Ein Hauch von Nostalgie in der Max-Reger-Musikschule

Die Max-Reger-Musikschule hatte am Sonntag zu einem Event eingeladen, dass man in dieser Form nur noch selten findet: zu lateinamerikanischen Tänzen wie auch zur ganzen Palette an Standardtänzen fanden sich ein Vielzahl tanzbegeisterter Menschen ein. Und dies nicht nur aus Hagen. Die Big Band der Musikschule bot mit „Jive at Five“ ein Live-Programm von über zwei Stunden. Zu fetzigen Samba-Rhythmen à la „Copacabana“ bis hin zu „Strangers in the Night“ in einer chilligen Slowfox-Version tanzte ein gemischtes Publikum. Erfreulicherweise fanden auch sehr junge Tanzpaare den Weg in die Dödterstraße.
Gerade aber die älteren Tanzfans wurden sicher an Veranstaltungen mit großen Orchestern wie die von Hugo Strasser, Paul Kuhn u.v.a. erinnert. Die Big Band der Musikschule unter der Leitung von Stephan Mehl verstand es gekonnt, diesen nostalgischen Flair einzufangen. Die Besucher dankten es mit großem Applaus und hoffen eine Neuauflage dieses Angebots.

Violinen-Duo der Max-Reger-Musikschule erfolgreich

Beim diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ qualifizierten sich die Violine-Spielerinnen Victoria Tischenko und Joana Höhm nach einem jeweils 1. Preis beim Regionalwettbewerb und kürzlich beim Landeswettbewerb in Münster nun auch für den Bundeswettbewerb. Violinen-Duo der Max-Reger-Musikschule erfolgreich weiterlesen

Viel Freude beim Pflanzfest

Beim 15. Pflanzfest im Babywald an der Hinnenwiese wurde ein neuer Bäumchen-Rekord aufgestellt: Mehr als 80 Obstbäumchen wurden als Zeichen des Kinderglücks gepflanzt.

Ausgerüstet mit Gießkannen, Schaufeln und guter Laune ging eine fröhliche Schar von Eltern, Großeltern, Geschwistern, Angehörigen und Freunden ans Werk und pflanzten den Baum für ihr Kind. In der Frühlingssonne schmeckten nach getaner Pflanzarbeit die leckeren Würstchen vom Grill, die wie immer das Team der Feuerwehr brutzelte, noch besser!

Der Babywald ist eine gemeinsame Aktion der Bezirksvertretung Haspe, des Evangelischen Krankenhauses Haspe, Feuerwehr und Forstbetrieb. Seit Jahren werden einmal pro Jahr Obstbäumchen gepflanzt und durch die Vielzahl an Bäumen, neue Pflanzareale genutzt. Erwerben kann man diese das ganze Jahr über und z.B. als Geschenkgutschein den frisch gebackenen Eltern übergeben.

Auch ein Team der Geburtshilfe kam gern zu Besuch zum Pflanzfest: Oberarzt Dr. Sebastian Kolben sowie Hebamme Hilde Griegoleit, Sr. Heike Spiecker  und Sr. Andrea Wolf nutzten die Gelegenheit einige „ihrer“ Babies und Eltern, wieder zu sehen, wie z.B. Familie De Lorenzis mit Jubiläums-Baby Matteo, der am 31.12.2016 als 600. Baby des Jahres 2016 im Krankenhaus am Mops geboren wurde und dafür vom Krankenhaus einen Kirschbaum geschenkt bekam. Familienfreundliche Geburtshilfe – weit übers Wochenbett hinaus! /sjs

Stadtmarketing Wetter eröffnet die Wandersaison

 

Die Wandersaison 2017 des Stadtmarketing Wetter e. V. startet mit seiner „Grenzgängertour“ der Wanderung „Schnadegang“ rund um Wetter am Donnerstag, 20. April um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Lidl-Parkplatz in der Bahnhofstraße in Alt-Wetter, Dauer der Wanderung ca. 3-4 Stunden.

Diese sportliche Wanderung, zum Teil entlang der Grenzen unserer Harkortstadt, ist in vier Teilabschnitte unterteilt und wird von unserem Wanderführer Helmut Schuchardt durchgeführt. Die erste Tour führt entlang des „Schnodderbachs“ hoch hinauf auf den Harkortberg, weiter in Richtung Stadtgrenze Herdecke, anschließend wieder bergab, um entlang des Harkortsees über die Brücke in die Ruhraue zu gelangen. Von dort aus geht es zum Endpunkt der ersten Etappe, welcher auch gleichzeitig der Ausgangspunkt für den zweiten Teil der Tour ist, die Ecke Bachstraße/Hagener Straße in Volmarstein.
Alle vier Wanderungen finden an einem Donnerstag statt und starten um 14 Uhr.

Hier die weiteren Daten und Startpunkte:

  1. Tour           27. April                          Volmarstein – Bachstraße
    3. Tour             4. Mai                            Silschede – Haltestelle „Am Büffel“
    4. Tour           11. Mai                                  Wengern – Ev. Dorfkirche Wengern

Bitte gutes Schuhwerk tragen!

Der Stadtmarketing für Wetter e. V. bittet alle Interessierten um rechtzeitige Voranmeldung unter der Rufnummer 02335-802092 oder per E-Mail an kontakt@stadtmarketing-wetter.de

Kostenbeitrag: 3,00 € pro Person/Wanderung

Der Polizeibericht

Einbrecher erbeuten Schmuck und Bargeld

Hagen (ots) – Eine 44-jährige Zeugin bemerkte am Montag, dass die
Eingangstür zur Wohnung ihrer Nachbarn aufgebrochen war. Die Zeugin
hatte ihre Wohnung in der Jägerstraße gegen 08.00 Uhr verlassen und
kehrte um 11.30 Uhr zurück. Hier stellte sie fest, dass die
Wohnungstür ihrer Nachbarn aufgehebelt war. Bislang unbekannte
Einbrecher hatten sich im Verlaufe des Vormittags auf diesem Wege
Zugang in die Nachbarwohnung verschafft. Dort durchwühlten sie alle
Schränke und Schubladen. Nach einer ersten Bestandsaufnahme
entwendeten die Einbrecher Schmuck und einen Bargeldbetrag in bislang
unbekannter Höhe. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer
02331/986-2066 zu melden.

Ladendiebe festgenommen

Hagen (ots) – Zwei junge Männer, beide 24 Jahre alt, fielen am
Montagabend einem Mitarbeiter eines Discounters am
Graf-von-Galen-Ring bei einem Ladendiebstahl auf. Beide steckten
Zigarettenschachteln und mehrere Packungen Riesengarnelen in einen
mitgeführten Rucksack, zahlten an der Kasse aber lediglich ein paar
Kleinigkeiten. Im Büro konnten sie sich nicht ausweisen und so
mussten sie mit zur Polizeiwache. Erste Überprüfungen ergaben, dass
die beiden keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben und so
mussten sie bis zur abschließenden Identitätsfeststellung im
Polizeigewahrsam bleiben. Die von ihnen entwendete Ware blieb im
Geschäft, die Polizisten legten eine Anzeige vor.

Randalierer landete im Polizeigewahrsam

Hagen (ots) – Zwei Mitarbeiterinnen eines Drogeriemarktes am
Graf-von-Galen-Ring bekamen es am Montagnachmittag mit einem
aggressiven und erheblich betrunkenen Kunden zu tun. Der 37 Jahre
alte Mann randalierte im Geschäft und von den beiden 20 und 34 Jahre
alten Verkäuferinnen angesprochen, beschimpfte er die Frauen.
Schließlich versetzte er der 34-Jährigen einen Stoß, sodass sie in
ein Regal stürzte und zu Boden rutschte. Anschließend verließ der
Täter das Geschäft und ein Zeuge nahm die Verfolgung des Randalierers
auf. In der Wehringhauser Straße konnten die alarmierten
Polizeibeamten den mit fast zwei Promille deutlich alkoholisierten
Mann anhand der Beschreibung und mithilfe des Zeugen antreffen. Er
zeigte sich uneinsichtig und aggressiv. Zur Verhinderung weiterer
Straftaten musste er die Nacht in einer Polizeizelle verbringen.

Einbrüche im Lennetal

Hagen (ots) – Am Montagmorgen zeigten Mitarbeiter von vier Firmen
aus dem Industriegebiet Lennetal Einbrüche an, die sich im Verlauf
des zurückliegenden Wochenendes zugetragen hatten. Der oder die Täter
gelangten durch das Aufhebeln von Fenstern oder Türen in die
Büroräume zweier Unternehmen in der Tiegelstraße sowie in der
Buschmühlenstraße und Im Gründelbusch. Genaue Angaben über die Art
und Höhe der Beute liegen nicht vor, allerdings dürfte der
angerichtete Schaden den Wert übersteigen. Bereits am Sonntagabend
hatte der Geschäftsführer einer weiteren Firma aus der Tiegelstraße
einen Einbruch gleicher Vorgehensweise angezeigt. Zeugen, die
verdächtige Beobachtungen im Bereich des Industriegebiets gemacht
haben, melden sich bitte unter der 986 2066.

Einbrecher klauen hochwertige Kupferteile aus Lagerhalle

Hagen (ots) – Bislang unbekannte Einbrecher entwendeten
Kupferteile im Wert von mindestens 10.000 Euro aus einer Lagerhalle
in der Becheltestraße. Am Montag erschien ein 23-jähriger Zeuge an
seinem Arbeitsplatz in der Becheltestraße. Dort bemerkte er, dass
bislang unbekannte Einbrecher ein Loch in die Metallaußenwand der zur
Firma gehörenden Lagerhalle geschnitten hatten. Im Verlaufe des
Wochenendes verschafften sich die Einbrecher auf diesem Wege Zugang
in die Halle und entwendeten Kupferteile im Wert von mindestens
10.000 Euro. Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise unter der
Rufnummer 02331/986-2066.

Herdecke – Auseinandersetzung im Linienbus

Herdecke (ots) – Am 03.04.2017, gegen 22.10 Uhr, kam es wegen
eines ungültigen Fahrausweises in einem Linienbus auf der Hauptstraße
zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Fahrer und zwei stark
alkoholisierten Fahrgästen aus Herdecke im Alter von 38 und 42
Jahren. Im weiteren Verlauf beschimpfte einer der beiden Fahrgäste
den Fahrer und verunreinigte das Fahrzeuginnere durch Umstoßen einer
Bierflasche. Der Fahrer verschloss die Fahrzeugtüren und verständigte
die Polizei.

Wetter – Zusammenstoß beim Abbiegen

Wetter (ots) – Am 03.04.2017, gegen 15.30 Uhr, bog eine 49-jährige
Wetteranerin mit einem Pkw Mitsubishi von der Schwelmer Straße in
Richtung Gevelsberg nach links in Richtung der Straße
Oester-Ellinghausen ab. Auf der Gegenfahrbahn kam es zu einem
Zusammenstoß mit einem Fahrrad eines 39-jährigen Wetteraners. Bei dem
Unfall zog sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Er wurde mit
einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus
gebracht.

Wetter – Jugendlicher greift Betrunkenen tätlich an

Wetter (ots) – Am 03.04.2017, gegen 20.30 Uhr, saß ein 58-jähriger
Hagener stark alkoholisiert auf einem Steinsims auf dem
Bahnhofvorplatz an der Bahnhofstraße. Ein männlicher Jugendlicher
näherte sich ihm und trat ihn gegen den Brustkorb. Der Geschädigte
stürzte zu Boden und verlor sein Bewusstsein. Ein Anwohner, der den
Vorfall von seinem Balkon beobachtete, eilte dem schwer verletzten
Mann zur Hilfe und verständigte die Polizei. Der 58-jährige wurde mit
einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen eine
namentlich bekannte tatverdächtige Person wird ermittelt.

Gevelsberg – Weißer Pkw BMW entwendet

Gevelsberg (ots) – In der Zeit vom 02.04.2017, 18.30 Uhr bis
03.04.2017, 07.30 Uhr entwendeten unbekannte Täter auf der Straße Am
Büffel einen abgestellten weißen Pkw BMW, Typ 5K. Das Fahrzeug ist
2016 erstzugelassen, hat einen Kilometerstand von etwa 15.000 km und
ist ausgestattet mit schwarzen Ledersitzen und schwarzen 20 Zoll
Felgen der Marke AC Schnitzer. Weiterhin befindet sich jeweils auf
den vorderen Kotflügeln und der Heckscheibe eine Firmenaufschrift.

Pkw/Lkw Aufbrüche angezeigt, Scherenhebebühne gestohlen

Iserlohn/Letmathe (ots) – Vier Lkw Aufbrüche angezeigt Täter haben
es offensichtlich auf Werkzeuge/Baumaschinen abgesehen.
Bertholdstraße Hier wurde am letzten Wochenende das Schloss eines
dort parkenden Transporters aufgebrochen und der/die Täter
entwendeten diverse Werkzeuge. Am Hochbehälter wurde ein Lkw Peugeot
zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit (jetzt am Wochenende)
aufgebrochen. Am Erbenberg wurde ein Ducato geknackt und es wurden
hochwertige Baugeräte gestohlen. Im vierten angezeigten Fall wurde an
der Langerfeldstraße am gestrigen Montag, 03.04.2017, 18:00 Uhr –
18:50 Uhr, in Höhe des dortigen Sportplatzes, ein Golf aufgebrochen
und die auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche gestohlen. In allen
Fällen entstand Sachschaden. Sachdienliche Hinweise zu dem Pkw/Lkw
Aufbrüchen nimmt die Polizei in Iserlohn entgegen.

Hier der erneute Appell der Polizei: Lassen sie keine
Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. Schaffen sie keine
Anreize für Diebe. Sollten sie verdächtige Personen sehen, die sich
augenscheinlich für die Innenräume von Fahrzeugen interessieren,
melden sie ihre Feststellungen umgehend die Polizei unter der
Notrufnummer 110.

Hagener Straße Unbekannte entwendeten am Wochenende von einer
Baustelle an der Hagener Straße (Neubau des Supermarktes) eine
selbstfahrende Scherenhebebühne. Diese muss durch die Täter
vermutlich mit einem Anhänger/großem Fahrzeug abtransportiert worden
sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Letmathe/Iserlohn
entgegen.

Kurioser Unfall: Fußgänger läuft gegen Lkw

Hagen. Ein kurioser Unfall beschäftigte am Montagnachmittag
die Polizei. Gegen 16.25 Uhr überquerte ein 55-jähriger Mann an der
Einmündung der Volmestraße in den Märkischen Ring die
Rechtsabbiegerfahrbahn in Richtung Stadthalle. Ein langsam
abbiegender Lkw musste allerdings verkehrsbedingt kurz anhalten, der
Fußgänger lief gegen die hintere rechte Kante des Lastwagens und ging
zu Boden. Dabei zerbrachen Bierflaschen, die er in der Hand hielt und
die sich in einer Jackentasche befanden. An den Scherben zog sich der
55-Jährige eine blutende Verletzung an der Hand zu. Ein Rettungswagen
brachte den mit annähernd zwei Promille deutlich alkoholisierten
Fußgänger zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
Übereinstimmend gaben mehrere Zeugen gegenüber der hinzu gerufenen
Polizei an, dass der Lkw-Fahrer den Vorfall nicht bemerkt haben
konnte und daher seine Fahrt fortgesetzt hatte.

GRÜNES Team zum Stadtradeln angemeldet

(GRÜNE Hagen) >>Die Grünen Hagen haben sich als Team für Hagen beim Stadtradeln 2017 angemeldet. Die Radkampagne findet vom 24.06. – 14.07.2017 statt. Mit ihrer Teilnahme stärken sie diese Aktion zum Klimaschutz. Gleichzeitig erhoffen sie vom Stadtradeln neue Impulse für verbesserte Radverkehrsmöglichkeiten in Hagen. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Achtzig Prozent der Haushalte in Deutschland besitzen ein Fahrrad, trotzdem liegt der Anteil aller Wege, die in Deutschland geradelt werden, durchschnittlich bei nur 10 %. Rund 82 % der Deutschen sind der Meinung, dass sich Entscheidungsträger*innen auf kommunaler Ebene stärker mit dem Thema Radverkehrsförderung beschäftigen sollten. Dabei sprechen sich die Befragten u.a. für den Bau von mehr Radwegen (63 %) und mehr Fahrradabstellanlagen (47 %) aus. Etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 ließen sich vermeiden, wenn zirka 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden. Dazu erklärt Kreisverbandssprecher Rolf L. Willaredt: „ Hagen hat bekanntlich seit vielen Jahren sehr schlechte Luftwerte. Daher ist für uns ein Umstieg auf das Rad für kürzere Wegstrecken besonders wichtig. Aber es geht uns auch darum, mehr Kommunalpolitiker*innen aufs Fahrrad zu setzen, damit sie sich ein persönliches Bild von der Fahrradinfrastruktur machen können und künftig verstärkt daran mitarbeiten, sie zu verbessern.“ Informationen zur Aktion und Möglichkeiten zur Anmeldung sind zu finden unter https://www.stadtradeln.de/home/

Hengsteysee musikalisch

„Tag am See“ verbindet Hagener Musikkultur und Natur.

Einen sommerlichen Tag am Südufer des Hengsteysees genießen und dabei musikbegeisterten Hagenerinnen und Hagenern zuhören. Der „Tag am See“ am Samstag, 8. Juli, von 15 bis 18 Uhr soll die schönen Seiten der Hagener Landschaft mit jenen der Musikschaffenden vereinen. Entstanden ist die Idee für einen solchen Tag im Rahmen der Zukunftsschmiede Hagen. Ganz bewusst wollen sich die Mitglieder der Projektgruppe nicht auf einen oder mehrere Musikstile an diesem Tag beschränken. „Was in Hagen Musik macht, kann mitmachen“, sagt Projektpate Markus Funk. Etwa 30 bis 40 Flächen stehen unter anderem für Chöre, Sänger, Bands und Musiker zur Verfügung. Sie erhalten die Chance, ihr Können zum Besten zu geben und sich und ihre Musik einem breiten Publikum vorzustellen. In den kommenden Wochen erarbeitet die Projektgruppe den konkreten Ablauf des Tages. So sollen auch die Seeanrainer in den Tag einbezogen und ein Angebot für Kinder entwickelt werden.

Neue Ausgabe von „WetterKidz“

 

Fußball-Schule, Bogensport, Jugendchor, Offene Bühne und Ferienfreizeiten: Die aktuelle Ausgabe der Kinder- und Jugendzeitschrift “WetterKidz” informiert über Veranstaltungen und Programmangebote für Kinder und Jugendliche in der Harkortstadt. Zudem präsentiert die Broschüre entsprechende Angebote von Vereinen und Verbänden in Wetter. Ferner gibt es erste Informationen über den beliebten Bauspielplatz, der in diesem Jahr unter dem Motto „Zirkus Karlo Kiste“ vom 17. Juli bis 3. August stattfindet. Anmeldetermin für den Bauspielplatz ist Samstag, 13. Mai, von 11 bis 13 Uhr im Jugendzentrum an der Kaiserstraße 118. Das Heft wird an den Schulen verteilt sowie in öffentlichen Gebäuden ausliegen. Die Angebote sind vielfältig, also gilt: Einfach mal rein schnuppern…

Die Broschüre steht auf der städtischen Homepage zum Download bereit: https://www.stadt-wetter.de/lebenin-wetter/jugend/

Turnhallen und Bäder in den Osterferien geschlossen

 

Ab kommenden Montag, 10. April, bleiben die Turn- und Sporthallen sowie das Lehrschwimmbecken der Stadt Wetter (Ruhr) bis einschließlich Sonntag, 23. April, geschlossen. Ab Montag, 24. April, kann der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Das städtische Sport- und Freizeitbad in Oberwengern bleibt  über Ostern vom 14. April (Karfreitag) bis zum 17. April (Ostermontag) geschlossen.

Was können wir von den glücklichsten Ländern der Welt lernen?

Am Donnerstag, 06. April 2017, lädt das Gesundheitszentrum Badstraße zum Thema: „Gesundheit und Glück Wechselwirkung! – Was können wir von den glücklichsten Ländern der Welt lernen?“ in das Sparkassen-Karree ein.

Warum unterscheidet sich die durchschnittliche Lebenserwartung zwischen den direkt benachbarten Ländern Nicaragua und Costa Rica um 20 Jahre? Warum leben verheiratete Männer im Schnitt ebenso länger wie eifrige Kirchbesucher oder Studenten mit einem großen Freundeskreis? Wieso macht Angst krank und kann sogar zum Tode führen? Zur faszinierenden Wechselwirkung zwischen Glücksgefühl und Gesundheit wird der Pharmakologe und ganzheitlich orientierte Apotheker Dr. Klaus Fehske eine Reihe von interessanten Erkenntnissen vorstellen und mit eigenen Erlebnissen aus vielen Ländern dieser Welt ergänzen.

Referent: Dr. Klaus Fehske, Fachpharmakologe, Fachapotheker für Allgemeinpharmazie, Arzneimittelinformation, Gesundheitsberatung und Prävention

Der Vortrag beginnt um 18.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Neuer Flyer informiert über Angebote der Pflegeberatung

 

Wie finde ich einen passenden Pflegedienst? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es und wie kann ich Leistungen beantragen? Entsprechende Hilfe und Antworten geben Axel Fiedler und Günter Kremer von der Pflegeberatung der Stadt Wetter (Ruhr).

Ein aktueller Flyer, der über die Angebote der Pflegeberatung informiert und alle Kontaktmöglichkeiten enthält, liegt im Rathaus, im Verwaltungsgebäude an der Bornstraße und im Bürgerbüro aus.

Die Pflegeberatung der Stadt Wetter (Ruhr) bietet pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen eine unabhängige und kostenlose Beratung rund um das Thema Pflege an. „Wir ermitteln gemeinsam den individuellen Hilfebedarf und unterstützen bei der Suche nach Angeboten. Auf Wunsch auch als Hausbesuch“, so Axel Fiedler, Seniorenbeauftragter der Stadt Wetter.

Eine optimale Betreuung mit individuellen notwendigen Hilfen vorzubereiten und zu organisieren ist für pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen vielfach sehr belastend. Mitunter nehmen sie Leistungen gar nicht in Anspruch, weil der Überblick über die vielschichtigen Angebote fehlt. Demgegenüber kann eine professionelle Pflegeberatung die Orientierung verbessern und bei Bedarf dazu beitragen, medizinische, pflegerische, soziale und hauswirtschaftliche Hilfen unter Berücksichtigung der jeweiligen Lebenssituation zu koordinieren.

„Unser Ziel ist es, durch eine persönliche Beratung und Unterstützung sicherzustellen, dass die Menschen möglichst lange in ihren eigenen vier Wänden leben können“, so Fiedler.

Ein persönlicher Besuch beim Pflegeberater ist nach einer Terminvereinbarung möglich. Axel Fiedler (zuständig für die Stadtteile Volmarstein, Schmandbruch, Wengern und Esborn) ist erreichbar unter Tel. 02335 840347 oder per Mail unter axel.fiedler@stadt-wetter.de. Günter Kremer (zuständig für die Stadtteile Alt-Wetter, Grundschöttel und Oberwengern) erreichen interessierte Bürger unter Tel. 02335 840342 oder per Mail unter guenter.kremer@stadt-wetter.de

Der aktuelle Flyer der Pflegeberatung steht auf der städtischen Homepage zum Download bereit: https://www.stadt-wetter.de/lebenin-wetter/aeltere-menschen/pflegeberatung/

Sperrungen im Stadtgebiet Wetter

Halbseitige Sperrung der Fahrbahn in der Hagener Straße

 

Vom 05.04.2017 bis zum 06.04.2017 jeweils von 07.00 Uhr bis zum 18.00 Uhr wird die Hagener Straße in Höhe des Grundstücks Hagener Str. 41 ab Ortseingang Wetter-Volmarstein wegen Baumfällarbeiten halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird durch eine Lichtsignalanlage geregelt.

 

 

Halbseitige Sperrung der Fahrbahn in der Oberwengerner Straße

 

Am 07.04.2017 in der Zeit von 08.30 Uhr bis 15.30 Uhr werden Baumschnittarbeiten in der Oberwengerner Straße ab Haus-Nr. 153 in Fahrtrichtung Alt-Wetter durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen unter einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn von kurzzeitiger Dauer mit einer fahrbaren Absperrtafel auf 95 m Länge.

Sammelaktion für Flüchtlinge in Wetter

 

Die nächste Sammelaktion für Flüchtlinge findet statt am kommenden Samstag, 8. April, von 10 bis 12 Uhr am Sammellager an der Wasserstraße 15 (gegenüber der Feuerwache). Mitarbeiter der Verwaltung und Ehrenamtliche nehmen dort die Spenden entgegen.

Besonders benötigt werden aktuell: Fahrräder aller Größen (hier herrscht eine große Nachfrage), Fahrradzubehör (wie Helme, Flickzeug, Satteltaschen), Kinderwagen und Buggys (nach Möglichkeit komplett), Wickelkommoden, Staubsauger nebst Zubehör, Teppiche in allen Größen, kleine Kommoden , Werkzeuge (wie z.B. Akkuschrauber, Stichsäge und Bohrmaschine), Geschirrhandtücher, Reinigungsmittel aller Art, Kinderschreibtische, Schulranzen, Stifte, Hefte u.ä., Gesellschaftsspiele für die Aufenthaltsräume.

Die Stadt Wetter (Ruhr) freut sich sehr über die große Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger. Welche Spenden benötigt werden, wird auf der städtischen Homepage (http://www.stadt-wetter.de/lebenin-wetter/gefluechtete/) laufend aktualisiert.

Wer das „Sammel-Team“ in der Halle an der Wasserstraße mit seinem Einsatz unterstützen möchte, kann sich melden bei Peter Krause unter Tel.: 0151 22656180.

Ökumenisches Gemeindezentrum Helfe spendet

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Team von Luthers Waschsalon einen Frühlingsbasar, verbunden mit einem Tag der offenen Tür. In einer regelmäßig stattfinden Freizeit- und Bastelgruppe haben Ehrenamtliche und Gäste von Luthers Waschsalon für den Basar am zurückliegenden Freitag (31. März) viele Frühlings- und Osterdekorationen hergestellt. Gesine Kellermann und Ehrentraud Kaub vom ökumenischen Gemeindezentrum Helfe überreichten in diesem Rahmen eine Spende von jeweils 450 Euro an Luthers Waschsalon sowie an die Bahnhofsmission Hagen. Ilona Ladwig-Henning, Leiterin beider Einrichtungen, nahm diese Spenden dankend an. Seit vielen Jahren organisieren unterschiedliche Gruppen des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe einen Adventsbasar. Dessen Erlös wird an verschieden soziale Einrichtungen in Hagen gespendet. Luthers Waschsalon und die Bahnhofsmission Hagen werden so schon seit mehr als zehn Jahren unterstützt.

Auf Schusters Rappen über den 3 Türme Weg

Stadtgeschichte, Industrie und Kultur erleben Hagen. Eine Wanderung über den 3 Türme Weg in Hagen ist immer wieder ein Erlebnis. Und unter fachkundiger Führung kann man nebenbei auch noch eine Menge über Hagen erfahren. So geht es am Sonntag, 9. April 2017, auf eine kulturelle Entdeckungsreise über eine Teilstrecke des ersten Premiumwanderweg im Ruhrgebiet. Themenschwerpunkte der Führung sind die Geschichte von Hagen, ihre Entwicklung, Industrie und Kultur. Auch die eine oder andere Sage wird dabei zum Besten gegeben. Darüber hinaus werden die Aussichtsplattformen des Bismarckturms und des Kaiser-Friedrich-Turms während der Wanderung besucht. Mit einem tollen Ausblick auf die Stadtteile und die Umgebung von Hagen wird man hier belohnt – bei gutem Wetter reicht der Blick bis ins Ruhrgebiet. Wanderfreudige sollten festes Schuhwerk und wetterbeständige Kleidung tragen. Die Tour beginnt 10.30 Uhr und dauert etwa 2,5 Stunden. Die Führung kostet 8 Euro pro Person und eine Anmeldung ist erforderlich. Buchungen nimmt die HAGENinfo während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 09:00 – 17:00 Uhr, Samstag von 09:30 – 12:30 Uhr) in der Körnerstraße 25, 58095 Hagen, unter der Telefonnummer 02331/ 8099980 bis zum 7. April 2017 entgegen. Maximal 17 Personen können teilnehmen, die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen. Weitere Termine für diese Tour gibt es am 7. Mai, 11. Juni, 9. Juli, 3. September und 8. Oktober 2017. Zudem ist der Rundgang auch individuell buchbar.