Zukunft schnuppern im Rathaus

„Was passiert eigentlich alles im Rathaus?“ Zukunft schnuppern im Rathaus weiterlesen

Werbeanzeigen

Sperrmüll und Papier-Container in Hohenlimburg in Flammen

Hagen. In der Nacht zu Donnerstag kam es in der Esserstraße
in unmittelbarer Nähe zueinander zu zwei Bränden. Zeugen wurden gegen
00.15 Uhr zunächst auf einen brennenden Papiercontainer aufmerksam
und sahen im nächsten Augenblich Sperrmüll, dicht an einer
Hausfassade gestapelt, der ebenfalls in Flammen stand. Bis zum
Eintreffen der Feuerwehr verhinderten die alarmierten Polizeibeamten
mit ihrem eigenen Feuerlöscher und dem eines Linienbusses, dass sich
die Brandherde ausweiteten, die Blauröcke sorgten dann für die
abschließenden Löscharbeiten. Durch die hochschlagenden Flammen des
Sperrmülls, unter anderem einem alten Sofa, entstanden deutliche
Beschädigungen an der Hausfassade und zwei Fenstern. Für die Dauer
des Einsatzes musste die Esserstraße zwischen Garten- und
Möllerstraße gesperrt werden. Zeugen, die weiterführende Hinweise
geben können, melden sich bitte unter der 02331-986 2066.

Der Polizeibericht

Polizei zieht drei Fahrzeugführer aus dem Verkehr

Hagen (ots) – Polizeibeamte zogen am Mittwoch drei Autofahrer aus
dem Verkehr, einer von ihnen war erheblich alkoholisiert, die beiden
anderen fuhren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Auf der
Altenhagener Straße entschlossen sich gegen 20.15 Uhr Polizisten,
einen Renault zu kontrollieren, der in Schlangenlinien unterwegs war.
Der Fahrer ignorierte allerdings zunächst die Anhalteaufforderungen,
weder Blaulicht noch Lautsprecherdurchsagen führten zu Erfolg. Erst
auf dem Graf-von-Galen-Ring konnten sich die Beamten vor den Wagen
setzen und ihn ausbremsen. Ein Alkoholvortest zeigte einen Wert von
2,4 Promille an, die Fahrt endete für den 61-Jährigen mit einer
Blutprobe, der Sicherstellung seines Führerscheins und einer Anzeige.
Ähnlich erging es einem 42 Jahre alten Rollerfahrer, der in der
Mittagszeit in Schlangenlinien auf der Eugen-Richter-Straße unterwegs
war, sowie einem 26-jährigen Citröen-Fahrer auf dem
Konrad-Adenauer-Ring. Bei ihnen verliefen Drogenvortests positiv, sie
mussten ebenfalls mit zur Blutprobe, weitere Maßnahmen sind vom
Ergebnis der Proben abhängig.

Unfallflucht in Hohenlimburg

Hagen (ots) – Gleich an zwei parkenden Fahrzeugen hat vermutlich
ein Lkw-Fahrer am frühen Mittwochmorgen deutliche Spuren
hinterlassen, als er mit seinem Fahrzeug durch die Haardtstraße in
Hohenlimburg gefahren ist. Nach ersten Ermittlungen liegen die
Unfallzeiten zwischen 04.00 und 06.40 Uhr, sowohl ein BMW Mini, als
auch ein Land Rover wurden teils erheblich beschädigt. Aufgrund der
räumlichen und zeitlichen Nähe scheint es sich bei dem Verursacher um
ein und den gleichen Lkw zu handeln. Hinweise bitte an die
Unfallsachbearbeitung unter der 02331-986 2066.

Pkw-Aufbruch in Altenhagen

Hagen (ots) – Ein Zeuge verständigte am Mittwochmorgen die
Polizei, als er in der Blumenstraße einen VW Passat mit
eingeschlagener Seitenscheibe bemerkte. Aus der Mittelkonsole fehlte
das werksseitig verbaute Navigations- und Multimediasystem, dafür
lagen die Splitter der eingeschlagenen Scheibe sowie der Einbaurahmen
auf dem Beifahrersitz. Am Einsatzort konnten die Polizeibeamten
anhand des Kennzeichens ermitteln, dass es sich bei dem schwarzen
Passat CC um ein Leihfahrzeug handelte, der Mieter konnte nicht
erreicht werden, so kümmerte sich der Fahrzeugvermieter um die
Sicherung des Wagens. Hinweise im Zusammenhang mit dem Vorfall bitte
an die 986 2066.

Ein Leichtverletzter bei Verkehrsunfall in Eppenhausen

Hagen (ots) – Am Mittwochabend wurde bei einem Verkehrsunfall auf
der Eppenhauser Straße ein Autofahrer leicht verletzt. Gegen 18.20
Uhr befuhr ein 24 Jahre alter Volkswagen-Fahrer die Bundesstraße aus
Richtung Innenstadt kommend und wollte an der Kreuzung mit der
Feithstraße nach links abbiegen. Zeitgleich kam ein 27-jähriger
Citroen-Fahrer aus Hohenlimburg, wollte die Kreuzung bevorrechtigt
geradeaus passieren und prallte trotz Vollbremsung mit dem
Abbiegenden zusammen. Dabei verletzte er sich und wollte nach der
Unfallaufnahme einen Arzt aufsuchen. Die beiden Fahrzeuge waren nicht
mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe
liegt bei etwa 8000 Euro.

Gevelsberg – Zwei Verkehrsunfallfluchten

Gevelsberg (ots) – In der Zeit vom 25.04.2017, 20.00 Uhr bis
26.04.2017, 06.00 Uhr streifte ein unbekannter Fahrzeugführer auf der
Schnellmarkstraße in Richtung Hagen die linke Fahrzeugseite eines am
Fahrbahnrand abgestellten grünen Pkw VW Caddy. Anschließend stieg der
Fahrer aus seinem Fahrzeug aus und hinterließ an der
Windschutzscheibe des geschädigten Pkw VW Caddy einen Zettel mit
einer Telefonnummer, die jedoch auf Nachfrage, nicht vergeben wurde.
In der Zeit vom 25.04.2017, 19.00 Uhr bis 26.04.2017, 13.30 Uhr
prallte der Fahrer eines blauen oder schwarzen Fahrzeugs auf der
Straße Deichselbach in Richtung Gottlobsbach gegen die hintere linke
Fahrzeugseite eines am Fahrbahnrand abgestellten blauen Pkw VW Golf.
Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer
02332/9166-5000.

Gevelsberg – Tätlicher Angriff in der Fußgängerzone

Gevelsberg (ots) – Am 26.04.2017, gegen 07.10 Uhr, griff eine
männliche Person in der Fußgängerzone der Mittelstraße, in Höhe des
Hauses Nr. 11, einen vorbeigehenden 44-jährigen Gevelsberger grundlos
tätlich an. Der Mann hielt den Geschädigten am Jackenkragen fest und
schubste den Gevelsberger so stark, dass dieser zu Boden fiel.
Anschließend entfernte sich der Streitsüchtige zu Fuß in Richtung
Wittener Straße. Gegen 07.40 Uhr begegneten sich die beiden Personen
erneut auf der Mittelstraße in Höhe der Nordstraße, wobei der Täter
sein Opfer wieder anpöbelte und bedrohte. Der Geschädigte begab sich
zur Polizeiwache und erstattete gegen den Angreifer eine
Strafanzeige. Der Mann konnte durch die Polizei nicht mehr
angetroffen werden, aufgrund der genauen Personenbeschreibung wird
nun jedoch gegen eine tatverdächtige Person ermittelt.

Ennepetal – Polizei fahndet nach Transporterfahrer

Ennepetal (ots) – Am 25.04.2017, gegen 14.50 Uhr, fuhr der Fahrer
eines Paketfahrzeugs aus der Straße Wuppermannshof kommend in den
Kreisverkehr Wuppermannshof / Königsfelder Straße ein. Ein sich
bereits im Kreisverkehr befindlicher 49-jährigen Schwelmer, musste
daraufhin mit seinem Kleinkraftrad eine Notbremsung durchführen, um
einen Zusammenstoß zu verhindern. Trotz Bremsung stieß er gegen das
Heck des davon fahrenden Transporters. Das Fahrzeug ist
wahrscheinlich im Bereich des Fahrzeughecks linksseitig beschädigt.
Das Kleinkraftrad wurde ebenfalls beschädigt. Der Transporter
entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person
oder seines Fahrzeuges zu hinterlassen. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

PKW-Diebstahl: Schneller Fahndungserfolg

Iserlohn/Selb (ots) – Am Feldmarkring kam es in der Nacht zu
Mittwoch zu einem PKW-Diebstahl. Der Inhaber eines Mercedes SUV hatte
sein Fahrzeug vor dem Haus geparkt und zuletzt am Dienstagabend dort
stehen sehen. Am Mittwochmorgen war er verschwunden. Der Besitzer
verständigte die Polizei.

Kurz nach der Anzeigenaufnahme wurde die Polizei Iserlohn von
bayerischen Polizeibeamten darüber informiert, dass das Fahrzeug
mitsamt eines Tatverdächtigen kurz vor der tschechischen Grenze
angetroffen wurde.

Reisegutschein gewonnen – Gewinnerin will mit Mutter verreisen

Hagen. (HL.) Große Freude heute im „Reisebüro an der Springe“: Die Inhaberin des Reisebüros, Eva Grund, hat heute Leandra Stampoulis einen Reisegutschein über 100,– Euro überreicht. Leandra Stampoulis hatte zuvor im Internet an einem Gewinnspiel teilgenommen, in dem das „Reisebüro an der Springe“ als Hauptpreis einen entsprechenden Reisegutschein ausgeschrieben hat. U.a. ging es in dem Gewinnspiel um die neueste technische Errungenschaft des Reisebüros an der Frankfurter Straße: eine 360-Grad-Brille über die die Kunden sich bereits vor der Reise virtuell an Reisezielen oder Hotels „bewegen“ können. Das kann übrigens jede/r bei einem Besuch bei Eva Grund. Gewinnerin Leandra Stampoulis hat auch schon feste Pläne mit dem Reisegutschein. Zusammen mit ihrer Mutter will sie auf Reisen gehen. Also: Gute Reise!

Bilderbuchkino in der Stadtteilbücherei Haspe

Hagen. Das beliebte Bilderbuchkino für Kinder ab vier Jahren in der Stadtteilbücherei Haspe, Kölner Straße 1, findet wieder am kommenden Dienstag, 2. Mai, um 16 Uhr statt. An diesem Nachmittag wird das bekannte Bilderbuch von Sven Nordqvist mit dem Titel „Findus und der Hahn im Korb“ gezeigt.

Seit der Hahn auf Petterssons Hühnerhof eingezogen ist, ist nichts mehr wie vorher, findet jedenfalls Kater Findus. Gibt es wirklich nichts, womit man dem Hahn das Krähen abgewöhnen kann?

Beim Bilderbuchkino schauen die Kinder in einem verdunkelten Raum auf Dias, während der Vorleser die Geschichte dazu erzählt. Dadurch entsteht fast schon eine Kinoatmosphäre und die Kinder können gebannt der Geschichte lauschen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Informationen unter Telefon 02331/207-4297.