Der Polizeibericht (XL)

Zwei BMW aufgebrochen

Hagen (ots) – Am Samstagmorgen stellte in der Innenstadt der
Halter eines BMWs fest, dass sein Auto aufgebrochen und das
werksseitig verbaute Navigationssystem entwendet wurde. Der Wagen
stand in der zurückliegenden Nacht in Höhe des Cuno-Berufs-Kollegs
auf einem Parkplatz und bei der Anzeigenaufnahme fiel noch ein
zweiter BMW auf, der ebenfalls aufgebrochen wurde. In beiden Fällen
haben der oder die Täter auf der Beifahrerseite eine Scheibe
eingeschlagen und sich so Zugang verschafft. Ob aus dem zweiten Wagen
etwas entwendet wurde, ist nicht bekannt. Der Gesamtschaden liegt in
vierstelligen Bereich. Zeugen melden sich bitte unter der 986 2066.
Wohnungseinbruch in Wehringhausen

Hagen (ots) – Am Samstagmorgen hatten die beiden Bewohner einer
Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der
Heinrichstraße das Haus verlassen. Bei ihrer Rückkehr am Sonntagabend
gegen 18.20 Uhr fanden sie die Etagentür eingetreten oder mit roher
Gewalt aufgehebelt vor und verständigten die Polizei. Unbekannte
hatten sämtliche Zimmer durchwühlt und neben Bargeld auch noch zwei
Fernsehgeräte und einen Kaffeevollautomaten entwendet. Hinweise im
Zusammenhang mit dem Einbruch oder dem Abtransport der Beute bitte an
die 986 2066.

Trunkenheitsunfall in der Rehstraße

Hagen (ots) – Am Sonntagmorgen um 03.40 Uhr stand ein 55 Jahre
alter Taxi-Fahrer mit seinem Fahrzeug in der Rehstraße. Zu diesem
Zeitpunkt wollte eine 29 Jahre alte Toyota-Fahrerin rückwärts einen
Parkplatz verlassen, übersah das Taxi und prallte mit dem Heck in den
vorderen linken Radkasten. Bei der Unfallaufnahme stellten die
hinzugezogenen Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft der jungen
Frau fest, ein Vortest verlief mit etwa einem Promille positiv und
sie musste mit zur Blutprobe. Die Beamten behielten den Führerschein
ein, auf die Frau kommen nun Fahrverbot Strafverfahren und Punkte in
Flensburg zu.

Zwei Einbrüche, sechs PKW-Aufbrüche und eine Festnahme

Hemer (ots) – An der Hans-Prinzhorn-Schule kam es Samstagabend zu
einem Einbruch. Unbekannte Täter warfen die Fensterscheibe eines
Klassenraumes ein und stiegen in die Schule ein. In der Schule
durchsuchten sie Räume und Schränke. Gegen 18.17 Uhr lösten die Täter
Alarm aus. Noch bevor die erste Polizeistreife eintraf, flüchteten
die Täter unerkannt vom Tatort. Ob sie Beute machten stand zum
Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Die Täter
hinterließen etwa 1000 Euro Sachschaden.

Der zweite Einbruch fand an der Felsenmeerschule statt. Im
Zeitraum von Freitag, 16 Uhr bis Sonntag, 11.30 Uhr, warfen
Unbekannte mehrere Fenster der Schule ein. Auch hier durchsuchten sie
die Räumlichkeiten. Auch hier steht noch nicht fest, ob die Täter
Beute machten. Sachschaden: 1500 Euro.

Am Wochenende (7.4., 22 Uhr bis 9.4., 0 Uhr) knackten Unbekannte
insgesamt sechs Fahrzeuge im Stadtgebiet Hemer. Die Tatorte lagen an
der Robert-Koch-Straße, Am Obsthof, Bräuckerstraße, Beethovenstraße
sowie zwei Mal „Im Bockeloh“. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe
von etwa 1500 Euro. Entwendet wurden zwei Navigationsgeräte, ein
Mobiltelefon und eine Arbeitstasche. In zwei Fällen gingen die Täter
leer aus.

Am Samstag, gegen 20 Uhr, wurde ein 18-jähriger Hemeraner durch
einen Zeugen dabei beobachtet, wie er gemeinsam mit einem weiteren
unbekannten Täter an der Außenfassade der Oesetalgrundschule die
Wände mit Farbe besprühte. Als die Polizei eintraf ergriffen beide
Täter die Flucht. Polizeibeamten gelang nach kurzer Verfolgung die
Festnahme des 18-Jährigen. Seinem Begleiter gelang die Flucht. Die
anschließende Durchsuchung des Mannes führte ein Einhandmesser zu
Tage. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und
Verstoß gegen das Waffengesetz.

Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Hemer
unter 02372/9099-0 entgegen.

Schwelm – Raubüberfall auf Bahnhofplatz

Schwelm (ots) – Am 08.04.2017, gegen 22.20 Uhr, war ein
20-jähriger Schwelmer zu Fuß auf dem Gehweg der Straße Bahnhofplatz
unterwegs. Plötzlich hielt neben ihm ein mit mehreren männlichen
Personen besetzter silberner Pkw Mercedes mit Dortmunder Kennzeichen
an. Die Insassen stiegen mit einem Messer bewaffnet aus dem Fahrzeug
aus. Sie stießen ihr Opfer zu Boden und traten gegen seinen Kopf.
Anschließend raubten sie dem 20-jährigen ein Smartphone der Marke
Samsung, auf dem sich auf der Rückseite ein BVB Sticker befand und
fuhren mit ihrem Fahrzeug in nicht bekannter Richtung davon. Zeugen
beobachteten die Tat und eilten dem Geschädigten zur Hilfe.
Täterbeschreibung: Einer von ihnen ist etwa 185 cm groß und hat eine
schlanke Figur. Ein weiterer Mittäter ist kleiner und hat eine
kräftige Figur. Der dritte Mittäter trug eine blaue Kappe. Die
Polizei bittet um weitere Hinweise unter der Telefonnummer
02333/9166-4000.

Sachbeschädigung und Einbrüche

Iserlohn (ots) – Unbekannte beschädigten zwischen Samstagabend und
Sonntagmittag an der Rubensstraße einen dort geparkten BMW. Ihr
Versuch den linken Außenspiegel in Brand zu setzen misslang zwar,
hinterließ jedoch Sachschaden. Ferner verbogen die Täter das hintere
Kennzeichen, hinterließen eine Delle an der hinteren rechten Tür und
entwendeten das Glas des rechten Außenspiegels. Gesamtschaden: etwa
1000 Euro.

An der Hugo-Fuchs-Allee trieb Sonntagabend ein Einbrecher sein
Unwesen. Um 22.50 Uhr versuchte er ein Fenster des Reha-Zentrums
gewaltsam zu öffnen. Ein Zeuge bekam den Einbruchversuch mit Als der
Täter den Zeugen bemerkte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Bahnhof.
Der Täter war männlich, etwa 180 Zentimeter groß, circa 25 Jahre
jung, hatte dunkle lockige Haare und war dunkel gekleidet. Er
hinterließ mehrere hundert Euro Sachschaden. Beute machte er keine.
Eine Sofortfahndung der Polizei verlief erfolglos.

Zwischen Freitag, 23 Uhr und Samstag, 13 Uhr, versuchten
Unbekannte in die Büroräume der Jugendhilfe Föhrenweg einzubrechen.
Ihr Versuch die Eingangstür aufzuhebeln misslang. Der oder die Täter
hinterließen etwa 400 Euro Sachschaden. Beute machten sie keine.

An Pater und Nonne drangen Einbrecher am Freitag, zwischen 0 und 9
Uhr, in einen Imbiss ein. Hierfür brachen sie eine Tür auf. Aus den
Innenräumen ließen sie Bargeld und einen Fernseher mitgehen. Den
Fernseher ließen sie auf der Terrasse zurück. Die Täter richteten
etwa 500 Euro Sachschaden an.

Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Iserlohn
unter 02371/9199-0 entgegen.

Ennepetal – Zusammenstoß im Begegnungsverkehr

Ennepetal (ots) – Am 09.04.2017, gegen 14.30 Uhr, kam es im
Begegnungsverkehr auf der Mittelstraße zu einem Zusammenstoß der
Außenspiegel zwischen einem grauen Pkw Ford Fusion und einem blauen
Pkw Opel Astra einer 28-jährigen Ennepetalerin. Obwohl die
Opelfahrerin anhielt, setzte der Fordfahrer seine Fahrt in Richtung
Breckerfeld fort, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben.
Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer
02333/9166-4000.

Wetter – Wahlplakate beschädigt

Wetter (ots) – Am 09.04.2017, zwischen 23.00 Uhr 01.15 Uhr, wurden
auf der Straße Im Vogelsang mehrere Wahlplakate abgerissen und
zerstört. Zeugen verständigten die Polizei. In einer nahe gelegenen
Gaststätte trafen die Beamten drei tatverdächtige männliche Personen
aus Wetter an. Weitere Ermittlungen dauern an.

Wetter – Diebstahl und Sachbeschädigung an Fahrzeugen

Wetter (ots) – In der Zeit vom 05.04.2017, 20.30 Uhr bis
08.04.2017, 19.30 Uhr drangen unbekannte Täter auf nicht bekannte
Weise in einen auf der Bismarckstraße abgestellten Lkw Daimler ein.
Es wurden Bargeld, drei Elektrowerkzeuge und ein Navigationsgerät
entwendet. Am 09.04.2017, zwischen 01.30 Uhr und 10.00 Uhr,
zerkratzten unbekannten Tätern auf einem Parkplatz an der Wittener
Straße in Höhe eines Fitnessstudios einen abgestellten schwarzen Pkw
Daimler ringsherum am Lack.

Wetter – Motorrad kippt um

Wetter (ots) – Am 09.04.2017, gegen 20.30 Uhr, befuhr eine
46-jährige Wetteranerin mit einem Motorrad die Bergstraße in Richtung
der Straße Am Waldrand. In Höhe der Blankstraße hielt sie
verkehrsbedingt wegen eines entgegenkommenden Linienbusses an. Dabei
kippt das Fahrzeug auf der starken Steigung um, wobei die Fahrerin
mit dem rechten Bein unter dem Krad eingeklemmt und leicht verletzt
wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Herdecke – Pkw prallt gegen Verkehrsschild und Baum

Herdecke (ots) – Am 09.04.2017, gegen 20.10 Uhr, kam ein
74-jähriger Herdecker mit einem Pkw Opel auf dem Westender Weg in
Richtung Kirchender Dorfweg aus gesundheitlichen Gründen nach rechts
von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen ein Verkehrsschild
und gegen einen Baum. Verkehrsteilnehmer eilten dem Opelfahrer sofort
zur Hilfe und verständigten die Polizei. Noch am Unfallort wurde der
74-jährige von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt, die ihn
anschließend in ein Krankenhaus brachte.

Einbrecher ließen Tresor mitgehen

Schalksmühle (ots) – An der Hülscheider Straße hebelten Unbekannte
zwischen Sonntag, 23 Uhr und Montag, 3.30 Uhr, das Fenster einer
Bäckerei auf. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und
entwendeten einen Tresor. Die Täter flüchteten unerkannt und
hinterließen mehrere hundert Euro Sachschaden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Halver unter 02353/9199-0
entgegen.

Kleinbrand

Ennepetal (ots) – Am Montag wurde um 07:53 Uhr das
Löschgruppenfahrzeug der hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache
Ennepetal mit dem Stichwort „Kleinbrand“ in ein angrenzendes
Waldgebiet am Finkenberger Weg alarmiert. Die Erkundung ergab ein
Feuer im / am Stamm eines umgestürzten Baumes. Dieses Feuer wurde mit
einem sogenannten „Kleinlöschgerät“ abgelöscht und der betroffene
Teil des Baumstammes mittels Motorkettensäge getrennt. Die 5
eingesetzten Feuerwehrbeamten beendeten diesen Einsatz um 09:01 Uhr.

Auch ein Jugendscherz kann strafbar sein

Menden (ots) – Polizeibeamte auf Streifenfahrt bemerkten am
Sonntag, um 4 Uhr, drei Jugendliche, die auf dem Gehweg der
Lendringser Hauptstraße in Richtung Mendener Straße unterwegs waren.
In der Hand trugen zwei der drei Personen jeweils eine rot leuchtende
Nissenleuchte, welche von der Sperrung der Lendringser Hauptstraße
stammte (Lendringser Frühling). Auf Ansprache gaben die Jugendlichen
an, sich einen „dummen Jugendscherz“ erlaubt zu haben. Die 16 bis 17
Jahre alten und leicht alkoholisierten Mendener wurden in die Obhut
ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Sie erwartet ein
Strafverfahren wegen Diebstahls.

Am 07.04.2017 wurde durch einen Passanten gegen 18:50 Uhr der
Polizei gemeldet, dass sich eine ölähnliche Schicht auf der
Wasseroberfläche eines Nebengewässers der Hönne befindet. Die
Polizeibeamten stellten fest, dass es sich bei dieser Schicht um eine
Lösungsflüssigkeit aus einer Farbspraydose handeln muss. Die Dose
wurde beschädigt im Uferbereich aufgefunden. Wer diese dort abgelegt
hat, konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Feuerwehr kümmerte
sich um die Säuberung des Gewässers.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0
entgegen.

Sportwagen prallt auf voll besetzten Pkw – Sieben Verletzte
bei Verkehrsunfall in Hörde

Dortmund. Am Sonntagabend (9. April) hat sich auf der Carlo-Schmid-Allee in
Hörde ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nahezu ungebremst raste
ein Sportwagen in einen vollbesetzten Mini-Van.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der mit zwei Insassen besetzte
Audi über die Carlo-Schmid-Allee in Richtung Westen – laut
Zeugenangaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Kurz vor dem
Audi lenkte eine 35-jährige Dortmunderin ihren Pkw von der
Heinz-Nixdorf-Straße in die Carlo-Schmid-Allee ein. Um 18.55 Uhr trat
das Unausweichliche ein: Der Audi traf den Mini-Van mit der Wucht von
über 500 Pferdestärken!

Durch die Kollision drehte sich der voll besetzte Pkw der
35-Jährigen um rund 180 Grad. Die Wucht des Aufpralls verformte dabei
das Heck des Pkw dermaßen, dass die Insassen auf den Rücksitzen
eingeklemmt und gerettet werden mussten.

Neben der Fahrerin verletzten sich die weiteren vier Fahrgäste
(46, 16, 14 und 5 Jahre) schwer. Rettungswagen brachten sie in nahe
gelegene Krankenhäuser.

Der Fahrer des Sportwagens, ein 49-jähriger aus Herborn und dessen
16-jähriger Beifahrer, verletzten sich leicht. Für den Mann aus
Herborn war es der vorerst letzte Ausflug mit seiner Rennmaschine.
Der Pkw hat einen Totalschaden, der Führerschein wurde noch vor Ort
durch die Beamten sichergestellt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 50.000
Euro.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s