Böschungsbrand

Ennepetal. Zu einem Böschungsbrand in der
Julius-Bangert-Str. wurde die Feuerwehr Ennepetal am Sonntag um 16:43 Uhr alarmiert. Hinter einem Wohnhaus brannte die Wiese. Das Feuer wurde abgelöscht und die Wiese mittels einer Wärmebildkamera auf noch vorhandene Glutnester kontrolliert.
Insgesamt waren 15 Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen eingesetzt. Neben
der hauptamtlichen Wachbesatzung wurde der Löschzug 1 alarmiert und
eingesetzt. Der Einsatz war für die Feuerwehr Ennepetal gegen 17:30
Uhr beendet.

Werbeanzeigen

Brand in Breckerfeld

(hb) Die Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld wurde am
Samstagabend über Stadtsirenen und Meldeempfänger zur Hasenkehr
alarmiert.
Während die Löschgruppe Delle einen Übungsabend im Bereich Hasenkehr
durchführte, bemerkten die Einsatzkräfte eine Rauchentwicklung im
Dachbereich eines dortigen Gebäudes.
Die Erkundung ergab, dass eine Gastherme im Dachstuhl in Brand
geraten ist und das Feuer bereits auf die Dachkonstruktion
übergegriffen hat. Da für die Übung bereits eine Wasserversorgung
aufgebaut war, konnte der Brand schnell durch einen Trupp unter
Atemschutz unter Kontrolle gebracht werden. Auch der Eigentümer hatte
bereits einen Löschversuch unternommen.
Die Einsatzstelle wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und es
wurden Gasmessungen durchgeführt.
Der Bereich wurde gelüftet und an den Eigentümer und eine Fachfirma
(Gas) übergeben.
Der Einsatz für die Feuerwehr endete gegen 22:00 Uhr.

Unfall mit drei Verletzten in Helfe

Hagen. Am Samstag gegen 18.40 Uhr ereignete
sich auf der Kreuzung Pappelstraße / Helfer Straße in Hagen ein
Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Ein 27 Jähriger befuhr mit seinem
Mercedes die Pappelstraße aus Fahrtrichtung Hagener Straße kommend
und wollte den Kreuzungsbereich geradeaus überqueren. Ein entgegen
kommender 55 Jähriger bog mit seinem Kia unmittelbar vor ihm ab,
sodass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge
kam. Hierbei geriet ein Fahrzeug im Motorbereich in Brand. Das Feuer
konnte umgehend gelöscht werden, die beiden Fahrer und ein Beifahrer
mussten verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Zwei
von Ihnen konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden,
einer musste schwer verletzt im Krankenhaus verbleiben. Es entstand
ein Gesamtschaden von 18000 Euro. Die Unfallstelle wurde bis 20 Uhr
komplett gesperrt.

Unfall mit Verletzten in der Hagener City

Hagen. Am Sonntagmorgen kam es um 05.50 Uhr
auf der Frankfurter Straße in Hagen zu einem Verkehrsunfall mit drei
Verletzten. Bei dem Versuch eines 37-jährigen Mercedesfahrers aus der
Dödterstraße auf die Frankfurter Straße in Fahrtrichtung Eilpe
einzubiegen, missachtete er die Vorfahrt eines 20 Jährigen, der mit
seinem Renault auf der Frankfurter Straße in Richtung Innenstadt
unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der
Renaultfahrer und ein 19 Jähriger Fahrzeuginsasse leicht verletzt.
Ein weiterer 21-jähriger Mitfahrer verletzte sich schwer und musste
im Krankenhaus verbleiben. Im Verlauf der Unfallaufnahme wurde bei
einem der Fahrzeugführer ein vorheriger Alkoholkonsum festgestellt.
Neben einer Blutprobe musste er auch seinen Führerschein abgeben. Der
entstandene Schaden wird mit 6000 Euro beziffert. Die nicht mehr
fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.