Wie sicher ist Hagen?

 

Hagener CDU will Sicherheit aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

„Viele Bürgerinnen und Bürger fühlen sich zunehmend unsicher. Das kann nicht angehen. Wir nehmen uns dieses Themas an. Präsenz vor Ort ist der Inbegriff für Sicherheit und Abschreckung“, so der Problemaufriss von Helmut Diegel, Hagener CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis 103 (Hohenlimburg, Mitte, Nord).  Der Kreisverband der CDU in Hagen und die Hagener Bundestagsabgeordnete Cemile Giousouf laden für Mittwoch den 19. April zur Podiumsdiskussion „Wie sicher ist Hagen?“ ein. Ab 18.00 Uhr geht es im Wohlbehagen Stadtblick, Diesterwegstraße 18, rund um die Themen Sicherheit und Kriminalität.

Dabei sollen aktuelle Herausforderungen in Hagen und der Region wie auch der Landes- und Bundesebene diskutiert werden. Auf dem Podium findet sich dabei ein breites Spektrum an Teilnehmern aus Fachwissenschaft und Politik: Landtagsabgeordneter Robert Stein, Mitglied im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Silvesternacht 2015 und Spezialist für die Digitalisierung der Polizeiarbeit ist ebenso dabei wie Thorben Winter, Professor an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW in Hagen, Helmut Diegel, und CDU-Kreisvorsitzender Christoph Purps.

„Wir wollen, dass Nordrhein-Westfalen wieder ein Land ist, in dem sich jeder zu jeder Zeit und an jedem Ort sicher bewegen kann. Die Menschen müssen sich in ihren eigenen vier Wänden sicher fühlen können“ so Purps.

Moderiert wird die Veranstaltung von der Hagener Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s