Der Polizeibericht

Verkehrsunfall auf der Zillestraße – 66-Jährige Frau schwer
verletzt

Dortmund. Bei einem Verkehrsunfall auf der Zillestraße ist am
Donnerstagmittag (13. April) eine 66-jährige Frau schwer verletzt
worden.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 14 Uhr war ein 23-jähriger Dortmunder
mit seinem Lkw auf der Zillestraße in Richtung Osten unterwegs. Auf
der Kreuzung mit der Wellinghofer Straße kam es zum Zusammenstoß mit
dem Auto der 66-jährigen Dortmunderin, die auf der Wellinghofer
Straße unterwegs war und ihren Weg in Fahrtrichtung Süden auf der
Brandeniusstraße fortsetzen wollte.

Ob der Lkw-Fahrer möglicherweise eine Rotlicht zeigende Ampel
übersehen hat, ist nun Gegenstand der Ermittlungen.

Ein Rettungswagen brachte die Verletzte zur stationären Behandlung
in ein Krankenhaus.

Auf der Kreuzung kam es während der Unfallaufnahme zu Sperrungen.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 11.000
Euro.

Einsatzreicher Tag für Freiwillige Feuerwehr

Wetter (Ruhr) (ots) – Zu vier Einsätzen musste die Feuerwehr
Wetter am Donnerstag ausrücken. Die erste Einsatzmeldung erreichte
die Löschgruppe Grundschöttel um 00:31 Uhr. Im Kreisverkehr
Vogelsanger Straße / An der Kohlenbahn war ein Hagener Taxi aus
ungeklärter Ursache in die Begrenzung des Kreisverkehrs gefahren.
Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr
leuchteten die Unfallstelle aus, sicherten den Brandschutz und
klemmten die Batterie des Unfallwagens ab. Zeitgleich streuten sie
auch noch auslaufende Betriebsmittel ab. Ein Streifenwagen der
Polizei war zur Unfallaufnahme ebenfalls vor Ort. Das verunfallte
Taxi wurde dann mit einem Abschleppwagen abtransportiert. Eine gute
Stunde war das Personal der Löschgruppe Grundschöttel mit den
Arbeiten beschäftigt.

Gegen 8:30Uhr musste die Feuerwehr dann zum zweiten Mal ausrücken.
Eine Spaziergängerin hatte in der Demagstraße einen Kanister mit
unbekanntem Inhalt gefunden. Die eingesetzten Kräfte sicherten den
Kanister und streuten die daraus ausgelaufene Flüssigkeit ab. Wie
sich mittlerweile herausgestellt hatte, handelte es sich hierbei um
altes Getriebeöl. Da sich die Einsatzstelle auf einem Firmengelände
befand, wurde der zuständige Werkschutz angefordert. Dieser nahm den
Kanister dann in seine Obhut. Nach einer Stunde war dieser Einsatz
beendet.

Um 11:00 Uhr erfolgte dann der nächste Alarm. In der
Schmiedestraße wurde eine verschlossene Wohnungstür gemeldet.
Unglücklicherweise stand in der Küche ein Topf mit Essen auf dem
eingeschalteten Herd. Als die Feuerwehr hier vor Ort eintraf,
brauchte sie aber nicht mehr tätig werden. Ein Angehöriger der
Mieterin war zwischenzeitlich mit einem Zweitschlüssel eingetroffen
und konnte die Wohnungstür öffnen. Beendet war dieser Einsatz dann
bereits nach fünfzehn Minuten.

Der vierte Einsatz führte die Feuerwehrleute in die Hofstraße.
Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes hatte hier ein PKW
eine Ölspur verursacht. Am Abstellort verlor das Fahrzeug weiter
massiv Öl. Die Feuerwehr verhinderte ein weiteres Auslaufen und
streute die gut vierhundert Meter lange Ölspur ab. Zusätzlich wurden
Warnschilder aufgestellt. Eine Kehrmaschine des Stadtbetriebes nahm
das ausgebrachte Bindemittel anschließend wieder auf. Auch hier war
die Polizei zur Unterstützung mit einer Streife vor Ort. Dieser
Einsatz war nach gut eineinhalb Stunden abgearbeitet.

Flachbildfernseher gestohlen – Nachbar beobachtet
mutmaßlichen Einbrecher

Hagen (ots) – Am Mittwoch, 12.04.2017, kam es zu einem Einbruch in
der Buscheystraße. Gegen 18.00 Uhr fiel einem 26-Jährigen auf, dass
die Nachbarwohnung ein Spalt offen stand. Weil er in der Wohnung
niemanden hörte, rief er die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass
Unbekannte die Tür aufbrachen. In der Wohnung öffneten die Einbrecher
mehrere Schränke. Ein Flachbildfernseher fehlte. Der Zeuge erinnerte
sich an einen verdächtigen Vorfall, der sich um 15.30 ereignete. Im
Treppenhaus beobachtete er einen unbekannten Mann, der einen
Flachbildfernseher trug. Der Unbekannte erschreckte sich, als er den
Zeugen sah. Der mutmaßliche Einbrecher war zirka 25 Jahre alt, 180 cm
groß, schlank, hatte schwarze Haare und trug eine rote Kappe. Die
Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise werden unter 02331 986 2066
entgegen genommen.

Einbruch in Eilpe – Mit Gullydeckel Scheibe eingeworfen

Hagen (ots) – Am Donnerstag, 13.04.2017, gab es eine
Alarmauslösung in Eilpe. Nach jetzigem Ermittlungsstand hebelten
Unbekannte gegen 01.20 Uhr einen Gullydeckel am Eilper
Einkaufszentrum aus dem Schacht. Damit warfen sie die
Schaufensterscheibe eines Kiosks ein. Die Einbrecher hatten es auf
Tabakwaren abgesehen, drangen in das Geschäft ein und durchsuchten
die Räume. Anschließend gelang es ihnen, unerkannt zu entkommen. Was
genau sie stahlen, ist noch nicht bekannt. Die Kripo erschien zur
Spurensuche vor Ort. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise nimmt
die Polizei unter 02331 986 2066 entgegen.

Erneuter Einbruch in Bäckerei

Hagen (ots) – In der Nacht zu Donnerstag meldeten sich Mitarbeiter
einer Bäckerei vom dem Graf-von-Galen-Ring bei der Polizei und
teilten mit, dass erneut die Eingangstür aufgehebelt wurde. Wie
bereits in der Nacht zuvor hatten sich Unbekannte so Zugang
verschafft und das Wechselgeld aus der Kasse entwendet. In beiden
Fällen fiel der Einbruch auf, als jeweils um 02.40 Uhr die Arbeit in
der Backstube aufgenommen werden sollte. Hinweise im Zusammenhang mit
den Taten bitte an die 986 2066.

Tür zum Lehrerzimmer hielt Einbruch stand

Hagen (ots) – Unbekannte drangen am Mittwoch in eine Schule an der
Kapellenstraße und versuchten in das Lehrerzimmer zu gelangen. Dazu
hatten sie zwei Metallstangen zwischen Tür und Zarge gerammt, die
allerdings zu schwach waren, um eine ausreichende Hebelwirkung zu
erzielen. Der Hausmeister hatte die Tat gegen 15.30 Uhr bemerkt und
er informierte die Polizei. Bei einem Kontrollgang am Mittwochmorgen
gegen 10.30 Uhr lagen die Beschädigungen noch nicht vor.
Weiterführende Hinweise bitte an die 986 2066.

Einbrecher ließen Schmuck mitgehen

Menden (ots) – Zwischen dem 7. und 12. April 2017 drangen
Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Landwehr ein. Hierfür
schlugen der oder die Täter eine Fensterscheibe ein. Innen angelangt
durchsuchten sie alle Wohnräume. Die Täter steckten Schmuck ein und
flüchteten im Anschluss unerkannt vom Tatort. Sie hinterließen
mehrere hundert Euro Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0
entgegen.

Gevelsberg – Sechs Pkw beschädigt

Gevelsberg (ots) – In der Zeit vom 11.04.2017, 18.00 Uhr bis
12.04.2017, 09.00 Uhr machten sich unbekannte Täter auf der Hagener
Straße an sechs Pkw der Marke Fiat, VW, Mercedes, BMW, Renault und
Opel zu schaffen. Sie schlitzten ein Stoffdach auf und beschädigten
vier Außenspiegel. Die Fahrzeuge waren alle zum Tatzeitpunkt an der
Hagener Straße geparkt. Hinweise auf die Täter liegen bisher nicht
vor.

Wetter – Reifen an Lkw zerstochen

Wetter (ots) – In der Zeit vom 11.04.2017, 15.30 Uhr bis
12.04.2017, 06.15 Uhr zerstachen unbekannte Täter auf der Bergstraße
die beiden rechten Reifen eines abgestellten Lkw Fiat.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s