Bevor die Schlote rauchten: Wirtschaftsgeschichte an Rhein und Ruhr

Wie sah die Wirtschaft an Ruhr und Rhein vor der Industrialisierung aus? Damit befasst sich eine Fachtagung an der FernUniversität am 5. Mai. Interessierte Externe können teilnehmen.

Wie sah die Wirtschaft an Ruhr und Rhein aus, bevor große Hochöfen brannten und überall Schornsteine qualmten? Dieser Frage wendet sich am Freitag, 5. Mai, die Fachtagung „Gespräche zur Regionalgeschichte an Rhein und Ruhr“ an der FernUniversität in Hagen zu. Von 14.15 bis 18.30 Uhr wird das Thema „Wie man in vorindustrieller Zeit an Rhein und Ruhr wirtschaftete“ in verschiedenen Vorträgen beleuchtet. Tagungsort ist das Seminargebäude der FernUniversität, Räume 1 und 2, Universitätsstraße 33, 58097 Hagen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können an der wissenschaftlichen Veranstaltung teilnehmen.

 

Prof. Dr. Felicitas Schmieder (Lehrgebiet Geschichte und Gegenwart Alteuropas an der FernUniversität in Hagen) und Dr. Stefan Pätzold (Ruhr-Universität Bochum) moderieren die Veranstaltung. Die Tagung findet im Rahmen des Hagener Forschungsdialogs statt.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s