Mit Matthäus-Brass durch die Jahrhunderte

 

 

„Matthäus-Brass“, der Posaunenchor der Matthäusgemeinde Hagen, lädt zur Matinee am Sonntag, den 2. April 2017, um 11.45 Uhr in die Matthäuskirche ein. Es werden Werke aus den verschiedensten Jahrhunderten der Musikgeschichte in den  unterschiedlichsten Stilen zu hören sein. So erklingen neben  dem Madrigal „Mother I will have a Husband“ von Thomas Vautor (um 1600)  auch Choräle wie z.B. „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ von J. S. Bach, Choralbearbeitungen  wie „Jubelt dem Ewigen alle Lande“ von Louis Lewandowski, wie auch Volksweisen, z.B. „Londonderry Air“ von Dieter Wendel. Aber auch Filmmusiken (u.a.  „Gabrielles Song“ von Stefan Dan Nilsson) und Stücke wie „What a wonderful world“ von Richard Roblee werden nicht fehlen. Einige überleitende kurze Textbeiträge zwischen den Musikblöcken runden den musikalischen Spaziergang durch die Jahrhunderte ab.

Der Eintritt ist frei, am Ende wird für die kirchenmusikalische Arbeit in der Matthäuskirche gesammelt.

Advertisements
Kategorien:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s