Schwerer Verkehrsunfall in Hattingen

Hattingen. Um 19.53 Uhr erreichte die Kreisleitstelle ein Notruf über einen
Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich August-Bebel-Straße/Augustastraße.
Ferner wurde gemeldet, dass ein Fahrzeug brennen sollte.

Den ersten Einsatzkräfte stellte die Lage wie folgt dar: Es waren
zwei PKW verunfallt. Ein Fahrzeug lag auf dem Dach. Beide Autos waren
je mit einer Person besetzt. Diese waren glücklicherweise nicht
eingeklemmt und wurden bereits durch Ersthelfer außerhalb der
Fahrzeuge betreut. Die weitere Versorgung übernahm der
Rettungsdienst. Ein Angehöriger eines Unfallopfers war zufällig zum
Unfallzeitpunkt vor Ort und wurde ebenfalls durch den Rettungsdienst
untersucht. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und streute
ausgelaufene Betriebsmittel ab. Nach das auf dem Dach liegende
Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt wurde, klemmten die
Einsatzkräfte die Batterie ab. Die beiden Fahrerinnen verbrachte der
Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Um 21 Uhr konnten der hauptamtliche Löschzug sowie die
freiwilligen Einheiten aus Mitte und Blankenstein den Einsatz
beenden.

Im direkten Anschluss rückte die Hauptwache zusammen mit dem
Löschzug Mitte zur Nordstraße aus. Hier hatte ein Gaswarnmelder in
einem Mehrfamilienhaus ausgelöst. Die Einsatzstelle wurde mit
Messgeräten kontrolliert. Dies führte jedoch zu keiner Feststellung.
Das ebenfalls alarmierte Versorgungsunternehmen kontrollierte die
Wohnung ebenfalls. Nachdem aus dies keine Gaskonzentration ergab,
konnten die Rettungskräfte wieder einrücken.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s