinschule gesammelt. „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, sagt Annemarie Schünadel, Leiterin der Förderschule der Evangelischen Stiftung Volmarstein. An der Schule werden rund 250 Mädchen und Jungen mit teilweise schweren Behinderungen gefördert.

Vom Erlös wird ein Selbstverteidigungskurs für die Förderschüler finanziert. Außerdem schafft die Schule Hilfsmittel zur Unterstützten Kommunikation an. Sie helfen Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung gar nicht oder nur eingeschränkt sprechen können, sich verständlich zu machen.

Die Aktion der Konfirmanden aus Herdecke-Ende hat eine lange Tradition: Schon kurz nach dem zweiten Weltkrieg waren die Jugendlichen unterwegs, um für die Oberlinschule zu sammeln. Mittlerweile ist es üblich, dass sie vor dem Start der Aktion die Schule in Volmarstein besuchen. So bekommen sie wichtige Eindrücke von der pädagogischen Arbeit mit Kindern bzw. Jugendlichen mit Behinderungen. „Es war toll zu sehen, wie die Leute mit den Schülern umgehen“, meinten viele Konfirmanden. Entsprechend engagiert gingen sie anschließend in Zweier- und Dreier-Gruppen von Tür zu Tür.

Foto: Gruppenbild in der Martinskirche: Einen Tag besuchten die Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde Herdecke-Ende die Stiftung Volmarstein. Dabei bekamen sie u.a. einen Einblick in den Alltag in der Oberlinschule.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s